Geld sparen

Preissteigerungen im Alltag - Wird wirklich alles teurer?

Ob Strom, Gas, Lebensmittel, Mieten oder Bus- und Bahnfahren – alles wird ständig teurer! Stimmt das eigentlich oder bilden wir uns das nur ein? Auf der einen Seite hört und liest man, dass der statistische Warenkorb kaum Veränderungen aufweist. Andererseits reagieren wir auch sensibel auf Preissteigerungen und ärgern uns, weil mal wieder etwas teurer geworden ist. Und was uns ärgert, bleibt uns stärker im Gedächtnis haften. Erinnern wir uns also selektiv – oder einfach falsch?

Wir schreiben über Preissteigerung

Wir können nicht so recht daran glauben, dass die Preissteigerungen bloß punktuell zu spüren sind und sich auf wenige Waren oder Dienstleistungen beschränken, wie die Statistiker behaupten. Wir glauben, dass gerade die Waren, die wir häufig nutzen und die in Zusammenhang mit einer Dienstleistung stehen, teurer werden: Das Brötchen beim Bäcker, das Heizöl, der Strom, der Eintritt im Schwimmbad, der Flug nach Mallorca, das Bier auf dem Volksfest – die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Natürlich können wir hier nicht mathematisch oder gar wissenschaftlich vorgehen, und uns ist bewusst, dass manche Waren in den letzten Jahren auch billiger geworden sind. Trotzdem möchten wir mehr wissen und haben einfach mal angefangen und aufgeschrieben, welche Preissteigerungen uns im Alltag so begegnen. Wir wollen wissen: Wird unser Leben nur gefühlt ein ganzes Stück teurer – oder tatsächlich? Sie haben einen heißen Tipp für die Redaktion oder haben etwas entdeckt, was die anderen Leser interessieren könnte? Dann schreiben Sie uns an redaktion@tarife.de.

Strompreis

Steigende Energiepreise

Strom und Gas nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich teurer geworden. Wir geben Ihnen viele nützliche Tipps an die Hand, wie in Ihrem Zuhause Energie sparen können.

Tipps zum Energie sparen
Mietvertrag

Steigende Wohnungspreise

Gründe für Mieterhöhungen gibt es viele, aber nicht jede ist rechtens. Wann und in welchem Umfang dürfen Vermieter die Miete erhöhen? Und wie können Mieter sich wehren?

Tipps bei Mieterhöhungen
Datentarife

Sparen durch Anbieterwechsel

Die nächste Preiserhöhung für Strom, Gas oder die Heizung flattert ins Haus? Auf Tarife.de können Sie die Angebote für viele Produkte unabhängig vergleichen und Kosten sparen.

Tipp: Sparen durch Tarifcheck
Preissteigerung: Aktuelles zum Thema
  • Ölförderung

    Öl- und Gaspreise treiben Gewinne der Ölkonzerne

    Höhere Öl- und Gaspreise treiben die Gewinne bei den Ölkonzernen in die Höhe. Total, Repsol und Royal Dutch Shell verfehlten zwar die Erwartungen der Analysten, die Krise der Energiemultis scheint dennoch überwunden.

  • Baufinanzierung Vergleich

    Baupreise ziehen kräftig an

    Die Baupreise sind im Vergleich zum Mai 2017 um 4,1 Prozent gestiegen, zeigen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Das ist der größte Preisanstieg seit mehr als 10 Jahren. Auch für Instandhaltungsarbeiten müssen Bauherren draufzahlen.

  • geballte Faust

    Heizöl: Preise klettern auf höchsten Stand seit drei Jahren

    Wer zum jetzigen Zeitpunkt Heizöl nachtanken möchte, zahlt einen vergleichsweise hohen Preis. Insgesamt ist der Brennstoff so teuer wie seit dreieinhalb Jahren nicht mehr. Hintergrund ist der Preisanstieg beim Rohöl.

  • Stromrechnung

    Preiserhöhung beim Strom trifft Single-Haushalte stärker

    Strom ist über die vergangenen Jahre stetig teurer geworden. Bei den meisten Stromtarifen liegt das hauptsächlich an den deutlich erhöhten Grundpreisen. Und das macht sich stärker bei den Haushalten bemerkbar, die weniger Energie verbrauchen, so eine Untersuchung.

  • Tv

    KEF gegen Erhöhung des Rundfunkbeitrags

    Der Rundfunkbeitrag ist aktuell wieder in der Diskussion. Die zuständige Kommission KEF hat bei ARD, ZDF und Deutschlandradio einen Überschuss von über einer halben Milliarde Euro berechnet. Der Rundfunkbeitrag müsse nicht erhöht werden. Die ARD widerspricht und reagiert mit scharfer Kritik.

  • Unitymedia Hauptsitz Köln

    Unitymedia erläutert Details zur Preiserhöhung

    Rund 105 GB Datenvolumen verbrauchen Unitymedia-Kunden pro Monat, deutlich mehr als der bundesweite Durchschnittshaushalt. Unitymedia müsse kontinuierlich ins Netz investieren, eine Preiserhöhung sei daher notwendig.

  • Erdölförderung

    Verbraucher müssen sich auf höhere Ölpreise einstellen

    Hohe Ölpreise machen das Heizen und Tanken in nächster Zeit wahrscheinlich teuer. Für die Entwicklung der Rohölpreise nach oben gibt es mehrere Gründe, darunter ein Leck in einer Pipeline und Förder-Kürzungen des Ölkartells Opec.

  • 500 Euro

    Verbraucherpreise legten 2017 um 1,8 Prozent zu

    Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 1,8 Prozent gestiegen, mehr als in den letzten fünf Jahren. Für die Teuerung sind vor allem höhere Preise bei Nahrungsmitteln, Mieten, Sprit und Heizöl verantwortlich.

  • Mietvertrag

    Mieterbund rechnet mit weiterer Preiserhöhung

    Der Mieterbund warnt vor einem weiteren Anstieg der Mietpreise im kommenden Jahr. Rund fünf Prozent könnten es werden, so die Prognose. Hinzu dürften dank teurer Energie Erhöhungen bei den Nebenkosten kommen.

  • einkaufen

    Lieber grau statt rosa: Frauen zahlen bei Produkten drauf

    Produkte für Frauen sind oft um ein Vielfaches teurer als Waren für Männer, so die Ergebnisse zweier Untersuchungen. Ein Beispiel: Eine Laptoptasche in der Farbe Rosa kostet gleich vier Euro mehr als dasselbe Modell in Grau.

Newsletter

Immer top informiert mit Tarife.de!
Aktuelle News   Exklusive Angebote
Hilfreiche Spartipps

Wissenswertes zum Thema
Tipps rund ums Thema Preiserhöhung
Top