Smartphone oder Tablet? Phablets erobern den Markt

Ein "Zwischending" von Smartphone und Tablet – Phablets verfügen über ein großes Display, jedoch gleichzeitig über alle Funktionen eines Smartphones. Der Name ist denn auch eine Kombination von Phone und Tablet. Auch als Smartlet werden die Geräte zuweilen bezeichnet.

Die Mischung aus Tablet und Smartphone

Große Displays werden immer beliebter. Galten vor einigen Jahren vier Zoll noch als riesig, so ist diese Größe heute eher im unteren Bereich anzusiedeln. Auch haben die Telefone mit dem Riesen-Display jetzt einen eigenen Namen - Phablet. Die Bildschirme dieser Geräteklasse haben in der Regel einen Durchmesser zwischen fünf und 6,9 Zoll. Alles drunter sind Smartphones, alles drüber Tablets – grob gesagt. Das Phablet bildet damit eine Brücke zwischen den Smartphones mit Telefoniefunktion und den Tablets mit dem großen, komfortablen Display, das für Multimedia und zum Arbeiten genutzt wird.

Phablet-Neuheiten im Überblick

  • 1
    LG G7 ThinQ
    • Juni 2018
    • Android Android 8.0 Oreo
    • 6,1 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Weitere Infos
  • 2
    HTC U12+
    • Juni 2018
    • Android Android 8.0 Oreo
    • 6 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Weitere Infos
  • 3
    Sony Xperia XZ2
    • Juni 2018
    • Android Android 8.0
    • 5,7 Zoll
    ab 1,00 € mit Vertrag
    Weitere Infos
Huawei Ascend MateHuawei Ascend Mate 7 - mit sechs Zoll Bildschirmgröße ein typisches Phablet.© Huawei

Der Durchbruch der Phablets

Die Idee des Phablets hat sich in den letzten Jahren mit Erfolg behaupten können. Mit dem immer besser werdenden mobilen Internet und den aufwändigen multimedialen Inhalten braucht man nun mal Platz, um diese auch angemessen genießen zu können. Größere Displays mussten her! Erstmalig größere Absatzzahlen auf dem Markt generierte das 2011 erschienene Samsung Galaxy Note, welches mit seiner Stifteingabe bestach. Daraufhin folgten auch immer mehr Anbieter und nahmen Phablets in ihr Programm auf. So verdreifachte sich der Absatz von 2013 auf 2014. Man erwartet, dass der Phablet-Markt in den kommenden Jahren noch weiter wächst.

Für wen lohnt sich ein Phablet?

Freude an einem Phablet finden mittlerweile viele Menschen. Besonders Leute, die gerne im Internet surfen, Videos und Bilder anschauen oder auch mal etwas mit ihrem mobilen Gerät arbeiten möchten, nutzen in der heutigen Zeit Phablets. Das liegt daran, dass ein Phablet alle wichtigen Funktionen vereint. So kann man mit einem Phablet immer noch telefonieren, was mit einem Tablet nur bei wenigen Modellen möglich ist. Gleichzeitig bietet das Phablet jedoch auch die zwei wichtigsten Vorteile einen Tablets: Die lange Akku-Laufzeit und den großen Bildschirm.

Zahlreiche Phablet-Anbieter – da hilft nur vergleichen

Wer sich nach einem Phablet umschaut, der wird schnell feststellen, dass es mittlerweile zahlreiche Phablet-Modelle auf dem Markt gibt. Von Samsung über HTC bis LG hat jeder namhafte Hersteller welche im Programm. Sogar Apple ist dem Trend gefolgt und hat mit seinem iPhone 6 Plus nachgezogen. Lange Zeit versuchte man bei Apple die Geräte eher handlich zu halten.

Als Entscheidungshilfe für ein bestimmtes Phablet führt man am besten mithilfe unserer Datenbank einen Vergleich durch, denn hier kann man die aufgeführten Geräte nach ihrer Größe filtern. So hat man alle wichtigen Informationen auf einen Blick und findet man schnell, einfach und kostenlos zum passenden Phablet.

Beliebte Smartphone & Tablet-Hersteller

Aktuelle Mobilfunk-News auf Tarife.de
  • satellite App

    Satellite Plus verfügbar: In 51 Länder ohne Zeitlimit telefonieren

    Für die kostenlose Telefonie-App satellite lässt sich bei Bedarf nun das kostenpflichtige Upgrade satellite Plus buchen. Wie bislang kann weltweit in 51 Länder telefoniert werden, die Beschränkung auf 100 Freiminuten entfällt jedoch.

    weiter
  • Europa-Flagge

    Telefonate ins EU-Ausland werden günstiger

    Verbraucher sollen künftig maximal 19 Cent pro Minute für ein Telefonat ins EU-Ausland zahlen. Auch die Kosten für den Versand einer SMS werden gedeckelt. Darauf haben sich die EU-Kommission, das Europaparlament und die EU-Länder geeinigt.

    weiter
  • Blau

    Blau: Änderungen im Handytarif-Angebot

    Mobilfunker Blau nimmt zum 12. Juni einige Änderungen an seinem Handytarif-Portfolio vor. Während für Vielsurfer ein ganz neuer Tarif zur Wahl steht, bekommen Einsteiger mehr für ihr Geld.

    weiter
Top