Prepaid-Karten für mobiles Internet im Ausland

Wer schon einmal mit Handy oder Tablet in die Kostenfalle Roaming getappt ist, weiß, dass vor allem außerhalb der EU-Länder die Nutzung zum Risiko für den Geldbeutel werden kann. Bevor man eine Auslandsreise antritt, sollte man sich also ein paar Gedanken zur Nutzung seiner elektronischen Begleiter machen. Insbesondere das mobile Surfen über die Landesgrenzen hinweg kann schnell das Reisebudget sprengen, denn das Surfvergnügen über Handy oder Internetstick ist im Ausland meistens richtig teuer. Wir geben Tipps, wie man beim mobilen Internet im Ausland sparen kann!

Dem mobilen Surfen über Handy oder Internetstick sind kaum mehr Grenzen gesetzt. Mittlerweile kann man sich schon in vielen Ländern rund um den Globus in ein schnelles Mobilfunknetz einklinken und mit Breitbandtempo unterwegs im Web surfen, E-Mails checken oder chatten. Allerdings sollte man vor Reiseantritt seinen Datentarif checken, sonst flattert alsbald eine horrende Rechnung in Haus. Denn im Ausland mobil surfen ist meist richtig teuer.

Surfen im Ausland: Vorab informieren und genau hinsehen!

Innerhalb der EU-Länder spielt Roaming seit Mitte Juni 2017 praktisch keine Rolle mehr. Hier sollte man aber beachten, dass Länder wie die Schweiz nicht zur EU gehören und damit teilweise andere Preise fürs Surfen gelten. Der Wegfall der Roaming-Entgelte gilt dagegen auch für Norwegen, Liechtenstein und Island. Für Verbraucher günstig sind auch kurze Taktungen, etwa in Zehn-kb-Schritten. In Ländern wie den USA oder Türkei kann der MB-Preis ein Vielfaches der Preise innerhalb der EU betragen.

Roaming-Preise EU Seit Juni 2017 gilt das "Roam-like-at-home"-Prinzip in Europa.

Roamingkosten beim Surfen im Ausland umgehen

Unser Tipp für günstiges Surfen im Ausland: Eine ausländische SIM-Karte benutzen. Je nach Reiseziel lohnt sich diese schon bei geringem Gebrauch. Wer auf eine ausländische Prepaid-Karte zurückgreift, kann oftmals merklich günstiger mobil surfen - bisweilen lassen sich bis zu 95 Prozent der Kosten sparen. Einfach den Surfstick einstecken und im Urlaub statt der eigenen eine ausländische SIM-Karte verwenden. So lassen sich schnell einige Euro sparen. Wichtig: Die ausländischen SIM-Karten funktionieren nur in einem Surfstick ohne SIM- oder Netlock. Außerdem sind nicht alle Karten für die Nutzung im Router oder Surfstick geeignet. Lesen Sie die Beschreibung auf der Seite des Verkäufers gut durch!

Die meisten Nutzer brauchen in der EU gar keinen separaten Tarif mehr. Aber auch nach Wegfall der Roaming-Gebühren können Prepaid-SIM-Karten fürs Ausland von Interesse sein. Denn teils bieten die Mobilfunkanbieter inzwischen "nationale Tarife" an, die gar nicht zum mobilen Surfen im Ausland berechtigen. Zudem kann ein flexibler Prepaid-Tarif eine günstige Möglichkeit sein, um bei Bedarf im Ausland mehr Datenvolumen zu nutzen.

Tablet

Ausländische Prepaid-Karten

Sie suchen eine ausländische Prepaid-Karte zum mobilen Surfen? Hier können Sie ausländische Datenkarten von Deutschland aus übers Internet bestellen.

Direkt zu den Prepaid-Karten

Datenroaming

Auslandstarife der Netzbetreiber

Sie können natürlich auch mit Datenkarten deutscher Anbieter im Ausland surfen. Hier finden Sie Infos zu den Auslandstarifen der vier Netzbetreiber.

Auslandstarife für mobiles Internet

Es gibt auch in Deutschland Anbieter für ausländische SIM-Karten. Die Karte kostet dann zwar meist recht viel, dafür bezahlt man aber nur einen Bruchteil des deutschen Datenpreises für das Surfen im Ausland. Man kann sich natürlich auch eine SIM-Karte eines lokalen Anbieters vor Ort kaufen. Jedoch muss diese Variante nicht die günstigste sein. Wichtig ist, dass man sich die Preise für das Surfen im Ausland vorher genau anschaut, besonders wenn man vorhat, häufiger das mobile Internet zu nutzen.

Gab es da nicht mal eine Kostenobergrenze beim Surfen?

Für das Surfen im EU-Ausland gab es bis zum Wegfall der Roaming-Entgelte eine Kostendeckelung. Dieses Limit galt EU-weit und lag bei 50 Euro im Monat plus der jeweiligen Mehrwertsteuer – das waren also knapp 60 Euro. Seit Sommer 2012 gilt dies sogar teils außerhalb der EU. Wenn diese Grenze erreicht ist, wird der Zugang eingestellt, es sei denn man besteht darauf, dass die Session nicht beendet wird. Die Grenze kann auch beim jeweiligen Anbieter verschoben oder wahlweise auch ganz aufgelöst werden. Hier sollte man seinen Verbrauch aber gut einschätzen können, denn ein paar MB sind je nach Nutzung schnell beisammen. Vorsichtshalber sollte man vor der Reise bei seinem Anbieter nachfragen, ob man nicht vielleicht in einem alternativen Tarif ist, der nicht unter die EU-Regelung fällt.

Weltweit ist die Kostenbegrenzungsfunktion zwar ebenfalls gültig, allerdings gilt das für Anbieter, die ihren Sitz in der EU haben. Netzbetreiber in Ländern außerhalb Europas müssen nicht gestatten, dass der Roamingpartner genau überprüfen kann, wie der aktuelle Verbrauch seiner Kunden aussieht. Dementsprechend greift die Kostenobergrenze dort nicht unbedingt.

  • Australien Australien
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G oder LTE
        • Netze: Vodafone, Telstra & Optu
        • auch in Neuseeland nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 9,90 Zum Anbieter
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • Netze: Three UK & Partner
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS nach Europa
      • ab 19,99 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 20 Mbit/s
        LTE
        • Netze: Vodafone, Telstra & Optus
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 27,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Vodafone, Telstra & Optus
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • China China
      • travSIM Datenkarte
        LTE
        • inklusive Hongkong & Macau
        • bis zu 5 GB optional
        • Tethering möglich
      • ab 19,49 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        LTE
        • Netz: China Unicom
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 5 GB optional
      • ab 24,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Datenkarte
        bis 30 Mbit/s
        LTE
        • Netz: China Unicom
        • auch in Hongkong nutzbar
        • bis zu 10 GB optional
      • ab 28,80 Zum Anbieter
  • Europa Europa
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • gilt in den EU-Ländern + Schweiz
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 15,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • in der EU und Norwegen nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 16,60 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 50 Mbit/s
        LTE
        • inklusive Schweiz
        • auch reine Datenkarte verfügbar
        • bis zu 22 GB optional
      • ab 16,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • mehrere Netz
        • inklusive Schweiz
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Frankreich Frankreich
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS innerhalb Europas
      • ab 15,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis zu 7,2 Mbit/s
        3G
        • mehrere Netze
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 16,70 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis zu 50 Mbit/s
        LTE
        • Netz: u.a. Bouygues
        • auch in übriger EU nutzbar
        • bis zu 22 GB optional
      • ab 29,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Orange, Bouygues & Free Mobile
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Großbritannien Großbritannien
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • Netz: Three UK
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 19,98 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        mehrere Netze
        3G oder LTE
        • Netz: Three
        • auch in Irland nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 21,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis zu 7,2 Mbit/s
        3G
        • in weiteren 11 Ländern nutzbar
        • bis zu 3 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        LTE
        • Netz: Hutchison
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Italien Italien
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS innerhalb Europas
      • ab 15,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G oder LTE
        • Netze: TIM und WIND
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 16,50 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 50 Mbit/s
        LTE
        • Netz: WIND
        • in weiteren europ. Ländern nutzbar
        • bis zu 22 GB optional
      • ab 16,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: H3G & WIND
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Kanada Kanada
      • travSIM Daten+Telefon
        4G
        • Netze: T-Mobile & Partner
        • auch in den USA und Mexiko nutzbar
        • bis zu 22 GB optional
      • ab 23,95 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G oder LTE
        • Netze: Telus & Bell
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 5 GB optional
      • ab 24,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        LTE
        • Netz: Bell
        • bis zu 10 GB optional
      • ab 49,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        LTE
        • Netz: Rogers
        • auch in den USA & Mexiko nutzbar
        • bis zu 22 GB optional
      • ab 65,90 Zum Anbieter
  • Neuseeland Neuseeland
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • Netz: Three UK
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten gelten für Anrufe nach Europa
      • ab 19,99 Zum Anbieter
      • beachsim Datenkarte
        3G
        • auch in Australien und weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 21,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Spark & Two Degrees
        • auch in Australien und weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 27,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        LTE
        • Netze: Spark & Two Degrees
        • auch in Australien nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Österreich Österreich
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS innerhalb Europas
      • ab 19,49 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Datenkarte
        bis 100 Mbit/s
        LTE
        • Netze: Hutchison & Orange Austria
        • bis zu 20 GB optional
      • ab 19,80 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • mehrere Netze
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 19,90 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3GB
        • Netz: H3G
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Polen Polen
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS innerhalb Europas
      • ab 15,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        3G
        • in der EU und Norwegen nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 16,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Play & T-Mobile
        • in EU und Norwegen nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Schweiz Schweiz
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • auch in Liechtenstein nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 19,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Salt & Sunrise
        • auch in Schweizer Nachbarländern nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 23,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 20 Mbit/s
        LTE
        • Netze: Salt, Sunrise & Swisscom
        • auch in Schweizer Nachbarländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 25,90 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netz: Salt
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Spanien Spanien
      • travSIM Daten+Telefon
        3G
        • bis zu 12 GB optional
        • Einheiten für Anrufe & SMS innerhalb Europas
      • ab 15,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        bis zu 7,2 Mbit/s
        3G
        • in allen EU-Ländern nutzbar
        • bis zu 24 GB optional
      • ab 16,50 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 100 Mbit/s
        LTE
        • Netz: Vodafone
        • bis zu 60 GB optional
      • ab 19,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        bis 7,2 Mbit/s
        3G
        • Netze: Telefónica Movistar, Yoigo
        • in weiteren Ländern nutzbar
        • bis zu 12 GB optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter
  • Türkei Türkei
      • travSIM Datenkarte
        3G
        • bis zu 20 GB optional
        • Tethering möglich
      • ab 19,99 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        LTE
        • Netze: Türk Telekom & Turkcell
        • bis zu 10 GB optional
      • ab 24,90 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Datenkarte
        LTE
        • Netz: Türk Telekom
        • bis zu 10 GB optional
      • ab 29,80 Zum Anbieter
  • USA USA
      • travSIM Daten+Telefon
        4G
        • Netze: T-Mobile oder Lycamobile
        • bis zu 50 GB optional
        • Tethering bei T-Mobile möglich
      • ab 4,50 Zum Anbieter
      • beachsim Daten+Telefon
        LTE
        • Netze: T-Mobile & AT&T
        • bis zu 40 GB optional
        • 3G bei Datentarifen, 2G im Router
      • ab 4,70 Zum Anbieter
      • Prepaid-Global Daten+Telefon
        bis 10 Mbit/s
        LTE
        • Netz: AT&T
        • bis zu 30 GB optional
      • ab 4,80 Zum Anbieter
      • simlystore Datenkarte
        LTE
        • Netze: T-Mobile & AT&T
        • bis zu 30 GM optional
      • ab 29,90 Zum Anbieter

Im Ausland mobil surfen ist nicht billig

Während man innerhalb der Landesgrenzen - und seit Juni 2017 auch im EU-Ausland - schon sehr günstig mobil surfen kann, langen die Mobilfunkanbieter im Nicht-EU-Ausland oft noch ungeniert zu. Die seit Juli 2007 im EU-Ausland eingeführte Kostenbremse fürs Roaming hatte zwar Horrorrechnungen verhindert, die Internetverbindung wurde hierbei allerdings komplett abgeklemmt, so dass kein weiteres Surfen mehr möglich war. Wer das Internet im Ausland auf Wunsch weiternutzen wollte, surfte ohne Airbag. Außerdem griff die Preisobergrenze nur in EU-Ländern sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein. In Ländern wie der Schweiz, der USA oder Kanada surft man also auch weiter ohne Rettungsanker.

Günstig ins Internet mit ausländischen Prepaid-Karten

Mit einer Prepaid-Karte eines lokalen Anbieters vor Ort kann man Kosten beim mobilen Surfen im Ausland sparen. Viele legen sich daher während des Auslandstrip eine ausländische Prepaid-Karte zu. Es kann jedoch von Vorteil sein, sich eine solche Datenkarte schon vor Reiseantritt in Deutschland zu kaufen. Zum einen erspart man sich die Shop-Suche und zum anderen ist man vorab über Netzabdeckung, Geschäftsbedingungen und Tarife der Anbieter informiert. Erklären zu den notwendigen Interneteinstellungen bekommt man einfach verständlich in Deutsch und bei Problemen helfen die deutschen Ansprechpartner.

Wo es Prepaid-Karten für mobiles Internet im Ausland gibt

Wir haben in obiger Liste Infos zu Online-Anbietern zusammengetragen, bei denen man eine Prepaid-Datenkarte fürs mobile Internet im Ausland kaufen kann. Die Sim-Karten setzen einen Surfstick oder Handy ohne Netzsperre voraus. Auch umfasst die Liste lediglich ausgewählte Länder und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Über den Link können Sie die jeweilige Prepaid Datenkarte fürs Ausland auf Wunsch direkt bestellen.

Hinweisen möchten wir außerdem auf mobile Lösungen wie von TripButler . Das Unternehmen bietet einen Router zum Mitnehmen an, den man für die Dauer der Reise mietet und so die Roamingkosten umgeht.

Bei holidayphone.de gibt es die Möglichkeit, die eigene Handynummer auf eine deutsche Festnetznummer umleiten zu lassen, sodass man wie gewohnt erreichbar ist. Zusätzlich profitiert man von günstigeren Preisen durch die ausländische SIM-Karte. Holidayphone bietet für zahlreiche Länder Datenkarten oder Karten für Telefonie und Daten.

Auslandstarife von Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus

Wer das mobile Internet im Ausland nicht so intensiv nutzt, kann auch auf einen Auslandstarif seines aktuellen Mobilfunkanbieters zurückgreifen. Die Telekom, Vodafone und O2 beispielsweise bieten Ihren Kunden verschiedene Auslandsoptionen an, mit denen man günstig mobil im Ausland surfen kann. Die Pakete lassen sich auf Tages- oder Wochenbasis optional hinzubuchen. Wir stellen, einige interessante Auslandstarife vor.

Mobiles Internet im Ausland

Auslandstarife von o2

Für Prepaid-Kunden gelten bei o2 Einzelverbindungspreise außerhalb der EU. Für Vertragskunden gibt es unterschiedliche Zusatzoptionen. Das "EU Day Pack" von o2 mit 50 MB sowie 25 Einheiten für Telefonie und SMS gibt es für 2,99 am Tag. Wer bereits einen regulierten EU-Tarif hat, der kann aber seine gewohnten Volumina auch im EU-Ausland nutzen. Für 4,99 Euro monatlich kann eine Telefon- und Datenflat (bis zu 1 GB) gebucht werden, die in der EU und beispielsweise in der Schweiz genutzt werden kann.

www.o2.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Web n Walk

Auslandstarife der Telekom

Die Telekom bietet MagentaEins-Kunden die EU-Flat Plus für 10 Euro pro Monat an, die auch in der Türkei, Kanada und der USA genutzt werden kann und eine Flat für das Telefonieren, Simsen und Surfen enthält. Außerdem gibt es den DayPass M (6,95 Euro pro Tag für Prepaid-/ 2,95 Euro für Vertragskunden, Surfvolumen 50 MB) oder den WeekPass für 14,95 Euro pro Woche (300 MB in der Schweiz/ 150 MB Rest der Welt) Datenflats an.

www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Vodafone Handytarife

Auslandstarife von Vodafone

Innerhalb der EU gilt auch bei Vodafone die EU-Regulierung. Das bedeutet, dass im EU-Ausland dieselben Konditionen gelten wie im Heimatland. Daneben bietet der Provider für Verbindungen in der Schweiz, der Türkei, den USA und Kanada das ReisePaket Plus mit 50 Minuten, 50 SMS und 100 MB pro Tag (für Vertragskunden) für 5,99 Euro pro Tag. Das ReisePaket World (in 70 Ländern gültig), das für einen Tag oder auch eine Woche genutzt werden kann, gibt es für 7,99 Euro am Tag oder 29,99 Euro pro Woche.

www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Mobiles Internet

Auslandstarife von congstar

Um außerhalb der EU surfen zu können, hat ccongstar mehrere Tages- und Wochenpakete im Angebot. Den "DayPass" gibt es für die Schweiz und zwei unterschiedliche Länderzonen (Länderzone 2 umschließt u.a. Albanien, Kanada, Mazedonien, Türkei und USA, Länderzone 3 u.a. Afghanistan, Ägypten, Brasilien, Indien und Thailand) und kostet drei Euro am Tag. Den WeekPass gibt es für zehn Euro. Der Tarif beinhaltet ein Datenvolumen von 200 MB in der Schweiz oder jeweils 75 MB in den beiden Länderzonen.

www.congstar.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Prepaid-Karten im Ausland: Vor- und Nachteile

Prepaid-Karten bieten im Ausland einige Vorteile: Reisende und Urlauber profitieren vor allem von einer vollen Kostenkontrolle. Denn die Prepaid-Karten verfügen nur über ein bestimmtes Guthaben, das man verbrauchen kann. Außerdem muss man sich nicht für längere Zeit an einen Anbieter binden, sondern kann jederzeit umsteigen, wenn ein besseres Angebot zur Verfügung steht. Teurer als ein Vertrag muss Prepaid auch nicht sein.

Es kann natürlich passieren, dass das einmal aufgeladene Prepaid-Guthaben im Ausland schnell weg ist. Bemerkt man das nicht, kann es sein, dass man auf einmal nicht mehr telefonieren oder ins Internet gehen kann. Allerdings lässt sich dieser Sache sehr leicht vorbeugen, indem man öfter den Kontostand abfragt - vor allem nach einem längeren Gespräch. Fürs Smartphone gibt es außerdem Apps, die die Einheiten zählen. Manche Anbieter haben auch eine Online-Übersicht.

Die richtige Prepaid-Karte für Handy oder Surfstick

Besitzt man ein Handy oder einen Surfstick, die man im Rahmen eines Vertrages vom Mobilfunker bekommen hat, kann ein SIM-Lock vorhanden sein. In dem Fall lässt sich das Gerät nicht mit der SIM-Karte eines anderen Anbieters nutzen. Das sollte man also abklären, bevor man sich eine ausländische Prepaid-Karte holt. Ein besonderes Augenmerk sollte man auch auf das richtige Format werfen. Meist gibt es neben der "normalen" SIM-Karte auch microSIM-Karten, wie sie in vielen modernen Smartphones verwendet werden. Für Apple-Fans werden teilweise auch nanoSIM-Karten angeboten, die sich ins iPhone oder iPad einlegen lassen.

Top