Bauernhof© drsg98 / Fotolia.com
Urlaub

Urlaub auf dem Bauernhof: Hier bietet sich mehr Vielfalt, als einige annehmen. Das bezieht sich nicht nur auf die Freizeitmöglichkeiten, sondern auch auf die Unterkünfte an sich und auch auf das kulinarische Angebot.

Urlaub auf dem Bauernhof – Landleben genießen

Nicht nur bei Familien mit Kindern erfreut sich der Urlaub auf dem Bauernhof großer Beliebtheit. Städter lassen bei einem Bauernhofurlaub auf dem Land gerne den Alltag hinter sich. Auf Wellness spezialisierte Ferienhöfe bieten eine entspannte Auszeit. Auch Aktivurlauber finden beim Mithelfen im landwirtschaftlichen Betrieb Erfüllung, nutzen die Sportangebote des Bauernguts oder unternehmen Ausflüge in die Natur.

Für eine geruhsame Auszeit: Urlaub auf dem Bauernhof

Wer für eine Weile dem Trubel des Stadtlebens entfliehen möchte, kommt bei einem Urlaub auf dem Bauernhof zur Ruhe. Frische Landluft sowie eine Ferienzeit im Einklang mit der Natur locken jedes Jahr viele Urlauber auf den Bauernhof. Die Unterbringung in historischen Bauerngütern oder Gästehäusern in der Nähe der Hoftiere machen den besonderen Reiz des Aufenthalts aus. Auf Wunsch können Gäste auch am bäuerlichen Leben bei Ihrem Landurlaub teilhaben.

Urlaub auf dem Bauernhof: Große Vielfalt bei den Unterkünften

Die Bandbreite an Unterkünften ist enorm. Sie reicht von schlicht gehaltenen Almhütten über rustikal eingerichtete Ferienwohnungen, ländlichen Ferienhöfen bis hin zu aufwendig sanierten Gutshöfen in Form luxuriöser Landhotels. Viele Unterkünfte besinnen sich auf bäuerliche Traditionen und bewahren den regionalen Charakter. Für Kinder stellt das Übernachten auf dem Heuboden oder das Zelten im Garten ein besonderes Erlebnis dar. Überlegen Sie sich vor der Buchung, welche Unterbringungsart und welches Maß an Komfort Sie sich für Ihren Landurlaub wünschen.

Zu den Besonderheiten eines Urlaubs auf dem Bauernhof gehört zudem die Verpflegung. Je nach landwirtschaftlicher Aktivität und Ausrichtung werden Gäste mit Brot aus der bäuerlichen Backstube, selbstgekeltertem Wein oder Obst aus eigener Ernte versorgt. Auf Höfen mit Viehhaltung erhalten Sie frisch gemolkene Milch sowie Wurst und Käse direkt vom Erzeuger. Bei Vollpension stehen auch Spezialitäten der regionalen Küche auf der Speisekarte.

Hofarten und spezialisierte Bauerngüter

Abhängig vom Schwerpunkt des Hofes lernen Gäste bestimmte Aspekte des Landlebens kennen, nehmen an verschiedenen Aktivitäten teil und erleben besondere kulinarische Genüsse.

Ganz gleich, ob Bauernhof hinter einem Deich unweit der Küsten Deutschlands, idyllisches Schwarzwaldhaus oder Almhütte im österreichischen Hochgebirge – warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Aber auch bei einigen Fernzielen bietet sich ein Urlaub auf dem Bauernhof an. Cowboyfeeling erfahren Urlauber auf einer nordamerikanischen Ranch. Auf Wanderritten erleben sie die grenzenlose Weite der Prärie und helfen beim Treiben der Rinder. Den Ranchern zur Hand gehen können auch Gäste einer Farm im australischen Outback oder einer lateinamerikanischen Hazienda. Jede Region hat ihren eigenen Charme.

Kinderbauernhöfe

Diese Ferienhöfe haben sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt. Eine kindgerechte Ausstattung ist hier selbstverständlich. Die Anlage weist vielfältige Spielmöglichkeiten für jedes Alter auf und folgt dabei Sicherheitsvorschriften, sodass Kinder sich gefahrenlos austoben können.

In den alltäglichen Betrieb werden die Kinder der Gäste einbezogen. Während die Kinder beim Melken der Kühe dabei sind, beim Füttern der Tiere helfen oder einen Einblick in den Ablauf der Heuernte erhalten, können sich die Eltern auch mal eine Auszeit gönnen. Bauernhöfe sind Orte zum Lernen. Dort erfahren Kinder, woher die Zutaten für Lebensmittel kommen und erleben hautnah die Produktion von Rahm, Käse und Brot mit. Sie können den neuen Erfahrungsraum erkunden und sind bei den neuen und aufregenden Tätigkeiten in und um den Bauernhof mit großem Eifer dabei. Dabei erproben sie ihre Geschicklichkeit und übernehmen eigene Verantwortung für Pflegetiere. Für gemeinsame Unternehmungen bieten sich für Familien zudem Wander- oder Radausflüge in die nähere Umgebung an.

Reiterhöfe für Pferdeliebhaber

Hier verbringen Erwachsene und Kinder viel Zeit auf dem Rücken der Pferde. Denn diese Höfe haben sich auf die Haltung und Zucht von den edlen Reittieren spezialisiert. Vom Minipony für Kinder bis hin zu schweren Lastpferden für Kutschfahrten: Zumeist leben verschieden Pferderassen auf dem Hof, die sich nach Körperbau und Wesenszug unterscheiden und sich für verschiedene Reitstile und Disziplinen eignen.

Anfänger erhalten professionellen Unterricht im englischen Stil bzw. im Westernreiten und erlernen die verschiedenen Gangarten. Fortgeschrittene trainieren so verschiedene Reitsportdisziplinen wie Dressur-, Spring- oder Jagdreiten. Wer sich bereits sicher fühlt, kann ausgedehnte Ausritte durch Wiesen und Wälder unternehmen, weniger Erfahrene nehmen in einer Kutsche Platz. Während des Aufenthalts helfen Gäste bei der Pflege von Tier und Stallungen. Kinder dürfen in der Regel beim Ausmisten der Boxen mithelfen, ihrem Lieblingspferd die Mähne bürsten und dieses auf die Koppel begleiten.

Berg- und Almhütten

Wen es in die Berge zieht, den erwartet ein intensives Naturerlebnis mit Panoramablick zum Beispiel auf die Alpen. In den Sommermonaten geht es auf die Alm, im Winter auf die Skipiste. Ist die Hütte bewirtschaftet, sind auch die Nutztiere nicht weit. Auf den umliegenden Bergwiesen weiden Ziegen, Schafe, Kühe oder Pferde. Aktivurlauber sparen sich den Anfahrtsweg und starten sogleich mit einer Wandertour und dem Besteigen des nächsten Gipfels. In unwegsameren Gegenden und Höhenlagen sorgen erfahrene Bergführer für einen sicheren Auf- und Abstieg. Für Kletter- und Wintersport stehen ebenfalls einheimische Trainer, Guides bzw. Skilehrer zur Verfügung.

Wellness- und Gesundheitsbauernhöfe

Während eines Urlaubs auf dem Bauernhof brauchen Sie nicht auf Wellness zu verzichten. Spezialisierte Höfe verwöhnen ihre Gäste mit einem umfassenden Wohlfühlprogramm. In der hofeigenen Sauna, im natürlichen Kneippbad oder bei Massagen tun Sie Körper und Geist etwas Gutes. Auf ausgedehnten Spaziergängen können Sie neue Energie tanken. Die therapeutische Wirkung von Heilpflanzen findet im Rahmen einer Schönheitsbehandlung mit Kräutermasken oder als Zutat eines gesunden Essens Anwendung. Erkundigen Sie sich in jedem Fall vorher, welche Behandlungen der jeweilige Hof anbietet und wie umfangreich das Wellnessangebot ist.

Winzerhöfe

Auf einem Weingut kommen Aktivurlauber und Gourmets gleichermaßen auf ihre Kosten. Die Gäste lernen alle Facetten des Weinanbaus kennen. Erkunden Sie sich im Voraus, ob Sie in den Weinbergen ihres Gastgebers aktiv werden dürfen. Je nach Jahreszeit schneiden Sie dabei Rebstöcke zurück, helfen bei der Bodenpflege und sogar bei der Weinlese. Erholung bieten Führungen durch die Weinberge sowie Wanderungen in der Anbauregion. Am Abend werden in geselliger Runde lokale Weine verkostet. Während der Weinprobe erhalten Sie eine fachkundige Unterweisung durch den Winzer und legen sich einen Vorrat für den heimischen Weinkeller zu. Mitunter erhalten Sie freie Kost und Logis, wenn Sie im Herbst bei der Weinernte mithelfen. Anschließend dürfen Gäste oftmals auch einmal selbst die Weinpresse bedienen und Traubenmost probieren.

Egal ob Winzerhöfe, Reiterhöfe, ein gut ausgestatteter Landhof, Berghütten im Allgäu oder Oberallgäu: Ein Urlaub auf dem Bauernhof ist für die ganze Familie etwas Besonderes.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
Top