Fernbus© Petair / Fotolia.com
Busreise

Busreisen eignen sich besonders, wenn Ziele erkundet werden sollen, die in nicht allzu weiter Ferne liegen. Hier erfahren Sie, welche Vorteile der Urlaub mit dem Bus bietet. Außerdem gibt es noch Tipps für die Reise.

Mit günstigen Busreisen Europa erkunden

Jeder, der im Urlaub sein Budget schonen möchte, sollte eine Busreise in Betracht ziehen. Busfahrten sind nicht nur unschlagbar günstig, sondern Sie gelangen auch entspannter ans Ziel, da Sie das Steuer nicht selbst in die Hand nehmen müssen. Außerdem kann mit dieser Art des Reisens die Umwelt geschont werden.

Beliebte Reiseziele bei Busreisen

Busreisen sollten sich auf einen Urlaub in der Region, in Deutschland oder den Nachbarländern beschränken. Weiter als bis nach Portugal oder Griechenland werden Sie mit dem Bus nicht reisen können – weitere Strecken sind aufgrund der langen Fahrzeiten nur schwer realisierbar. Natürlich sind auch entferntere Reiseziele per Bus erreichbar. Dennoch unser Tipp: Wenn Sie auf der Suche nach günstigen Busreisen sind, dann wählen Sie Reiseziele, die mit dem Bus in weniger als 10 Stunden erreichbar sind. Traumhafte Orte gibt es in diesem Umkreis sehr viele. Planen Sie einen Urlaub in einer weiter entfernten Destination, sollten Sie deshalb besser nach günstigen Flugangeboten Ausschau halten – die Billigfluggesellschaften bieten sowohl Pauschalangebote als auch erschwingliche Linienflüge an.

Zu den beliebtesten Busreise-Reisezielen der Deutschen gehören:

  • Die Nord- und Ostseeküste und Rügen
  • Oberbayern (Bayerische Seen)
  • Die Mecklenburgische Seenplatte
  • Ein Hauptstadtbesuch in Berlin
  • Der Europapark in Rust
  • Eine Musicalfahrt nach Hamburg
  • Der Bodensee und die Alpenregion
  • Der Schwarzwald
  • Die Lüneburger Heide
  • Die Amalfiküste
  • Die Toskana
  • Der Gardasee, der Lago di Como und der Lago Maggiore
  • Das Elsass in Frankreich
  • Die Bretagne und die Normandie mit dem Mont Saint-Michel
  • Die französischen Schlösser der Loire
  • Paris, Prag, Venedig und Rom
  • Wintersportreisen
  • Wanderausflüge

Vor- und Nachteile von Busreisen

Der größte Vorteil einer Reise mit dem Bus ist ihr Preis: Keine andere Reiseform ist so günstig. Zugfahrten sind generell teurer als Busreisen. Allerdings zahlen sich innereuropäische Busreisen an Urlaubsorte, die von Airlines wie easyJet oder Eurowings angeflogen werden, nicht aus – denn Frühbucher ergattern Flüge, die nicht teurer sind als eine Busfahrt. Allerdings muss man sich hierfür schon lange im Voraus auf einen Zeitpunkt und ein Reiseziel festlegen. Hierin liegt ein weiterer Vorteil von Busreisen: Sie sind immer günstig, auch dann, wenn sie kurzfristig gebucht werden.

Als Nachteil wird häufig die gemächliche Reisegeschwindigkeit empfunden. Zudem können Staus die Reisezeit noch einmal verlängern. Kalkulieren Sie in Ihre Urlaubsplanung also auch An- und Abreise ein sowie einen Aufenthalt, der sich nicht nur auf ein Wochenende beschränkt. Ein Bonus für die längere Anfahrt ist der Blick auf schöne Landschaften.

Tipp: Freie Zeit während der Busfahrt ausnutzen

Unser Tipp: Nutzen Sie die Fahrtzeit für Tätigkeiten, für die Sie im Alltag keine Zeit haben. Spielen Sie gerne Karten? Sie haben den letzten Blockbuster im Kino verpasst? Sie lieben Rätsel und Knobelaufgaben? Haben Sie noch unbearbeitete Fotos aus dem letzten Urlaub auf dem Laptop? Vielleicht gibt es auch noch das eine oder andere ungelesene Buch auf Ihrem Nachtisch. Oder Sie möchten sich mit den neuesten Materialien Ihrer Fortbildung beschäftigen. Packen Sie auf jeden Fall Ihren Laptop ins Handgepäck – moderne Reisebusse verfügen über einen Steckdosenplatz und bieten oft freies WLAN.

Während einer Busreise kommen die Fahrgäste ungezwungen miteinander ins Gespräch. Die gefühlte Fahrzeit lässt sich kaum besser verkürzen als mit einem angeregten Gespräch. Was aber tun, wenn die Person auf dem Sitz neben Ihnen redet, Sie jedoch schlafen möchten? Wenn ein Baby an Bord nicht aufhört zu weinen? Unser Tipp: Nehmen Sie Kopfhörer sowie Musik oder Hörspiele mit. Auch mit guten Ohrstöpseln (am besten aus Wachs) finden Sie im Reisebus Ruhe.

Ein großer Vorteil bei Busreisen ist die hohe Flexibilität bezüglich Umbuchungen oder Stornierungen. Normalerweise gewähren die Busunternehmen oder Reiseveranstalter eine kostenlose Umbuchung oder eine kostenlose Stornierung mit Gutschrift – sogar dann noch, wenn diese wenige Stunden vor der Abfahrt erfolgt. Dieser kundenfreundliche Service ist in Deutschland bislang konkurrenzlos. Unkompliziert sind Busreisen auch bezüglich der Reiseroute. Sie können meist in unmittelbarer Nähe Ihres Wohnortes zusteigen und werden in der Regel direkt zum Hotel gebracht. Die meisten Busreisen erfolgen auf direktem Weg, ohne dass ein Umstieg in ein Taxi oder andere Verkehrsmittel nötig ist. Viele Busunternehmen bieten gegen Aufpreis auch den Transport von Fahrrädern an. Wenn Ihnen der Umweltschutz am Herzen liegt, haben Sie mit einer Busreise die richtige Wahl getroffen. Denn ein Reisebus stößt sehr viel weniger Schadstoffe aus als ein Flugzeug.

Welche Buskategorien gibt es auf Busreisen?

Achten Sie bei Busreisen immer auf den Komfort der Sitze. Begriffe auf der Website wie Liegebus, First Class oder VIP-Bus geben einen Hinweis auf die Bequemlichkeit der Sitze. Hier sollten Sie keine Kompromisse machen. Vor allem dann nicht, wenn Sie den ganzen Tag im Bus verbringen werden. Jeder, der einmal in einem Reisebus der höchsten Kategorie durch Südamerika oder durch Asien gereist ist, kennt die sogenannten Liegesitze, die sich vollständig zu Betten umwandeln lassen. Echte Liegesitze sucht macht in Europa zwar vergeblich, da sie aus Sicherheitsgründen EU-weit verboten sind. Jedoch gibt es Busgesellschaften, die ähnlich komfortable Sitze bereitstellen. Die verfügen beispielsweise über eine Beinstütze, die sich horizontal aufklappen lässt. So können Sie zumindest die Beine komplett austrecken.

Top