Teuer

Zinsen für Dispokredite liegen im Schnitt bei 8,85 Prozent

Ein Dispokredit kann besonders bei den momentan von den Banken veranschlagten Zinsen zu enormen Kosten führen. Im Schnitt werden rund 8,85 Prozent an Zinsen verlangt.

ZinsenDie Zinsbelastung beim Dispokredit ist derzeit vergleichsweise hoch.

Berlin - Der Dispokredit ist im Gegensatz zu anderen Kreditarten verhältnismäßig teuer. Die Zinsen für Dispokredite liegen nach Angaben des Bundesverbandes deutscher Banken derzeit bei durchschnittlich 8,85 Prozent. Zum Vergleich: Für Ratenkredite mit einer Laufzeit von 36 Monaten müssen Kunden nach Angaben der FMH-Finanzberatung derzeit durchschnittlich 4,92 Prozent Zinsen zahlen (Stand: 13.4.16).

Dispokredit sollte nur kurzfristig in Anspruch genommen werden

Der Dispokredit sollte daher nur kurzfristig genutzt werden. Dann bleibt die Zinsbelastung vergleichsweise gering. Ein Beispiel: Wer sein Konto mit 2.000 Euro für eine Woche überzieht, zahlt bei einem angenommenen Dispozins von 9 Prozent knapp 3,50 Euro an Zinsen.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kinder

    Kinderkonto kann Nachwuchs zum Sparen anregen

    Ein Kinderkonto kann den richtigen Anreiz zum Sparen liefern, empfiehlt der Bundesverband deutscher Banken. Vor allem wenn es darum geht, für größere Anschaffungen zu sparen. Bis zur Volljährigkeit tragen die Eltern die Verantwortung für das Konto.

  • Finanzierung

    Verivox: Ratenkredit ist für Paare günstiger

    Bei einem Ratenkredit erhalten Antragsteller oft günstigere Konditionen, wenn ein zweiter Kreditnehmer hinzukommt, so eine Auswertung von Verivox. Wer über ein unsicheres Einkommen verfügt, erhält demnach unter Umständen erst mit einer zweiten Person überhaupt einen Kredit.

  • Baufinanzierung

    Neues Gesetz soll Verbraucher vor hohen Dispozinsen schützen

    Hohe Dispozinsen bei Immobilienkrediten können schnell zu einer Schuldenfalle werden. Um Verbraucher besser zu schützen, hat der Bundestag ein neues Gesetz auf den Weg gebracht, das aber nicht nur Lob erntet.

  • Tagesgeld

    Dispozinsen im Schnitt bei 10,25 Prozent

    Die Dispozinsen auf dem Girokonto liegen im Durchschnitt noch immer bei über zehn Prozent, hat die Stiftung Warentest ermittelt. Es gibt jedoch viele Banken, die die Zinsen reduziert haben. An Transparenz mangelt es noch häufig.

  • Tarife

    Einige Sparkasse-Filialen erhöhen die Gebühren

    Einige Filialen der Sparkasse heben künftig ihre Preise an.

Top