Nürnberg

Strom in Nürnberg: Stromkosten senken mit Anbieterwechsel

Der lokale Stromanbieter in Nürnberg ist die N-Ergie AG, die auch ihren Sitz in der mittelfränkischen Stadt hat. Das Energieunternehmen gibt es erst seit dem Jahr 2000, es versorgt nun aber weite Gebiete in Mittel- und Unterfranken, Oberbayern, Schwaben sowie in der Oberpfalz mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme.

N-Ergie beliefert circa 650.000 Kunden und wird damit zu den zehn größten Energieversorgern in Deutschland gezählt. Das Unternehmen setzt verstärkt auf regenerative Energiequellen in der Zusammensetzung seines Strommixes. So stammt etwa im Grundversorgungstarif "Strom Standard" ein Viertel des gelieferten Stroms aus erneuerbarer Energie. Der bundesweite Durchschnitt des Anteils an grünem Strom liegt dagegen nur bei etwa fünfzehn bis zwanzig Prozent.

Stromanbieter in Nürnberg vergleichen

Keine passenden Tarife gefunden

Zu den gewählten Einstellungen wurden keine passenden Tarife gefunden. Bitte verändern Sie die Einstellungen, um ein Ergebnis zu erhalten.

Weitere Stromanbieter in Nürnberg finden

Neben N-Ergie gibt es noch zahlreiche weitere Stromanbieter in Nürnberg. Das Unternehmen versorgt zwar einen großen Teil der Nürnberger Haushalte, doch es bietet nicht unbedingt die günstigsten Stromtarife an. Die Grundversorgung mit Gas oder Strom ist in der Regel teurer als Tarife von alternativen Anbietern. Um einen günstigen Stromtarif für Nürnberg zu finden, reicht die schnelle Eingabe der Postleitzahl im Stromtarifrechner . Dieser ermittelt kostenfrei eine Liste der Anbieter, die in Nürnberg Strom liefern und zeigt zudem an, wie viel Geld man im Vergleich zur Grundversorgung sparen kann, das können je nach Stromverbrauch einige hundert Euro im Jahr sein.

Die Stadt Nürnberg und ihre Besonderheiten

Nürnberg liegt mit seinen circa 500.000 Einwohnern mitten in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen und Franken und bildet daher neben München ein weiteres kulturelles und wirtschaftliches Zentrum in Bayern. Bekannt ist Nürnberg unter anderem als Stadt des Spielzeugs, der Bratwürste und der Lebkuchen. Die über tausendjährige Geschichte der Stadt zeigt sich in ihren vielen verschiedenen Architekturstilen in der Innenstadt, die bis ins Mittelalter zurückreichen. Besondere Besucherattraktion ist das weit verzweigte Katakombensystem unterhalb der Altstadt, genannt Felsengänge, das bereits im Mittelalter der Bierlagerung diente. Die Nürnberger Biergeschichte, die sich über mehrere Jahrhunderte erstreckt, zeigt sich noch heute in den zahlreichen Kellerkneipen der Innenstadt, die zudem das Nachtleben prägen.

Ratgeber zum Theme Strom und Heizen
  • Solarmodul

    Gasheizung mit Solarthermie kombinieren

    Die Kombination einer Gasheizung mit Solarthermie ist nicht umsonst beliebt. Die Technik ist nicht nur einfach zu installieren und vergleichsweise günstig, sondern arbeitet effizient und entlastet den Geldbeutel bereits nach kurzer Amortisationszeit.

  • Gas Tankwagen

    Heizen mit Flüssiggas: Brennstoffe und Kosten im Vergleich

    Das Heizen mit Flüssiggas ist vor allem für diejenigen interessant, die beispielsweise keinen Zugang zum öffentlichen Erdgasnetz haben. Welche Vor- und Nachteile sich gegenüber anderen Brennstoffen ergeben und wie man den passenden Vertrag wählt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

  • Wärmepumpe

    Wärmepumpen sind zum Heizen und Kühlen geeignet

    Wärmepumpen liegen im Trend. Sie sind nicht nur in einem Neubau einsetzbar, man kann auch eine Bestandsimmobilie nachrüsten. Zudem können die Pumpen nicht nur für Wärme sorgen, sondern ein Haus im Sommer auch kühlen.

Top