MP3 Download© Andres Rodriguez / Fotolia.com
Streaming

Streaming bezeichnet die Datenübertragung über ein Netzwerk, wobei Inhalte im Cache des Rechners vorübergehend zwischengespeichert werden. Bekannte Streaming-Seiten sind beispielsweise Youtube oder auch Online-Spiele wie Farmerama.

Streaming: Der Trend für Filme und Musik

Streaming ermöglicht es, Videos und Filme anzuschauen oder auch Musik zu hören, ohne diese aus dem Internet herunterzuladen. Die Inhalte werden nur zwischengespeichert. Der Vorteil: Bild und Ton werden in Echtzeit übertragen. Das heißt, die gewünschten Inhalte können konsumiert werden, noch bevor die Datei vollständig heruntergeladen wurde. Darüber hinaus müssen die Dateien nicht dauerhaft gespeichert oder wie beim Filesharing anderen Nutzern zur Verfügung gestellt werden.

Großes Potential - Spiele-Streaming

Im Streamen von Computerspielen steckt großes Potenzial: Das Streaming macht leistungsstarke Rechner beziehungsweise Spielkonsolen überflüssig, da die Games einfach im Browser gestartet werden. User sollten lediglich über eine halbwegs schnelle Internetverbindung verfügen.

Musik-Streaming boomt

Im Musikbusiness ist das Streamen von Liedern - also das direkte Abspielen im Internet - ein hart umkämpftes Feld, auf dem Betreiber von Musikplattformen versuchen, sich gegenseitig auszustechen: Aus Deutschland kommt neben Simfy die Berliner Plattform SoundCloud, aus Frankreich stammt der Onlinedienst Deezer und aus Großbritannien das Portal Rara. In Europa besitzt die schwedische Musikplattform Spotify noch immer den größten Bekanntheitsgrad, während Rhapsody eine der beliebtesten Musikplattformen der USA ist.

  Spotify simfy napstar AMPYA
  spotify simfy napster Ampya
Titelanzahl 20 Millionen 25 Millionen 20 Millionen 20 Millionen
Auf PC nutzbar Ja Ja Ja Ja
Mobile Apps Ja Ja
(kostenpflichtig)
Ja
(kostenpflichtig)
Ja
Streaming-Formate Ogg Vorbis MP3 MP3, AAC, weitere AAC
Gratis-Version
(mit Werbung)
Ja Nein Nein Ja
Testphase 30 Tage 14 Tage 30 Tage 30 Tage
Kosten / Monat Premium:
9,99 €
Premium:
4,49 €
Premium Plus:
8,99 €
Basis-Version:
9,95 €
Premium:
4,99 €
Premium Plus:
9,99 €

Video-Streaming ist in aller Munde

Beim Videostreaming können Videos live oder zu einem späteren Zeitpunkt im Browser angeschaut werden. Schlagzeilen macht in regelmäßigen Abständen vor allem das illegale Streaming, wodurch das legale Streaming oft aus dem Blickfeld verschwindet. Im Gegensatz zum illegalen Streaming kommt es beim legalen Streaming jedoch nicht zu Urheberrechtsverletzungen. Legales Streaming spielt nicht nur eine große Rolle in der Unterhaltungsbranche, sondern wird unter anderem auch beim E-Learning in Schulen und Universitäten eingesetzt.

Das Anschauen von Filmen direkt im Internet ist in den vergangen Jahren immer belibeter gweorden - und immer mehr Menschen sind auch bereit dafür zu zahlen. Zu den größten Anbietern in Deutschland zählen Amazon Instant Video, Maxdome und Watchever. Es gibt noch etliche weitere Provider, deren Angebot und Mitgliederzahl kann jedoch nicht mit den drei Großen mithalten. Im Herbst 2014 kommt auch der welltweit größte Anbieter für das Streaming von Filmen und Serien nach Deutschland. Der amerikanische Marktführer Netflix bietet in seiner Heimat mehr als 10.000 Filmen und Serien zum Streaming an.

Streaming als juristische Grauzone

Problematisch wird das Streaming dann, wenn unerlaubte Kopien urheberrechtlich geschützter Werke übertragen werden. Denn bei der Übertragung und Zwischenspeicherung des Streams wird dieser illegal vervielfältigt. Dennoch ist es juristisch gesehen umstritten, ob bereits der Konsum eines illegalen Streams als Urheberverletzung anzusehen ist. Auch Portalbetreiber wägen sich oft in Sicherheit, da sich die illegalen Dateien nicht auf ihren Seiten befinden; stattdessen verlinken die Betreiber "lediglich" auf die fragwürdigen Inhalte. Verletzungen des Urheberrechts werden übrigens mit Geldbußen, Schadensersatzforderungen und Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren geahndet.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • Internetanschluss

    VDSL und Kabel-Internet: Im Dezember locken diese Angebote

    Welche Tarifaktionen finden Neukunden bei VDSL-Anbietern und Kabelnetzbetreibern im Dezember? Wir haben ausgewählte Tarife herausgesucht und erläutern die Sparvorteile.

  • Unitymedia Gigabit City Düsseldorf

    Unitymedia: Gigabit-Internet in Düsseldorf erhältlich

    Unitymedia bietet rund 320.000 Kabelhaushalten in Düsseldorf ab sofort Internetanschlüsse mit Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s an. Düsseldorf ist damit die dritte "Gigabit City" des Kabelnetzbetreibers.

  • Amazon

    Aktion: Eine Woche Gratis-Versand bei Amazon

    Amazon startet eine Aktion, bei der alle Kunden eine Woche lang gratis bestellen können, ohne dass ein Mindestbestellwert erreicht werden muss. Normalerweise ist der Versand erst ab 29 Euro kostenlos, es sei denn, man bestellt ein Buch dazu.

  • Entertain TV

    MagentaTV: Telekom startet erweitertes TV-Angebot

    Bislang vermarktete die Telekom ihr TV-Angebot unter dem Namen EntertainTV. Ab dem 24. Oktober bietet der Bonner Konzern mit MagentaTV ein erweitertes TV-Angebot an, das mehr Inhalte und neue Funktionen bieten soll.

  • Deutsche Telekom StreamOn

    Telekom: StreamOn Gaming für Young-Kunden gratis

    Nach StreamOn für Musik und Videos führt die Telekom StreamOn Gaming ein. Damit können Online-Games genutzt werden, ohne dass das Datenkontingent des Tarifs belastet wird. Junge Leute können die Option sogar kostenlos zubuchen.

Top