Faustregeln

Fünf Tipps zur Finanzierung

Die Anzahl und Möglichkeiten der Finanzierung von Krediten sind fast unüberschaubar. Doch einige Faustregeln gibt es vor dem Vertragsabschluss immer zu beachten. Fünf Tipps:

Zinsen© Pixelot / Fotolia.com

Früher oder später braucht jeder einen Kredit. Sei es der Traum vom Eigenheim, eine eigene Wohnung, das ersehnte Wunschauto oder einfach eine größere Anschaffung, die nicht im aktuellen Budget liegt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Finanzierung auf dem Markt. Wir geben fünf Tipps, die bei einer Finanzierung beachtet werden sollten:

1. Überblick über eigene Finanzsituation verschaffen

Bevor man einen Kreditvertrag abschließt, sollte man sich zunächst einen Überblick über die eigene finanzielle Situation verschaffen. Zu der wichtigsten Frage zählt, wie viel Geld zur monatlichen Finanzierung zur Verfügung steht. Auch die Höhe des Eigenkapitals spielt bei der Findung des passenden Kredits - insbesondere bei der Finanzierung von Immobilien - eine große Rolle.

2. Angebote vergleichen

Nun gilt es bei den vielen Offerten die Konditionen der jeweiligen Anbieter zu vergleichen. Hier hilft vor allem der Blick auf den effektiven Jahreszins, der neben der Zinsrate auch die Gebühren für den Kredit berücksichtigt. Eine Übersicht für Baukredite, Autofinanzierung, Minikredite und mehr findet sich auf unserer Website.

3. Hoher Eigenanteil senkt Kosten für Darlehen

In Zeiten, wo die Einlagen bei der Bank nur Minizinsen einbringen, senkt ein hoher Eigenanteil die Belastung durch Kreditkosten. Kreditnehmer, die über ein finanzielles Polster verfügen, sollten ein Modell mit einem möglichst hohen Eigenanteil wählen. So fällt durch den niedrigeren Darlehensanteil bei einer gleichbleibenden Tilgung eine geringere monatliche Rate an. Auch die Kreditkosten sinken.

4. Rate für Tilgung nicht zu niedrig ansetzen

Niedrige Tilgungsraten erscheinen zwar auf den ersten Blick attraktiv, verlängern jedoch die Laufzeit, was die Kosten für das Darlehen weiter erhöht. Kreditnehmer mit ausreichend finanziellem Spielraum sollten also darauf achten, die Tilgungsrate innerhalb des eigenen finanziellen Rahmens möglichst hoch anzusetzen.

5. Mehr Flexibilität mit Sondertilgungen

Vor Vertragsabschluss sollte darüber hinaus geprüft werden, ob der Kreditgeber auch Sondertilgungen anbietet. So kann der Kreditnehmer auch außerplanmäßige Rückzahlungen an den Geldgeber vornehmen, sofern dies im Vertrag geregelt ist. Ob Sondertilgungen kostenlos sind, hängt von den Konditionen des Kreditgebers ab. Hier hilft nur ein Blick in das Kleingedruckte. Der Vorteil von Sondertilgungen liegt auf der Hand: Erhält der Finanzierungskunde beispielsweise eine unerwartete Finanzspritze in Form eines Bonus oder einer Erbschaft, kann so der Kredit schneller getilgt werden. In diesen Fall senken Sondertilgungen die Kosten und verkürzen die Laufzeiten.

Zusatz-Tipp: Bei Hausfinanzierung Förderung mitnehmen

Wer plant ein Haus zu bauen oder zu sanieren, sollte bei der Finanzierung die Möglichkeiten zur staatlichen Förderung bei der KfW-Bank sowie von Bund und Ländern prüfen.

Top