Benzinpreise© maho / Fotolia.com
Oktanzahl

Die Oktanzahl eines Kraftstoffs gibt Auskunft über dessen Klopffestigkeit. Die Klopffestigkeit wiederum gibt an, ob ein Treibstoff sich unkontrolliert selbst entzündet und verbrennt oder erst durch entsprechend starke Zündung oder Kompression dazu gebracht werden muss.

Was besagt die Oktanzahl im Kraftstoff?

Da in einem Ottomotor bei Betrieb enorme Temperaturen entstehen, ist es wichtig, dass sich der Treibstoff dadurch nicht selbst entzündet und womöglich den Motor zerstört. Mit steigender Oktanzahl klettert auch die Temperatur nach oben, bei der ein Stoff sich selbst entzündet. Die Oktanzahl wurde vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg wichtig, als die Verbrennungsmotoren weiterentwickelt wurden. Diese erzeugten eine höhere Temperatur, weshalb nicht mehr bloßes Rohbenzin als Treibstoff verwendet werden konnte.

Welchen Oktanzahlbedarf ein Fahrzeug hat, hängt vom Motor und dessen Betriebsbedingungen ab. Man sollte sich unbedingt an die Vorgaben des Herstellers halten; eine noch höhere Oktanzahl als vorgegeben bringt keine weiteren Vorteile.

Wie wird die Oktanzahl gemessen?

Beim Treibstoff legen das Isooktan und das n-Heptan die entsprechenden Grenzen der Oktanzahl für Ottomotoren fest. Während n-Heptan mit einer Oktanzahl von null sich bereits bei einer Temperatur von 210 Grad Celsius entzündet, liegt der Wert für Isooktan bei etwa 410 Grad Celsius. Eine Mischung der beiden Stoffe passt die Oktanzahl entsprechend an, wodurch die Temperatur bestimmt wird, bei der ein Treibstoff durch die Hitze im Motor entflammen würde. Durch den Zahlenwert bis 100 wird schließlich angegeben, wie viel Prozent Isooktan und n-Heptan in einem Gemisch vorliegen müssen, damit es dieselbe Klopffestigkeit wie der zu untersuchende Kraftstoff besitzt.

Verschiedene Oktanzahlen

Mit einem Prüfmotor kann die Oktanzahl des Prüfgemischs, auch ROZ (Research-Oktanzahl) genannt, zusammen mit der Motoroktanzahl (MOZ) angegeben werden. Ein Benzin beispielsweise, für das eine Research-Oktanzahl von 95 festgelegt wird, besitzt dieselbe Klopffestigkeit wie ein Gemisch aus fünf Prozent n-Heptan und 95 Prozent Isooktan. An Tankstellen wird in der Regel die ROZ-Zahl angegeben. Super Plus hat in der Regel eine ROZ von mindestens 98.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • Taschenrechner

    Verivox: Energiekosten klettern auf Vor-Corona-Niveau

    Seit November 2020 haben die Energiekosten um 15 Prozent zugelegt. Das zeigt der Energiekostenindex von Verivox, der die Kosten für Strom, für das Heizen und das Tanken untersucht.

  • Heizkosten

    Heizkosten steigen durch den kühlen April

    Die Heizkosten sollen für Verbraucher mit Gasheizung für den vergangenen Winter höher ausfallen als in der vorhergehenden Heizsaison, so das Ergebnis einer Auswertung. Für Haushalte mit Ölheizung sehen die Prognosen demnach besser aus.

  • Baufinanzierung

    Verivox: Über ein Viertel aller Deutschen zahlt zu viel für Strom

    Wer seinen Strom über einen Grundversorgungstarif bezieht, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als bei einem alternativen Anbieter. Einer Auswertung zufolge bezieht rund ein Viertel aller deutschen Haushalte seinen Strom über die Grundversorgung.

  • Benzinpreise

    Kraftstoffpreise: Unterschiede von bis zu 22 Cent in einer Stadt

    Bei einer Untersuchung der Kraftstoffpreise zeigt sich nicht nur, dass die Kosten innerhalb einer Stadt weit auseinanderklaffen können. Das Bundeskartellamt berichtet auch, dass die Anzahl der Preisspitzen zugenommen hat.

  • Stromkosten

    Koalition will EEG-Umlage weiter senken

    Die EEG-Umlage macht einen großen Teil beim Strompreis aus. Um Verbraucher zu entlasten, hat die Bundesregierung die Ökostromumlage 2021 und 2022 gedeckelt. Diesen Kurs will die schwarz-rote Koalition weiterverfolgen.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.

Cookie-Einstellungen

Top