Hotline© Gajus / Fotolia.com
0900-Nummer

Die Sonderrufnummer 0900 ist preislich gesehen eine Art Überraschungspaket: Hierüber erreicht man Premium-Dienste, für die unterschiedliche Preise verlangt werden – von kostenlos bis hin zu 30 Euro pro Anruf.

Vorsicht vor den Kosten bei 0900-Nummern

Bei Sonderrufnummern sollte man aufmerksam sein und sich vor einem Anruf über die anfallenden Kosten informieren. Die 0900 etwa steht für Mehrwertdienste, deren Leistungen über das Telefonat abgerechnet werden: Welche Preise für das Telefonat anfallen, legt ganz allein die dahinter stehende Gesellschaft fest. Maximal zulässig sind jedoch 3 Euro je Minute oder 30 Euro pro Telefonat bei zeitunabhängiger Abrechnung.

Kosten der 0900-Nummer werden angesagt

Damit man schon vor einem Anruf die Kosten der 0900-Nummer kennt, ist jeder Anbieter verpflichtet, diese bereits schriftlich zu nennen. Egal, ob das nun abgedruckt in der Zeitungsanzeige ist, oder aber digital im Bildschirm bei Fernsehumfragen angezeigt wird. Ergänzend muss der Preis zu Beginn des Anrufes kostenfrei angesagt werden, sodass der Anrufer immer noch die Möglichkeit hat, den Anruf zu unterbrechen.

Was kostet mich die Warteschleife?

Nicht selten passiert es bei Premiumdiensten, dass man in eine Warteschleife gelangt, da niemand verfügbar ist, der den Anruf annehmen könnte. Seit 2013 ist eine Warteschleife nur noch dann zulässig, wenn das Telefonat entweder zum Festpreis geführt wird, oder aber die Warteschleife kostenlos ist. Das bedeutet bei einer Minutenabrechnung, dass die Zeit angehalten wird, sobald man in eine Warteschleife gerät. Das gilt ganz allgemein für Warteschleifen, auch wenn man beispielsweise während des Gespräches weitergeleitet wird oder aber via Nummerneingabe noch genauer definieren muss, weswegen man anruft.

Was bedeutet die Zahl hinter der 0900?

Schaut man sich einige 0900er-Nummern genauer an, wird man feststellen, dass sich eine der folgenden Zahlen hinter den beiden Nullen befindet: 1,3,5 oder 9. Diese Dienstkennzahlen geben Auskunft über die Art des Premiumdienstes.

0900-1 steht für Premiumdienste, die der Information dienen. Hierüber kann man beispielsweise Gesundheitsdienste, Versandhäuser, Verbrauchertipps, Verkehrshinweise und Wetterinformationen erhalten.

0900-3 führt zu Premiumdiensten, die der Unterhaltung dienen. Hierunter versteht man unter anderem Horoskope, Musik, Spiele, Tarot oder Umfragen.

Mittels der 0900-5 erreicht man sonstige Dienste für Erwachsene. Hinter der 5 können sich wie bei der 3 Dating, Bestellannahmen, Horoskope, Konferenzen, aber auch Erotikdienste verbergen.

Hinter der 0900-9 verbirgt sich ein gebührenpflichtiger Einwahldienst. Über die sogenannten Dialer lässt sich eine Internetverbindung herstellen. Hierbei liegen die Kosten meist deutlich höher als bei einer herkömmlichen Internetverbindung. In der Vergangenheit gab es Fälle, in welchen sich Dialer unbemerkt auf dem PC installierten und für eine hohe Rechnung sorgten. Seriöse Dialer-Dienste können jedoch bei der Internet-Einrichtung durchaus hilfreich sein.

Aktuelle Nachrichten zu Telefonie und Internet
  • Tchibo

    Tchibo mobil: 5 GB LTE und Allnet-Flat zum Aktionspreis

    Wer ab dem 2. März bei Tchibo den Aktionstarif mit 5 GB LTE-Datenvolumen und Allnet-Flat bucht, zahlt dauerhaft den Sparpreis von 9,99 Euro. Obendrauf gibt es weitere Vorteile wie ein kostenloses Fotobuch und einen Treuebonus.

  • EDEKA smart

    Jahrespaket von Edeka smart kommt in die Filialen

    Edeka smart bietet sein Jahrespaket erstmals auch "offline" an, nämlich in Filialen von Edeka und Marktkauf. Man kann das Paket aber natürlich auch weiterhin online bestellen. Derzeit gibt es einen Rabatt von 30 Euro.

  • klarmobil

    Klarmobil bietet Allnet-Flat mit 10 GB im Telekom-Netz an

    Zehn GB LTE-Datenvolumen und eine Allnet-Flat im Netz der Telekom: Das Angebot gibt es bei klarmobil derzeit 24 Monate lang zum Preis von 19,99 Euro/Monat. Bei Rufnummernmitnahme gewährt klarmobil einen Bonus.

  • Penny Mobil

    Penny Mobil und ja! mobil ab sofort mit mehr Datenvolumen

    Bis zu 1 GB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen erhalten Kunden von Penny Mobil und ja! mobil jetzt ohne zusätzliche Kosten. Die Mobilfunkangebote funken im Telekom-Mobilfunknetz.

  • winSIM

    WinSIM bietet Allnet-Flat mit 10 GB für 9,99 Euro an

    Die Drillischmarke winSIM lockt zur Karnevalszeit mit einem wirklich günstigen Angebot: Der Tarif "LTE 10 GB" wird für 9,99 Euro im Monat angeboten statt 22,99 Euro. Enthalten ist außer dem Datenvolumen eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top