• Familie

    32 Stunden zu spät am Ziel: Veranstalter muss für Reisemangel zahlen

    Für einen Reisemangel muss der Veranstalter seinen Kunden eine Entschädigung zahlen. Solch ein Mangel liegt bei einem Pauschalurlaub vor, wenn sich z.B. ein Flug um 32 Stunden verspätet. Die Höhe der Entschädigung ist von der verlorenen Zeit am Reiseziel abhängig, entschied das Amtsgericht Hannover.

  • Gewerbetarife

    Hartz-IV: Immer mehr Politiker wollen das System umkrempeln

    Rund sechs Millionen Menschen beziehen in Deutschland Hartz-IV. Diskussionen darüber, ob das System mit der Grundsicherung sinnvoll ist, bestehen seit eh und je. Nun ist die neue große Koalition am Zug und könnte alles umkrempeln. Immer mehr Politiker stellen sich gegen Hartz-IV.

  • Berlin

    Steuerzahlerbund nimmt Subventionen des Staates unter die Lupe

    Die Bundesregierung unterstützt jährlich etliche Projekte mit Subventionen in Milliardenhöhe. Dem Bund der Steuerzahler zufolge sind vielerlei Ausgaben unnötig. Zu den Beispielen aus dem vergangenen Jahr zählen diverse Werbemittel für die Bundeswehr oder eine Studie zu möglichen Strecken der Deutschen Bahn in Indien.

  • Mietvertrag

    Steigende Mieten: Was plant die GroKo an Gegenmaßnahmen?

    Bei den Mieten kennen die Preise seit Jahren nur eine Richtung: Es geht nach oben. Die große Koalition hat bereits mit mehreren Maßnahmen versucht, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Wie würden die Pläne der nächsten GroKo aussehen, falls sie zustande kommt?

  • Auto

    Blablacar: Bargeld-Zahlung kommt wieder

    Wer bei Blablacar eine Fahrt bucht, kann künftig wieder mit Bargeld bezahlen. Auf Mitglieder der Plattform wartet aber auch noch eine weitere Änderung: Die Servicegebühr wird nicht mehr pro Fahrt in Rechnung gestellt, sondern wird wahlweise für eine Woche oder ein halbes Jahr pauschal entrichtet.

  • Nahverkehr

    Maßnahmen für saubere Luft: Bus und Bahn bald kostenlos?

    Um für mehr saubere Luft in deutschen Städten zu sorgen, diskutiert die Bundesregierung die Einführung eines kostenlosen Nahverkehrs. Umstritten ist die Idee vor allem im Hinblick auf die Finanzierung. Im Koalitionsvertrag einigten sich Union und SPD bereits auf eine ganze Reihe anderer Maßnahmen.

  • Hauskauf

    Studie: Wohnungskauf lohnt sich auch mit geringem Eigenkapital

    Wer nur über ein geringes Eigenkapital verfügt, kann einer Analyse zufolge dennoch den Schritt zur eigenen Immobilie wagen. Je nachdem, in welcher Stadt eine Wohnung gekauft werden soll, soll die monatliche Kreditrate für den Kauf nur geringfügig höher als die Miete sein.

  • Öffentlicher Nahverkehr

    Verband: Ticketpreise für Bus und Bahn steigen

    Das Bus- und Bahnfahren soll demnächst in vielen Orten wieder teurer werden. Dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen zufolge steigen die Preise im Schnitt um 1,5 bis 2,0 Prozent. So sollen unter anderem Personal- und Energiekosten ausgeglichen werden, sagt der Präsident des Verbands, Jürgen Fenske.

  • Kreuzfahrtschiff

    Kreuzfahrt abgesagt: Veranstalter muss für Ersatzreise zahlen

    Zwei Urlauber erhielten kurz vor Antritt einer Kreuzfahrt eine Absage ihres Reiseveranstalters. Daraufhin unternahmen die Betroffenen eine Mietwagenrundreise und verlangten eine Erstattung der Mehrkosten durch die Ersatzreise. Ein Gericht sprach ihnen die Rückerstattung zu.

  • Konsum

    Umwelthilfe fordert Pfandsystem für Milchkartons

    Wird für Milch- und Saftkartons auch bald ein Einwegpfand kassiert? Das zumindest schlägt die Deutsche Umwelthilfe vor, um so die Menge an Verpackungsmüll zu reduzieren. Dem Verband zufolge konnten mit dem 2003 eingeführten Dosenpfand große Erfolge erzielt werden.

  • Mietvertrag

    Mieterbund rechnet mit weiterer Preiserhöhung

    Der Mieterbund warnt vor einem weiteren Anstieg der Mietpreise im kommenden Jahr. Rund fünf Prozent könnten es werden, so die Prognose. Hinzu dürften dank teurer Energie Erhöhungen bei den Nebenkosten kommen.

  • Gewerbetarife

    Viele Deutsche arbeiten an Sonn- und Feiertagen

    Auch an den bevorstehenden Sonn- und Feiertagen müssen viele Menschen arbeiten. Das betrifft besonders diejenigen, die in gesundheitlichen Berufen tätig sind. Aber an Heiligabend selbst haben auch noch diverse Geschäfte geöffnet.

  • Geldstapel

    Wohnen wird teurer – Deutsche verfügen aber über mehr Geld

    Für das Wohnen geben die Deutschen einen Großteil ihres Geldes aus – Tendenz steigend. Daten des Statischen Bundesamtes zeigen, dass der Anteil wegen der gleichzeitig steigenden Gehälter nahezu gleichbleibt. Dem Mieterbund zufolge verzerren die Zahlen aber die Realität.

  • einkaufen

    Lieber grau statt rosa: Frauen zahlen bei Produkten drauf

    Produkte für Frauen sind oft um ein Vielfaches teurer als Waren für Männer, so die Ergebnisse zweier Untersuchungen. Ein Beispiel: Eine Laptoptasche in der Farbe Rosa kostet gleich vier Euro mehr als dasselbe Modell in Grau.

  • Baufinanzierung

    Gutachter: Immobilienpreise steigen auch in Zukunft weiter

    Die Immobilienpreise haben Gutachtern zufolge ihren Aufwärtstrend noch nicht beendet. Bereits in den vergangenen zwei Jahren sind die Preise stark gestiegen. Das gilt vor allem für Wohneigentum in städtischen Gebieten.

  • Geld sparen

    Minijobs: Rentenbeitrag zahlen bringt mehrere Vorteile

    Bei Minijobs haben Arbeitnehmer die Wahl: Sollen monatlich 16,65 Euro in die Rentenversicherung eingezahlt werden oder nicht? Den Beitrag zu zahlen, lohnt sich nicht nur im Hinblick auf die Altersvorsorge.

  • Weihnachtsgeschenke

    Umfrage: Deutsche rechnen mit 465 Euro für Weihnachtgeschenke

    Beim Thema Weihnachtsgeschenke sind die Deutschen nicht gerade zurückhaltend mit ihren Ausgaben. Im Schnitt planen die Bundesbürger einer Umfrage zufolge 465 Euro für Geschenke ein. Gutscheine sind dabei besonders beliebt.

  • Lebenshaltungskosten

    Arbeitslosengeld-Vorschuss bald bei Rewe, Penny und DM

    Arbeitslosengeld kann im Notfall künftig auch an der Supermarktkasse abgehoben werden. Das gilt zum Beispiel für Empfänger, die kein Girokonto besitzen oder bei denen das Geld knapp wird. Mit dem neuen Verfahren sollen die Kassenautomaten in den Jobcentern abgelöst werden.

  • Smartphone Weihnachten

    Kein Last-Minute-Einkauf an Heiligabend

    Wer für Heiligabend noch in letzter Sekunde ein Geschenk kaufen muss, der hat in diesem Jahr schlechte Karten. Heiligabend fällt nämlich auf einen Sonntag. Nur in wenigen Bundesländer soll es Sonderöffnungszeiten geben. Die Frage ist nur, welche Läden davon Gebrauch machen.

  • SMS schreiben beim Autofahren

    Verschärfte Regeln und höhere Strafen - Autofahrer aufgepasst!

    Für Autofahrer gibt es strengere Regeln, was das Bedienen von Kommunikationsgeräten angeht. Vergehen werden härter bestraft. Das gilt auch für Kostüme und Verschleierungen während der Fahrt und für versäumtes Einreihen in eine Rettungsgasse.

Top