Photovoltaik Rechner auf Tarife.de

Die Vorteile einer Photovoltaikanlage liegen klar auf der Hand: Sie erzeugen umweltfreundlichen Strom, den Sie zum Eigenverbrauch nutzen können, um Ihre Stromkosten zu senken. Oder aber Sie speisen den Strom ins Netz ein und verdienen auch noch Geld hinzu. Interessierten Hauseigentümern stellt sich jedoch die Frage, ob sich eine Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach tatsächlich lohnt.

Die geschätzten Investitionskosten sowie die jährliche Vergütung und die Rendite für Ihre Photovoltaikanlage erfordern genauere Berechnungen und hängen von vielen Faktoren ab. Anhand Ihrer Objektdaten kann ein Fachmann die zu erwarteten Kosten und Erträge ermitteln - und Ihnen sagen, ob sich eine Solaranlage für Sie rechnet. Mit unserem Solaranlagen-Vergleich können Sie unverbindlich und kostenlos Angebote mehrerer Solaranlagen-Anbieter anfordern.

Solaranlagen-Vergleich: So funktioniert er

Natürlich sollte man sich schon vor dem Bau einer Solaranlage erkundigen, ob diese sich auch rentiert. Am besten lässt man sich von einem Fachmann beraten – mit ihm kann man schon im Planungsstadium schauen, ob sich die Installation einer Solaranlage auf dem eigenen Dach lohnt. Unter anderem ist es wichtig, zu wissen, was eine bestimmte Photovoltaik-Anlage kostet, welche Vergütung jährlich zu erwarten und wie hoch die Rendite ist. Ferner kann man in Erfahrung bringen, ob sich eine Installation aufgrund der Gebäudelage und der dadurch zu erwartenden Sonneneinstrahlung überhaupt rentieren wird.

Der Solaranlagen-Vergleich funktioniert folgendermaßen: Zunächst gibt man einige Basis-Daten ein, zum Beispiel, welche Art von Dach man hat, ob man den Strom vorwiegend selbst nutzen möchte, wie viele Personen im Haushalt leben und ob das Dach teilweise im Schatten liegt. Die eingegebenen Daten werden dann an Anbieter von Solaranlagen übermittelt, die Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot zukommen lassen können.

PhotovoltaikanlageDie Grafik zeigt den Aufbau einer Photovoltaik-Anlage, deren Herzstück die Solarzellen auf dem Dach sind. Durch Sonnenstrahlen enstehen dort elektrische Ladungen - sprich Strom.

Ob sich eine Solaranlage für Photovoltaik wirklich lohnt?

Der Begriff Photovoltaik bezeichnet eine Technik, mit der man Lichtenergie in elektrischen Strom umwandelt. Bereits seit Ende der 50er Jahre wird diese Technik genutzt, zunächst allerdings fast ausschließlich im Weltraum. Inzwischen ist die Photovoltaik aber längst auf der Erde angekommen.

Seit etlichen Jahren produzieren nicht nur Firmen und Großanbieter den Strom aus Sonnenenergie, auch viele kleine Betriebe, nicht zuletzt aber Privathaushalte haben eine Solaranlage auf dem Dach. Das liegt mitunter daran, dass Solarstrom als umweltfreundlich gilt, denn bei seiner Erzeugung entstehen keine schädlichen Nebenprodukte wie beispielsweise das Verbrennungsabgas CO2. Der erzeugte Solarstrom kann entweder direkt vor Ort genutzt, gespeichert oder ins Stromnetz eingespeist werden.

Für private Haushalte ist die Installation einer Solaranlage auf dem Dach, trotz gesunkener Preise für die Anschaffung, immer noch recht teuer. Dank des sogenannten Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG), das auch weiterhin eine Einspeisevergütung vorsieht, kann sich die Installation einer Photovoltaik-Anlage aber auch für Privathaushalte lohnen.

Top