Faszination Fußball

Wo man die Bundesliga-Rückrunde live sehen kann

Die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga hat so spannend wie selten begonnen: An der Tabellenspitze stehen gleich drei Clubs punktgleich obenan. Wir fassen zusammen, wo und wie man sich die Spiele anschauen kann.

DSL-Geschwinidgkeit© nobelium / Fotolia.com

Linden (red) - Die ersten drei Plätze belegen momentan der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 - alle drei mit einer Punktzahl von 37. Auf dem vierten Platz bereitet sich Borussia Mönchengladbach zum Angriff auf die Tabellenspitze vor, denn das Team hat derzeit nur einen Rückstand von einem Punkt auf die anderen drei Clubs. Das bedeutet für Fußball-Fans jede Menge Spannung, denn zur Zeit ist es eben völlig offen, welcher Club sich die Meisterschale holen wird. Da will man als echter Fußballfan natürlich kein wichtiges Spiel verpassen, aber nicht immer kann man selbst live vor Ort sein. Doch es gibt natürlich auch noch andere Möglichkeiten, um sich die Spiele der Rückrunde anzuschauen.

Fußball auf dem iPad erleben

Bestimmte Spiele sowie eine Zusammenfassung der Bundesliga-Spiele gibt es kostenfrei über das öffentlich-rechtliche Fernsehprogramm der ARD. Eine andere Möglichkeit ist es, das TV-Angebot der Bezahl-Sender zu nutzen. So bietet beispielsweise der Pay-TV Sender Sky ein eigenes Bundesliga-Paket an. Wer für das Fußball-Schauen bereit ist, etwas zu zahlen und sich ein HDTV-Abo des Senders zulegt, kann sich Spiele sogar von unterwegs aus anschauen. Dank einer App kann man das Fernsehangebot beispielsweise auf iPhone oder iPad mobil abrufen. Wer schon ein Sky-Abo hat, kann auch eine Zweitkarte für das mobile Angebot des Senders bestellen. Die Live-Spiele laufen allerdings nur über ein Tablet in Verbindung mit einem WLAN-Zugang.

Interaktives Angebot der Telekom

Ein ähnliches Angebot für Fußball-Fans hat auch die Telekom: Auch hier muss man für das Programm Liga total! natürlich monatlich etwas zahlen und zudem einen Entertain-Anschluss des Anbieters gebucht haben. Dafür können Fußball-Freunde sich die Spiele dann nicht nur über IPTV anschauen, sondern auch interaktiv am Spielgeschehen teilnehmen, indem sie sich per Fernbedienung beispielsweise an Umfragen beteiligen. Zudem können T-Mobile Kunden für knapp fünf Euro im Monat oder alternativ einmalig 1,95 Euro am Tag Spiele auf ihrem Smartphone anschauen. Wer keine Lust hat, zu den Fernsehgebühren nochmal zusätzlich was zahlen zu müssen, der kann natürlich auch kostenlose Alternativen nutzen.

Bundesliga gibt es auch zum Hören

Diese bieten sich in vielen Fällen auch an, wenn man nicht zu Hause vor dem Fernseher oder dem Computer-Bildschirm die Bundesliga verfolgen kann. So kann man die Partien beispielsweise kostenlos im Radio mithören. Hier hat unter anderem der Sender 90elf Rechte gekauft, um alle Spiele live zu übertragen. 90elf ist allerdings ein reiner Internetradio-Sender. Aber auch viele öffentlich-rechtlichen Sender übertragen einzelne Spiele oder zumindest Zusammenfassungen vom Spieltag. Dank Apps und Live-Tickern kann man die meisten Bundesliga-Spiele inzwischen auch "mitlesen".

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • O2 TV Logo

    O2 TV geht am 2. Mai an den Start

    O2 erweitert sein Angebot ab Mai um Live-TV in Form von O2 TV. DSL- und Mobilfunk-Vertragskunden stehen drei O2-TV-Pakete zur Wahl. Empfangbar sind bis zu rund 100 Sender. O2 kooperiert bei dem neuen Produkt mit waipu.tv.

  • Sky Ticket TV Stick

    Streaming-Stick bringt Sky Ticket auf den Fernseher

    Sky Ticket kann man jetzt nicht nur ohne lange Laufzeit buchen, sondern mit dem neuen TV Stick auch auf Fernsehern nutzen, die die Sky-App nicht unterstützen. Der Streaming-Stick wird in die HDMI-Buchse eingesteckt.

  • Internet

    Gladbach gegen Bayern live im Free TV

    Wer hätte gedacht, dass die Partie der "Fohlen" gegen die Münchner Bayern noch einmal ein wirkliches Spitzenspiel sein würde? Doch in dieser Saison mischt Gladbach die Liga auf. Der Rückrunden-Start ist am Freitag live im Free TV zu verfolgen.

  • mobil telefonieren

    Bundesliga auf dem Smartphone schauen

    Dank der immer schneller werdenden Datenübertragung ist mobiles Fernsehen voll im Trend. Die Firma TVNext bringt im Auftrag der Telekom jetzt Android-Apps auf den Markt, mit denen man Videoinhalte der Fußball-Bundesliga anschauen kann.

  • Internet

    Bayern könnten gegen Manchester City Rekord aufstellen

    Letzter Gruppenspieltag in der Champions League: Während die Jungs von Manchester City dringend einen Sieg brauchen, um überhaupt noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben, könnten die Bayern einen Rekord aufstellen. Wir sagen, wo es die Partie live gibt!

Top