Wie man zu einem Smartphone mit Vertrag kommt

Ein Mobiltelefon zu besitzen gehört mittlerweile für die meisten Menschen zum Alltag. Kein Wunder, schließlich ist es nun bereits viele Jahre her, dass das erste kabellose Mobiltelefon auf der Bildfläche erschien. Heute sind es die Smartphones, die neben dem standortunabhängigen Quasseln zum Beispiel auch das Surfen im Internet, das Chatten mit Freunden und Bekannten sowie das Knipsen hochauflösender Fotos erlauben. Die diversen Zusatzfunktionen bieten jedoch nicht nur neue Möglichkeiten, sondern auch neue Herausforderungen. Eine davon stellt in den Augen vieler Smartphone-Nutzer das Finden des passenden Handyvertrags dar.

Aktuelle Smartphones mit Vertrag

  • 1
    Samsung Galaxy S8+
    • Bewertung:Gesamtwertung im Verivox Test: 475 von 500 Punkten 475 Punkte
    • Android Android 7.0 Nougat
    • 6,2 Zoll
    ab 349,00 € ohne Vertrag
    Zum Angebot
  • 2
    Samsung Galaxy S8
    • Bewertung:Gesamtwertung im Verivox Test: 474 von 500 Punkten 474 Punkte
    • Android Android 7.0 Nougat
    • 5,8 Zoll
    ab 309,99 € ohne Vertrag
    Zum Angebot
  • 3
    Samsung Galaxy S7 edge
    • Bewertung:Gesamtwertung im Verivox Test: 467 von 500 Punkten 467 Punkte
    • Android Android 6.0 Marshmallow
    • 5,5 Zoll
    ab 285,00 € ohne Vertrag
    Zum Angebot

Allgemeines zum Smartphone mit Vertrag

Die Option, ein Smartphone mit einem Vertrag zu nutzen, birgt ohne Frage Vorteile. So gelangt der Kunde bei Vodafone & Co. zum Beispiel zunächst einmal sehr günstig an die aktuellsten, schnellsten und schicksten Mobiltelefone: Häufig verlangt der Mobilfunkanbieter nur eine symbolische Bereitstellungsgebühr von einem Euro. Den Rest des Gerätepreises zahlt man meist bequem über 24 Monate in Form eines Tarifaufschlags ab. Im Vergleich zum Geräteneukauf, bei dem gut und gerne 500 Euro oder mehr fällig werden können also eine durchaus überlegenswerte Alternative!

Doch ein Smartphone mit Vertrag macht sich auf Dauer natürlich ebenfalls auf dem Konto des Kunden bemerkbar, weshalb man hier gut informiert und vorbereitet auf die Tarifsuche gehen sollte. Eine Hilfe bei dieser Suche ist unser Mobilfunkrechner. Die Ergebnisse können Sie ganz nach Ihren Wünschen anpassen.

Was ist drin im Smartphone-Vertrag?

Um dem Kunden das Telefonieren, Simsen und Chatten via Smartphone und Vertrag schmackhaft zu machen, verpassen die Mobilfunkanbieter und Telefongesellschaften ihren Vertragsformen stets neue Optionen und Konditionen. Der Trend: Sorglos-Flatrates oder Rundum-Pakete, die quasi einen unbegrenzten Smartphone-Spaß garantieren sollen. Egal, in welches Netz telefoniert, an wen eine Textnachricht gesendet oder welche Internetseite aufgerufen wird – für einen Fixpreis sind all diese Optionen in den Nutzungskosten inbegriffen.

Der große Vorteil: Der Kunde muss sich, solange keine Servicenummern oder ausländische Anschlüsse angewählt werden, über Zusatzkosten keinerlei Gedanken machen – die verschiedenen Flatrates decken schließlich jeden Aspekt der Handynutzung ab.

Zum Smartphone mit Vertrag gehört die Daten-Flat

Das mobile Internet hat mittlerweile auch auf dem Handysektor Einzug gehalten und stellt bereits einen festen Bestandteil, oftmals sogar den Hauptbaustein, zahlreicher Smartphone-Verträge dar. Aber Achtung: Trotz des Begriffs "Internet-Flatrate" wird dem Kunden die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt, wenn er ein bestimmtes Datenvolumen versurft hat. Dieses sollte demnach passend zur Nutzung gewählt werden: Für Dauersurfer, die auch das eine oder andere Video genießen wollen oder Musik streamen, ist ein Datenvolumen von einem GB oder mehr zu empfehlen. Personen mit sparsameren Surfgewohnheiten kommen wiederum häufig auch mit 200 oder 500 MB gut aus.

Top