Kundenbetreuung© Liv Friis-Larsen / Fotolia.com
0180-Nummer

Die Servicenummer 0180 ist den meisten schon einmal begegnet. Oft werden die 0180er Nummern für Service-Hotelines verwendet. Das sorgte in der Vergangenheit durch teure Warteschleifen immer wieder für Unmut.

Hotlines mit 0180-Nummern sind weit verbreitet

Die 0180-Nummer ist eine Servicenummer. Über diese werden bestimmte Mehrwertdienste übers Telefon angeboten, beispielsweise Beratungen oder Auskünfte. Die meisten Telefonkunden haben schon einmal eine 0180-Nummer gewählt, denn diese Nummerngassen werden vielfältig eingesetzt. Wer an einem Gewinnspiel teilnimmt, eine Bestellung bei einem Versandhaus aufgibt oder eine Service-Hotline anruft, kann einer Variante der 01080 begegnen.

Diese Gespräche kosten oft deutlich mehr als reguläre Festnetz-Gespräche, vor allem werden sie auch von Flatrates nicht abgedeckt. Die Preise variieren zwischen knapp vier und 14 Cent pro Minute, vom Handy aus kann es richtig teuer werden. Das Maximum liegt hier zwar bei 42 Cent pro Minute, aber viele Anbieter nutzen diese Obergrenze eben auch aus.

0180-Nummer: Auf die Folgeziffern kommt es an

Dabei kostet nicht jede 0180-Nummer gleich viel. Es gibt Nummern, die wie die meisten Telefongespräche pro Minute abgerechnet werden, aber auch Nummern, bei denen der Anrufer für ein Gespräch eine einmalige Pauschale zahlt. So wird bei einer 0180-Nummer, bei der die nächste Ziffer eine 2, 4 oder 6 ist, ein bestimmter Betrag pro Verbindung berechnet. Diese Art der Abrechnung ist oft günstiger, weil es egal ist, wie lange das Gespräch dauert. Nur für sehr kurze Anrufe ist die minutenbasierte Berechnung günstiger. Es wird dann stets im Minutentakt (60/60) abgerechnet. Hier die Preise für die einzelnen 01080-Nummern im Überblick:

Kosten für die 0180-Servicenummern

Nummer Preis
aus dt. Festnetz
0180-1 14 Cent pro Min.
0180-2 6 Cent pro Anruf
0180-3 9 Cent pro Min.
0180-4 20 Cent pro Anruf
0180-5 14 Cent pro Min.
0180-6 20 Cent pro Anruf
0180-7 Die ersten 30 Sekunden sind kostenlos, danach 7 Cent pro Min.

Die 0180-Nummern haben leider die Entwicklung hin zu günstigeren Verbindungskosten nicht mitgemacht, sodass es heute in der Regel deutlich günstiger ist, eine normale Ortsrufnummer zu wählen. Viele Firmen haben reguläre Rufnummern, die alternativ zu den teureren Servicenummern genutzt werden können.

Die Warteschleifen-Regelung

Seit Juni 2013 sind Warteschleifen bei Sondernummern, die pro Minute abgerechnet werden, grundsätzlich kostenlos. Auch die Zeit der Weiterleitung des Telefonats muss kostenfrei sein. Außerdem müssen Verbraucher zu Beginn über Dauer sowie den Festpreis der Wartschleife informiert werden. Wer gegen Vorschriften zum Einsatz von Warteschleifen verstößt, dem droht ein Bußgeld.

Da die Umstellung technisch relativ aufwändig ist, sind viele Unternehmen von 0180-Nummern auf andere Nummern ausgewichen. Teilweise werden Ortsrufnummern verwendet, deren Warteschleifen zwar kostenpflichtig sein können, die man aber immerhin mit einer Festnetz-Flatrate auch kostenlos erreicht. Teilweise wird auch auf die ohnehin kostenlosen 0800-Nummern ausgewichen.

Aktuelle Nachrichten zu Telefonie und Internet
  • Tchibo

    Tchibo mobil: 5 Euro sparen bei Allnet-Flats mit LTE

    Eine Sparaktion von Tchibo mobil bringt Neukunden dauerhaft alle vier Wochen eine Ersparnis von 5 Euro, wenn sie sich für einen von zwei LTE-Aktionstarifen entscheiden. Inklusive ist jeweils auch eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS.

  • SIM-Karte

    PremiumSIM, winSIM und simply starten neue LTE-Tarifaktionen

    Rund eine Woche lang können sich Neukunden aktuell bei drei Marken von Drillisch Online LTE-Tarife mit Allnet-Flats zu Aktionskonditionen sichern. Teils wurden die Paketpreise reduziert, teils gibt es mehr LTE-Datenvolumen.

  • Stadtbummel

    Tipps: Mobilfunktarife mit Sparpotenzial im Juli

    Auch im Juli haben wir ein paar günstige Mobilfunktarife herausgesucht. Mit dabei sind Angebote mit und ohne Hardware, beim Datenvolumen reicht die Spanne von einem bis 40 GB pro Monat.

  • bezahlen

    Ende der Bezahl-App "Pay&Protect"

    Die Allianz schafft die Bezahl-App "Pay&Protect" ab. Das Programm stammt aus der Zusammenarbeit mit Wirecard. Dem Zahlungsdienstleister wird unter anderem Betrug vorgeworfen, außerdem hat die Firma Insolvenz angemeldet.

  • Videoanruf

    Günstiger Internetvertrag gesucht: Spartarife im Juli

    Wenn der alte Internetvertrag ausläuft, gibt es im Juli jede Menge günstige Alternativen. Wir stellen mehrere Tarife mit unterschiedlichen Surfgeschwindigkeiten vor. Außerdem sind in diesem Monat einige TV-Optionen vergünstigt zu haben.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.

Cookie-Einstellungen

Top