• Einzelnhandel

    Warum die Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig ist

    Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört, neben einer Krankenversicherung und der privaten Haftpflicht, zu den Versicherungen, die man unbedingt haben sollte. Gerade darum sollte man ein paar Dinge rund um diese Versicherung wissen, damit man im Fall der Fälle auf den vollen Versicherungsschutz vertrauen kann.

  • Reise

    Der feine Unterschied zwischen Reiserücktritt und Reiseabbruch

    Vielen Verbrauchern ist die Reiserücktritts-Versicherung bekannt. Sie wird abgeschlossen, um den Fall abzusichern, dass die teure Reise nicht angetreten werden kann. Weniger bekannt ist dagegen die Reiseabbruch-Versicherung, obwohl diese im Schadensfall ebenfalls sehr wichtig sein kann.

  • Gewerbetarife

    Stolperfallen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

    Gerade die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den Versicherungstypen, die gerne als Problemversicherung bezeichnet werden. Der Grund dafür ist in der Tatsache zu suchen, dass die Bedingungen, vor allem für Laien, nur schwer zu durchschauen sind. Deshalb sollte man auf folgende Dinge achten:

  • Geschäftsmann

    Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte wichtig

    Auch als Beamter kann einen das Schicksal der Berufsunfähigkeit treffen. Denn nicht Arbeitsunfälle, sondern psychische Erkrankungen, aber auch Rücken- und Gelenkbeschwerden sind die Hauptursachen für eine Berufs- oder Dienstunfähigkeit. Auch Beamte bekommen dann höchstens 70 Prozent ihres bisherigen Einkommens.

  • Kfz-Versicherung

    Diabetiker: Risiken in der Kfz-Versicherung

    Krankheitsbedingte Unfälle können für Diabetiker teuer werden. Wie das Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" berichtet, müssen Versicherungsnehmer in diesem Fall ein Teil der Kosten selbst tragen.

  • Blechschaden Auto

    Zentralruf der Autoversicherer hilft, wenn es mal kracht

    Minütlich geschehen Unfälle auf Deutschlands Straßen. Hilfe bei der schnellen und unkomplizierten Schadensabwicklung bietet der Zentralruf der Autoversicherer.

  • Rentner

    Millionen Deutsche ohne ausreichende Altersvorsorge

    Einer Umfrage zufolge haben sich vor allem jüngere Menschen noch nicht um eine ausreichende Altersvorsorge gekümmert. Dabei sollte die private Altersvorsorge schon in jungen Jahren beginnem. Wer erst zwischen 45 und 50 Jahren damit beginnt, kann die Versorgungslücke kaum noch ausgleichen.

Top