Benzinpreise© maho / Fotolia.com
Oktanzahl

Die Oktanzahl eines Kraftstoffs gibt Auskunft über dessen Klopffestigkeit. Die Klopffestigkeit wiederum gibt an, ob ein Treibstoff sich unkontrolliert selbst entzündet und verbrennt oder erst durch entsprechend starke Zündung oder Kompression dazu gebracht werden muss.

Was besagt die Oktanzahl im Kraftstoff?

Da in einem Ottomotor bei Betrieb enorme Temperaturen entstehen, ist es wichtig, dass sich der Treibstoff dadurch nicht selbst entzündet und womöglich den Motor zerstört. Mit steigender Oktanzahl klettert auch die Temperatur nach oben, bei der ein Stoff sich selbst entzündet. Die Oktanzahl wurde vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg wichtig, als die Verbrennungsmotoren weiterentwickelt wurden. Diese erzeugten eine höhere Temperatur, weshalb nicht mehr bloßes Rohbenzin als Treibstoff verwendet werden konnte.

Welchen Oktanzahlbedarf ein Fahrzeug hat, hängt vom Motor und dessen Betriebsbedingungen ab. Man sollte sich unbedingt an die Vorgaben des Herstellers halten; eine noch höhere Oktanzahl als vorgegeben bringt keine weiteren Vorteile.

Wie wird die Oktanzahl gemessen?

Beim Treibstoff legen das Isooktan und das n-Heptan die entsprechenden Grenzen der Oktanzahl für Ottomotoren fest. Während n-Heptan mit einer Oktanzahl von null sich bereits bei einer Temperatur von 210 Grad Celsius entzündet, liegt der Wert für Isooktan bei etwa 410 Grad Celsius. Eine Mischung der beiden Stoffe passt die Oktanzahl entsprechend an, wodurch die Temperatur bestimmt wird, bei der ein Treibstoff durch die Hitze im Motor entflammen würde. Durch den Zahlenwert bis 100 wird schließlich angegeben, wie viel Prozent Isooktan und n-Heptan in einem Gemisch vorliegen müssen, damit es dieselbe Klopffestigkeit wie der zu untersuchende Kraftstoff besitzt.

Verschiedene Oktanzahlen

Mit einem Prüfmotor kann die Oktanzahl des Prüfgemischs, auch ROZ (Research-Oktanzahl) genannt, zusammen mit der Motoroktanzahl (MOZ) angegeben werden. Ein Benzin beispielsweise, für das eine Research-Oktanzahl von 95 festgelegt wird, besitzt dieselbe Klopffestigkeit wie ein Gemisch aus fünf Prozent n-Heptan und 95 Prozent Isooktan. An Tankstellen wird in der Regel die ROZ-Zahl angegeben. Super Plus hat in der Regel eine ROZ von mindestens 98.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • Stromverbrauch

    Energielabel stimmen überwiegend

    Die Energielabel an Elektrogeräten geben zum größten Teil den Energieverbrauch von Kühlschränken, Waschmaschinen etc. korrekt an. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung. Am häufigsten waren demnach die Angaben bei den Staubsaugern fehlerhaft.

  • Strom- und Gaspreise

    Energiepreise im September: Bisher stärkster Anstieg 2017

    Die Energiepreise sind im September stärker angestiegen wie bisher in keinem anderen Monat des laufenden Jahres. Das zeigt der Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation. In Deutschland ist vor allem der Preis für Heizöl gestiegen.

  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Strompreis

    Ökostrom-Umlage liegt 2018 bei 6,792 Cent

    Die Ökostrom-Umlage fällt im kommenden Jahr um 0,088 Cent und liegt damit bei 6,792 Cent pro Kilowattstunde. Leider sagt das aber noch nichts darüber aus, wie die Stromrechnung ausfallen wird. Andere Kostenbestandteile verteuern sich nämlich.

  • Strompreise

    Verivox: Strompreise verharren 2018 auf hohem Niveau

    Die Strompreise sollen sich den Tarifexperten von Verivox zufolge trotz der voraussichtlich sinkenden EEG-Umlage im kommenden Jahr weiter auf einem hohen Niveau halten. Abzuwarten bleibt demnach, ob die neue Bundesregierung Verbraucher entlasten wird.

Top