Große Pläne

ZTE bringt jede Menge Neuheiten zur Handymesse

Der chinesische Handyhersteller ZTE zeigt eine breite Palette neuer Smartphones auf dem MWC. Man hat sich vorgenommen, in Europa richtig durchzustarten. Das Line-Up auf dem MWC kann sich sehen lassen.

28.02.2012, 15:24 Uhr
Smartphone© kalafoto / Fotolia.com

Düsseldorf/Barcelona (red) - Die neuen Produkte zielen insbesondere auf Nutzer in Europa, Japan, den USA und China. Laut ZTE-Vizepräsident He Shiyou hat der Hersteller sich vorgenommen, pro Jahr mehr als 40 Prozent Zuwachs zu erreichen und bis 2015 einer der drei führenden Handyanbieter weltweit zu werden.

Das neue Flaggschiff: ZTE Era

Das Flaggschiff unter den von ZTE auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsentierten neuen Produkten ist das ZTE Era mit Android 4.0, eines der gegenwärtig flachsten Quad-Core-Smartphones. Es soll in der zweiten Jahreshälfte 2012 in Europa und in China auf den Markt kommen.

Das ZTE Era birgt hochauflösende Multimedia-Funktionalität in einem nur 7,8 Millimeter dicken Gehäuse. Das Smartphone basiert auf dem Quad-Core-Mobilprozessor Tegra 3 von Nvidia, welcher neben vier Kernen einen fünften beinhaltet, der im Energiesparmodus allein aktiv ist. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über ein HSPA+-Modem, einen 4,3-Zoll-QHD-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten, acht GB erweiterbare Speicherkapazität, HD-Voice-Funktionalität und Dolby-Sound.

Eine weitere Smartphone-Neuvorstellung ist das ZTE PF112, das ebenfalls mit Android 4.0 betrieben wird. Es hat einen 4,5-Zoll-Touchscreen, der 1280 x 720 Pixel Auflösung und 16 Millionen Farben unterstützt und bietet umfangreiche Audio- und Video-Funktionen.

ZTE Orbit mit Windows Phone

Mit dem ZTE Orbit präsentiert das Unternehmen auf dem MWC - neben dem bereits in England, Schweden und weiteren Ländern verfügbaren ZTE Tania - auch ein weiteres Windows Phone, das im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen soll. Es verfügt über die neueste Windows Phone-Version, vier GB Speicherkapazität, HD Voice und eine 5-Megapixel-Autofokuskamera mit LED-Blitz. Das mit 1-GHz-Prozessor betriebene Handy lässt sich per 4,3-Zoll-Touchscreen bedienen und bietet gestochen scharfe WVGA-Auflösung mit 800 x 480 Pixeln.

ZTE Mimosa und weitere Modelle

Das ZTE Mimosa X schließlich läuft ebenfalls mit Android 4.0 und soll im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Der kapazitative qHD-Touchscreen bietet eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Zur Ausstattung gehören weiter eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitz und Autofokus, eine zweite Frontkamera für Videochats und die üblichen Funktionen wie GPS, WLAN und Bluetooth. Im Inneren arbeitet ein Tegra-2-Prozessor, DLNA, Dolby Sound und HD-Videoaufnahme sind weitere Features.

Bereits vorhandene Mobiltelefon-Serien werden um neue Modelle erweitert. Zu den neuen Modellen gehören das Kis mit 3,5-Zoll-Screen und Acqua mit 4-Zoll-Screen, sowie das neue ZTE Blade II, das mit einem 1GHz-Prozessor aufgerüstet wurde.

Tablets und eigene Android-Oberfläche

Ebenfalls auf dem MWC zeigt ZTE Tablet-PCs, die über die neue Quad Core-Prozessortechnologie verfügen. Sowohl das 7-Zoll-, als auch das 10,1-Zoll-Modell wurden speziell für den europäischen Markt entwickelt.

Mit MiFavor UI hat ZTE eine komplett neue Benutzeroberfläche für Android-Smartphones entwickelt. MiFavor setzt auf dem Android-Betriebssystem auf und vereinfacht und optimiert die Handhabung. So reduziert die neue Oberfläche beispielsweise bei gängigen Funktionen die Zahl der Schritte zur Ausführung, bietet eigene Steuerelemente für Musik-Player, Zeit/Wetterbericht und Task Manager und fordert nach beendetem Gespräch zur Speicherung der Telefonnummer des Gesprächspartners auf.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hand mit Smartphone

    Corona-Warn-App steht bereit: Das ist zu beachten

    In den App Stores für iOS und Android lässt sich jetzt die deutsche Corona-Warn-App herunterladen. Wozu dient die App und wie lässt sich die App im Alltag nutzen?

  • O2 TV Logo

    O2 TV geht am 2. Mai an den Start

    O2 erweitert sein Angebot ab Mai um Live-TV in Form von O2 TV. DSL- und Mobilfunk-Vertragskunden stehen drei O2-TV-Pakete zur Wahl. Empfangbar sind bis zu rund 100 Sender. O2 kooperiert bei dem neuen Produkt mit waipu.tv.

  • Handy Tarifvergleich

    Asus Padfone: Smartphone und Tablet in einem (Upd.)

    Mit dem Padfone hat Asus ein Gerät entwickelt, das ein Smartphone und ein Tablet kombiniert: So kann man jederzeit entscheiden, ob man ein handliches Gerät oder ein großes Display braucht.

  • Smartphone

    Doro will Senioren die Smartphone-Welt zeigen

    Der schwedische Handyhersteller Doro, eigentlich für einfach zu bedienende Seniorenhandys bekannt, will es nun auf dem Smartphone-Markt versuchen. Doro stellt sein erstes 3G-Handy vor.

  • Handytarife

    41 Megapixel: So viel Kamera hat kein anderes Handy

    Nokia stellt auf den MWC zahlreiche neue Handys der unterschiedlichsten Klassen vor. Richtig geklotzt wird beim Kamera-Handy PureView: Es hat eine 41-Megapixel-Kamera und läuft mit dem schon fast totgesagten Symbian.

Top