Strompreise© tashka2000 / Fotolia.com
Grundversorgung

Der Begriff Grundversorgung bezeichnet die Verfügbarkeit wichtiger Infrastruktur und gewissen Dienstleistungen. Oft wird der Begriff im Zusammenhang mit Energie benutzt. Hier ist die Grundversorgung in der Regel eine der teureren Alternativen.

Grundversorgung oft teuerer als alternative Anbieter

Der Begriff der Grundversorgung meint ganz allgemein die Verfügbarkeit von wichtiger Infrastruktur und gewissen Dienstleistungen. So kann man von einer Grundversorgung hinsichtlich Verkehrs-, Entsorgungs- oder Bildungswesen sprechen, aber auch die medizinische Grundversorgung und vor allen Dingen die Grundversorgung hinsichtlich Energie sind zu nennen. Die Grundversorgung gewährleistet, dass das entsprechende Produkt oder die Leistung zu einem erschwinglichen Preis für jedermann zur Verfügung steht.

Die Grundversorgung mit Energie

Ob Strom oder Gas, Energie benötigt jeder – und das ist der Grund, warum jeder Kunde automatisch in einen Grundversorger-Tarif eingestuft wird, sofern er nicht zu einem anderen Tarif oder Anbieter wechselt. Diese Grundversorgung wird meist von kommunalen Stadtwerken gewährleistet, aber auch größere Versorger übernehmen die Bereitstellung von Energie in manchen Teilen des Landes. Der Grundversorger ist immer der, der die meisten Haushaltskunden versorgt.

Jedoch ist die Grundversorgung oft deutlich teurer als andere Tarife auf dem Markt, weswegen man sich nach einem anderen Angebot umschauen sollte, um das deutliche Sparpotenzial auszureizen.

Die Pflichten des Grundversorgers

Die Grundversorgung kann mit einer kurzen Frist von einem Monat gekündigt werden, sodass man beinahe jederzeit zu einem günstigeren Anbieter wechseln kann. Die Grundversorgung steht dabei aber immer noch als "Rückfalllösung" parat. Der Grundversorger übernimmt die Versorgung mit Energie, wenn der alternative Anbieter aus irgendeinem Grund nicht liefert oder wenn beim Wechsel etwas schiefgeht. Auch wenn Störungen auftreten, ist immer noch der Grundversorger vor Ort für diese zuständig, da andere Anbieter nur das Stromnetz zum Transport des Stromes anmieten.

Strom sparen

Stromvergleich

Beim Strom kann man durch einen Stromanbieterwechsel viel Geld sparen. Besonders hoch ist die Ersparnis, wer noch in der teuren Grundversorgung ist - wie der Stromvergleich zeigt.

Stromvergleich

Tarifvergleich

Stromanbieter wechseln

Ein Stromanbieterwechsel ist einfacher, als viele denken. Wir erklären, wie man Schritt für Schritt von seinem Grundversorger zu einem anderen Stromanbieter wechselt.

Stromanbieterwechsel

Gasflamme

Gasvergleich

Auch Gaskunden bekommen die steigenden Energiekosten zu spüren. Sparen kann, wer regelmäßig Gaspreise vergleicht und zu einem günstigeren Anbieter wechselt.

Gasvergleich

In welchen Bereichen gibt es noch eine Grundversorgung?

Jeder in Deutschland muss einen Zugang zu Ärzten und Krankenhäusern haben. Zusätzlich abgesichert ist der deutsche Einwohner hier über die Krankenkasse, welche viele Behandlungskosten übernimmt, sodass niemand aus Geldnot heraus auf eine gewisse medizinische Versorgung verzichten muss.

Auch der öffentlich-rechtliche deutsche Rundfunk hat die Bevölkerung mit einem Grundrecht auf Informationen, Kultur und Bildung abzudecken, weswegen für alle öffentlich-rechtlichen Sender gewisse Programmpunkte vorgeschrieben sind. So soll sichergestellt werden, dass jeder in Deutschland sich eine eigene Meinung zu aktuellen Geschehnissen und anderen Themen bilden kann. Auch das Internet bekommt einen immer höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft, weswegen man diskutiert, ob man einen Internetzugang künftig garantieren sollte. Aktuell ist nur der Anschluss an ein öffentliches Telekommunikationsnetz garantiert, nicht ein breitbandiger Internetanschluss.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • Stromverbrauch

    Energielabel stimmen überwiegend

    Die Energielabel an Elektrogeräten geben zum größten Teil den Energieverbrauch von Kühlschränken, Waschmaschinen etc. korrekt an. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung. Am häufigsten waren demnach die Angaben bei den Staubsaugern fehlerhaft.

  • Strom- und Gaspreise

    Energiepreise im September: Bisher stärkster Anstieg 2017

    Die Energiepreise sind im September stärker angestiegen wie bisher in keinem anderen Monat des laufenden Jahres. Das zeigt der Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation. In Deutschland ist vor allem der Preis für Heizöl gestiegen.

  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Strompreis

    Ökostrom-Umlage liegt 2018 bei 6,792 Cent

    Die Ökostrom-Umlage fällt im kommenden Jahr um 0,088 Cent und liegt damit bei 6,792 Cent pro Kilowattstunde. Leider sagt das aber noch nichts darüber aus, wie die Stromrechnung ausfallen wird. Andere Kostenbestandteile verteuern sich nämlich.

  • Strompreise

    Verivox: Strompreise verharren 2018 auf hohem Niveau

    Die Strompreise sollen sich den Tarifexperten von Verivox zufolge trotz der voraussichtlich sinkenden EEG-Umlage im kommenden Jahr weiter auf einem hohen Niveau halten. Abzuwarten bleibt demnach, ob die neue Bundesregierung Verbraucher entlasten wird.

Top