• Baufinanzierung

    Gutachter: Immobilienpreise steigen auch in Zukunft weiter

    Die Immobilienpreise haben Gutachtern zufolge ihren Aufwärtstrend noch nicht beendet. Bereits in den vergangenen zwei Jahren sind die Preise stark gestiegen. Das gilt vor allem für Wohneigentum in städtischen Gebieten.

  • Geld sparen

    Minijobs: Rentenbeitrag zahlen bringt mehrere Vorteile

    Bei Minijobs haben Arbeitnehmer die Wahl: Sollen monatlich 16,65 Euro in die Rentenversicherung eingezahlt werden oder nicht? Den Beitrag zu zahlen, lohnt sich nicht nur im Hinblick auf die Altersvorsorge.

  • Weihnachtsgeschenke

    Umfrage: Deutsche rechnen mit 465 Euro für Weihnachtgeschenke

    Beim Thema Weihnachtsgeschenke sind die Deutschen nicht gerade zurückhaltend mit ihren Ausgaben. Im Schnitt planen die Bundesbürger einer Umfrage zufolge 465 Euro für Geschenke ein. Gutscheine sind dabei besonders beliebt.

  • Lebenshaltungskosten

    Arbeitslosengeld-Vorschuss bald bei Rewe, Penny und DM

    Arbeitslosengeld kann im Notfall künftig auch an der Supermarktkasse abgehoben werden. Das gilt zum Beispiel für Empfänger, die kein Girokonto besitzen oder bei denen das Geld knapp wird. Mit dem neuen Verfahren sollen die Kassenautomaten in den Jobcentern abgelöst werden.

  • Smartphone Weihnachten

    Kein Last-Minute-Einkauf an Heiligabend

    Wer für Heiligabend noch in letzter Sekunde ein Geschenk kaufen muss, der hat in diesem Jahr schlechte Karten. Heiligabend fällt nämlich auf einen Sonntag. Nur in wenigen Bundesländer soll es Sonderöffnungszeiten geben. Die Frage ist nur, welche Läden davon Gebrauch machen.

  • SMS schreiben beim Autofahren

    Verschärfte Regeln und höhere Strafen - Autofahrer aufgepasst!

    Für Autofahrer gibt es strengere Regeln, was das Bedienen von Kommunikationsgeräten angeht. Vergehen werden härter bestraft. Das gilt auch für Kostüme und Verschleierungen während der Fahrt und für versäumtes Einreihen in eine Rettungsgasse.

  • Stadtbus

    Bus und Bahn: Nicht überall wird es teurer

    Die Fahrt mit Bus und Bahn wird in vielen Regionen teurer. Im bundesweiten Schnitt liegt die Teuerung bei etwa zwei Prozent. In einigen Städten und bei bestimmten Fahrkarten trifft das aber glücklicherweise nicht zu.

  • Brief

    Porto könnte 2019 wieder teurer werden

    Post-Chef Appel will wieder eine Porto-Änderung bei der Bundesnetzagentur beantragen. Anpassungen wären dann frühestens Anfang 2019 möglich. In den letzten Jahren war das Porto mehrfach erhöht worden.

  • Mietvertrag

    Miete frisst bei vielen über 30 Prozent des Gehalts

    Die Miete kostet 37,4 Prozent der Hauptmieter-Haushalte über 30 Prozent ihres Gehaltes, so das Ergebnis einer Studie. Demnach sind es bei jedem sechsten Mieter-Haushalt sogar 40 Prozent. Besonders für Familien mit kleinem Einkommen kann es da schwierig werden, den Alltag zu finanzieren.

  • Gewerbetarife

    Frauen und Hauptschüler verdienen oft weniger beim Berufsstart

    Oftmals sind die bei Frauen populären Berufe gleichzeitig die Jobs, die zu Beginn schlechter bezahlt werden, so eine Studie. Daneben seien noch die Größe des Betriebs und auch der Schulabschluss Faktoren, die das Einstiegsgehalt beeinflussen.

  • Justiz

    Neues Urteil zur Mietpreisbremse - aber keine Änderung in Sicht

    In einem Urteil erklärten Richter des Berliner Landgerichts die Mietpreisbremse für verfassungswidrig. Vor allem geht es den Richtern dabei um eine ungleiche Behandlung von Vermietern in unterschiedlichen Städten. Allerdings liegt die Zuständigkeit hier bei einem anderen Gericht.

  • Bier

    Wiesn-Preise ziehen auch 2017 wieder stark an

    Die Wirte heben die Preise auf der Wiesn auch in diesem Jahr wieder kräftig an. Die Teuerung ist zwar nicht ganz so hoch wie 2016, liegt aber dennoch bei stattlichen 3,1 Prozent. Ungewöhnlich ist indessen der leichte Rückgang beim Bierkonsum.

  • Strand Urlaub

    Hurrikan "Irma": Kostenloses Umbuchen von Flügen zum Teil möglich

    Hurrikan "Irma" hat die ersten Inseln in der Karibik erreicht und bewegt sich nun weiter auf Puerto Rico, die Dominikanische Republik und Kuba zu. Urlauber, die bald mit dem Flieger auf eine der Inseln reisen wollen, können bei einigen Airlines kostenlos stornieren und umbuchen.

  • Lebensmittel

    1,99 Euro pro Packung: Warum die Butter-Preise explodieren

    Butter ist heute deutlich teurer als noch vor anderthalb Jahren. Zum Teil liegt das an der Knappheit bei den Rohstoffen, die zur Herstellung von Butter benötigt werden, aber auch an einem veränderten Konsumverhalten, sagen Experten.

  • Flugzeug

    Urteil zu Flugverspätung wegen Powerbank-Brand

    Dem Urteil eines Amtsgerichts zufolge muss eine Airline keine Entschädigung zahlen, wenn wegen eines Powerbank-Brands der Flug verspätet ist. Im verhandelten Fall musste der Pilot wegen eines Schwelbrands notlanden.

  • Frankfurt

    Frankfurt am Main: Neue Tourismusabgabe ab 2018

    Frankfurt am Main ist seit Juni ein anerkannter "Touristenort". Damit darf die Landesregierung eine Tourismusabgabe von privat Reisenden verlangen. Der Magistrat soll die Abgabe im September beschließen.

  • Gleichklang

    Air Berlin insolvent: Das sollten Kunden wissen

    Air Berlin hat einen Insolvenzantrag gestellt. Was bedeutet das für Kunden, die schon Tickets gekauft haben? Sollte man den Flug stornieren? Und wenn man schon im Urlaub ist, kommt man dann auch wieder nach Hause?

  • Seychellen

    Änderungen beim Reiserecht bringen auch Nachteile für Urlauber

    Im kommenden Jahr werden gleich mehrere Anpassungen beim Reiserecht vorgenommen. Hintergrund dafür ist, dass immer mehr Reisen individuell zusammengestellt werden. Was verbessert und was verschlechtert sich?

  • Pflegeversicherung

    Eigenanteil bei Pflegekosten: Preise klaffen weit auseinander

    Wie hoch der Eigenanteil bei den Kosten für ein Pflegeheim ist, hängt stark davon ab, wo man in Deutschland untergebracht ist. Die durchschnittlichen Kosten liegen in Thüringen bei 225 Euro, im Saarland sind es hingegen 869 Euro.

  • Gemeinschaft

    Sozialbericht: Gestiegene Sozialausgaben trotz Rekordbeschäftigung

    Die Ausgaben für Sozialleistungen sind 2016 gegenüber dem Vorjahr angestiegen - trotz hoher Beschäftigungszahlen. Für den VdK liefert das einen Hinweis auf schlechte Bezahlung. Der BDA warnt vor dem Verlust von Arbeitsplätzen.

Top