Passgenau

Die Tilgung bei der Immobilienfinanzierung

Die Tilgung ist ein wichtiger Aspekt bei der Immobilienfinanzierung. Die Tilgungsrate sollte so gewählt werden, dass sie den Kreditnehmer nicht überfordert, gleichzeitig aber der Kredit möglichst zügig zurückgezahlt werden kann.

Baufinanzierung Vergleich© Marco2811 / Fotolia.com

Bei der Aufnahme eines Kredits für eine Eigentumswohnung oder ein Haus gilt es, neben der Zinshöhe ein besonderes Augenmerk auf die Tilgung bei der Immobilienfinanzierung zu legen. Kreditkunden sollten die Konditionen mit ihrer Bank so vereinbaren, dass die Höhe der Tilgung optimal ausfällt. Dies ist dann gegeben, wenn die Monatsrate genau zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Kunden passt.

Auf diese Weise führt die Aufbringung der Tilgungsrate nicht zu einer wirtschaftlichen Überforderung des Darlehensnehmers. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass die Rückzahlung des Baukredits zügig erfolgt und so die Zinsen so gering wie möglich ausfallen. Die Höhe der Monatsrate hängt außerdem maßgeblich von der Darlehensdauer ab. Unser Kreditvergleich unterstützt Kunden dabei, ein Darlehen mit einer idealen Laufzeit zu finden, um ihre Immobilie sicher und günstig zu finanzieren.

Die Tilgung eines Kredits bei Annuitätendarlehen

Hierzulande vergeben Banken Immobilienkredite oft als Annuitätendarlehen. Diese Kreditform zeichnet sich durch eine stets gleichmäßig hohe monatliche Rate aus, die als Annuität bezeichnet wird. Sie besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Dabei nimmt während der Kreditlaufzeit der Zinsanteil kontinuierlich ab, da sich die Restschuld mit jeder Rate weiter reduziert. Entsprechend erhöht sich der Anteil der Tilgung der Immobilienfinanzierung an den Monatsraten.

Weitere Aspekte der Tilgung der Immobilienfinanzierung

Bankkunden haben bei Immobilienkrediten die Wahl zwischen Darlehen mit unterschiedlich lange festgeschriebener Zinsbindung. Läuft diese aus, muss sich der Kreditnehmer um eine Anschlussfinanzierung bemühen. Wenn der Kunde einen Anstieg der Marktzinsen erwartet, macht es Sinn, eine möglichst lange Zinsbindungsdauer zu vereinbaren. Umgekehrt ist es empfehlenswert, eine kurze Kreditlaufzeit anzustreben, falls mittelfristig mit einem Absinken des allgemeinen Zinsniveaus zu rechnen ist.

Sondertilgung bei der Immobilienfinanzierung

Darüber hinaus lohnt es sich, vertraglich die Möglichkeit zu Sondertilgungen zu vereinbaren. Diese besondere Tilgung der Immobilienfinanzierung gibt Kreditnehmern die Möglichkeit, ihr Darlehen ganz oder vollständig vorzeitig zurückzuzahlen. Erbschaften oder eine andere unerwartete Verbesserung der finanziellen Situation führen häufig dazu, dass mehr Geld als geplant für die Tilgung eines Kredits zur Verfügung steht. Sieht der Kreditvertrag das Recht auf Sondertilgungen vor, kann der Kunde vor Eintritt der Fälligkeit Ratenzahlungen leisten, ohne dass die Bank dafür Vorfälligkeitsentschädigungen in Rechnung stellt.

Mehr zum Thema
Top