Winterurlaub© Halfpoint / Fotolia.com
Rundreisen

Rundreisen bringen einige Vorteile mit sich. Damit der Urlaub aber am Ende wirklich erholsam und zufriedenstellen ist, gilt es vor der Buchung auf einige Punkte zu achten.

Rundreisen – Gemeinsam viel sehen und erleben

Auf Rundreisen erleben Sie die gesamte Vielfalt eines Landes beziehungsweise einer Region. Sie reisen von einem kulturellen und landschaftlichen Highlight zum nächsten. Ortskundige Reiseleiter bringen Ihnen Land und Leute näher. Organisierte Touren sind besonders komfortabel. Denn um Unterkunft, Transport und Verpflegung brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Erkundigen Sie sich vor der Buchung aber über die Eckdaten der Reise. Auf diese Weise gehen Sie sicher, dass die Rundreise Ihren Vorstellungen entspricht.

Vorteile organisierter Rundreisen

Viele Reisewillige entscheiden sich für organisierte Touren. Denn dann sind sie nicht auf sich allein gestellt und reisen äußerst komfortabel. Sie folgen einer festen Route, deren Verlauf der Reiseveranstalter bis ins kleinste Detail geplant hat. Auf eine gute Betreuung können Sie sich während des gesamten Urlaubs verlassen.

Eine Reiseleitung ist für alles Organisatorische zuständig und kümmert sich vor Ort um das Wohl der Teilnehmer. Da sie sich bestens auskennt, erleben Sie alle Facetten des Urlaubslandes. Kenntnisse über Kulturstätten, Flora und Fauna, landestypische Spezialitäten und historische Ereignisse brauchen Sie sich nicht anzulesen. Auf Ihrer Reise erwarten Sie Vorträge und Führungen, die Wissen über das Gastland auf unterhaltsame Weise vermitteln. Wissbegierige erhalten von den Reiseleitern jederzeit eine fachkundige Antwort auf Fragen und zudem exklusive Insider-Tipps. Wenn Sie der Landessprache nicht mächtig sind, ermöglicht Ihnen Ihre Reiseführung den Kontakt zu Einheimischen.

Unterkunft, Anreise und Service: Alles aus einer Hand

Ihre Reisevorbereitung beschränkt sich auf ein Minimum an Planungsaufwand. Denn in aller Regel buchen Sie organisierte Rundreisen pauschal. Das bedeutet, dass Sie bei einem Reiseveranstalter Unterkunft, Flug und weitere Serviceleistungen in einem Gesamtpaket erhalten. Dies macht die mitunter langwierige und aufwendige Recherche nach einem preiswerten Flug und nach Unterkünften überflüssig. Überprüfen Sie aber, welche Leistungen ein Pauschlangebot im Einzelnen umfasst.

Die Verpflegung ist zumeist inklusive. Wie viele Mahlzeiten diese umfasst, variiert von Anbieter zu Anbieter. Auch der Transport ist bereits organisiert. Sicher und komfortabel bringt sie der Veranstalter von einem Ort zum nächsten. Damit ersparen Sie sich die Berechnung von Fahrtrouten in einem fremden Land.

Organisierte Rundreisen: Was ist bei der Buchung zu beachten?

Bringen Sie vor der Buchung ein paar Rahmenbedingungen in Erfahrung. Damit stellen Sie sicher, dass Sie eine Rundreise buchen, die genau Ihren Erwartungen entspricht.

Sightseeing oder Aktivurlaub

Überlegen Sie sich im Voraus, was Sie gerne sehen und erleben wollen. Viele Rundreisen beinhalten eine bunte Mischung aus Naturerfahrung und kulturgeschichtlichen Erkundungen. Darüber hinaus bieten Nischenveranstalter Reisen mit besonderer thematischer Ausrichtung an. Dabei sind beispielsweise folgende Schwerpunkte möglich: Kunstgeschichte einer Region und Spuren vergangener Hochkulturen, Verkostung landestypischer Speisen, naturkundliche Führungen oder kreatives Zeichnen und Fotografieren. Ebenso sind Rundreisen als Aktivurlaub möglich. Sie erwandern sich reizvolle Landschaften oder erleben diese per Fahrrad, Kanu, Segelboot oder hoch zu Ross. Ob Sie im Hochgebirge durch unwegsames Gelände wandern oder lieber gemächlich über Wiesen und Felder: Die Veranstalter bieten in der Regel verschiedene Schwierigkeitsstufen an. Mitunter stellen Sie auch die entsprechende Ausrüstung zur Verfügung oder transportieren das Gepäck.

Qualifizierte Reiseleitung

Vieles hängt von Qualifikation und Persönlichkeit der Reiseleitung ab. Sie bringt Ihnen Land und Leute näher und ist für den reibungslosen Ablauf verantwortlich. Erkundigen Sie sich daher beim Veranstalter, inwieweit die Reiseführer mit der Kultur und Mentalität des Ziellandes vertraut sind und über welche Erfahrungen sie in der Leitung einer Reisegruppe verfügen. Die meisten Anbieter geben hierzu bereitwillig Auskunft.

Routenverlauf und Programm prüfen

Studieren Sie den Routenverlauf und die Gestaltung der einzelnen Programmpunkte. Auf diese Weise sehen Sie, ob alle Stationen dabei sind, die Ihnen wichtig sind. Und Sie können einschätzen, wie hoch der Erholungsfaktor ist. Ist der Tagesablauf straff organisiert und weist häufige Standortwechsel auf, werden Sie möglichst viel vom Land sehen. Das kann jedoch auch anstrengend sein. Denn Sie haben seltener Ruhepausen und weniger Zeit und Muße, um die jeweiligen Kulturstätten zu erkunden. Legen Sie während der Rundreise große Strecken zurück, verbringen Sie möglicherweise mehr Zeit im Reisebus, als Ihnen lieb ist. Ist es Ihnen wichtig, sich einmal abseits der Touristengruppen zu begeben und einen Ort auf eigene Faust zu entdecken? Dann achten Sie darauf, dass das Programm auch Freiräume für selbstgestaltete Unternehmungen bietet.

Damit der Erholungsfaktor nicht zu kurz kommt: Einige Veranstalter lassen eine erlebnisreiche Rundreise mit Entspannungstagen am Strand oder Pool ausklingen. Andere achten darauf, dass sich aktive Tage und Erholungsphasen regelmäßig abwechseln.

In der Gruppe reisen

Gruppenreisen haben einige Vorzüge. Sie treffen auf Gleichgesinnte und profitieren bei vielen Preisen von Ermäßigungen. Achten Sie aber auf die Gruppengröße. Je mehr Personen mitreisen, desto mehr individuelle Ansprüche treffen aufeinander, was mitunter anstrengend werden kann. Sie können sich Ihre Gruppe aber auch selbst zusammenstellen. Maßgeschneiderte Rundreisen gibt es für Familien, Paare und gemeinsam verreisende Freunde.

Top