Tarif-Optionen

WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten

Bis zu 33 Prozent mehr Einheiten sind nun in den Tarif-Optionen des Prepaid-Anbieters WhatsApp SIM enthalten. Vorteil: Der Preis von 5 bzw. 10 Euro für einen Zeitraum von vier Wochen bleibt unverändert.

WhatsApp SIM© E-Plus Service GmbH & Co. KG

München - Das Prepaid-Angebot WhatsApp SIM von Telefónica Deutschland wurde aufgewertet. Die Tarif-Optionen bieten nun bis zu 33 Prozent mehr Inklusiveinheiten. Aus der Option "WhatsAll 1.500" wurde "WhatsAll 2.000". Zudem wurde "WhatsAll 400" in "WhatsAll 500" umbenannt. Der Preis bleibt jeweils unverändert. Wir geben einen Überblick.

2000 Inklusiveinheiten für 10 Euro

Mit der Tarif-Option "WhatsAll 2.000" erhielten Kunden für ihre mobile Telefonie- und Internetnutzung nun für 10 Euro 2.000 Einheiten. Die kleinere Option "WhatsAll 500" stellt für 5 Euro 500 Einheiten zur Verfügung.

Eine Einheit entspricht einem Megabyte zum mobilen Surfen, einer Telefonminute oder einer SMS. Die Nutzung der Einheiten ist flexibel möglich. Die Laufzeit der beiden Optionen beträgt jeweils vier Wochen.

WhatsApp-Nachrichten auch ohne Guthaben verschicken

Auch nach Verbrauch der Einheiten lässt sich der Messaging-Dienst WhatsApp im Basistarif ohne Option, Guthaben oder Datenvolumen weiter nutzen. So lassen sich kostenlos Textnachrichten über WhatsApp versenden oder empfangen. Voraussetzung ist nach Unternehmensangaben eine Aufladung von mindestens 5 Euro alle sechs Monate.

WhatsApp SIM mit LTE-Surfgeschwindigkeit

Das WhatsApp SIM Starterpaket gibt es für 10 Euro inklusive einem Guthabenwert von 15 Euro. Enthalten sind die Option "WhatsAll 2.000" für 4 Wochen sowie 5 Euro Bonusguthaben. Das Angebot wird im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland realisiert. Das mobile Internet lässt sich mit LTE-Speed von bis zu 21,6 Mbit/s nutzen. Nach Verbrauch der Inklusiveinheiten lässt sich mit bis zu 32 Kbit/s weitersurfen bzw. für 9 Cent pro Minute/SmS telefonieren sowie simsen. Der Verbrauch der Einheiten lässt sich über die Service-App und über das Kundenportal ablesen.

Weitere Details finden sich online unter whatsappsim.de.

Günstige Handytarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Tarife für junge Leute

    Unsere Tipps für günstige Handytarife im September

    Hier kommen unsere Handytarif-Tipps für den Monat September. Im Spätsommer kann man sich beispielsweise bei PremiumSIM mehr Datenvolumen zum gleichen Preis sichern. Oder man surft bei O2 gleich ganz ohne Datenlimit.

  • 1und1

    1&1 hält neue Datentarife bereit

    Wer auf der Suche nach reinen Datentarifen ist, kann bei 1&1 jetzt neue Daten-Flats buchen. Diese sind mit 2, 4 oder 10 GB Highspeed-Datenvolumen ausgestattet. Bei Wahl eines Datentarifs im E-Netz lässt sich LTE-Speed nutzen.

  • Samsung Galaxy S8 Vodafone

    Vodafone: CallYa-Tarife erhalten mehr Highspeed-Datenvolumen

    Vodafone stattet alle CallYa Prepaid-Tarife ab dem 18. Januar mit mehr LTE-Datenvolumen aus. Von dem Schritt sollen Neu- und Bestandskunden profitieren. Zusätzlich steht auch in einigen Internet-Optionen mehr Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung.

  • DiscoTel

    discoTEL beschleunigt Prepaid-Tarife mit LTE auf 50 Mbit/s

    Mit einer höheren LTE-Surfgeschwindigkeit hat Drillisch jetzt das Prepaid-Angebot seiner Marke discoTEL ausgestattet. Mehr Download-Speed lässt sich nun bei allen vier Tarifoptionen nutzen.

  • Winterurlaub

    Mit dem Handy im Winterurlaub – Hier lauern Roaming-Fallen

    Das Ende der Roaming-Kosten in Europa – Ganz und gar gilt das leider noch immer nicht. Unter Umständen kann es im Winterurlaub doch zu Aufpreisen für das Telefonieren und Surfen kommen. Hier gibt es Tipps, mit denen man die Gebühren umgehen kann.

Top