Frankreich an der Spitze

Westeuropa handelt mehr Strom

Wie in den vergangenen Jahren hat Frankreich mehr Strom ex- als importiert. Zudem weisen Norwegen und die Schweiz einen Exportüberschuss auf, während Italien 44 Milliarden Kilowattstunden importieren musste.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Das Handelsvolumen im westeuropäischen Strommarkt wuchs 2000 um gut neun Prozent auf 507,6 (1999: 464,6) Milliarden Kilowattstunden. Größter Nettoexporteur unter den siebzehn westeuropäischen Ländern war wieder Frankreich mit einem Ausfuhrüberschuss von knapp 70 Milliarden Kilowattstunden. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach neuesten Erhebungen.

An zweiter Stelle beim Stromexport lag Norwegen: Die Ausfuhren überstiegen die Einfuhren um 19 Milliarden Kilowattstunden. Es folgte die Schweiz mit einem Exportüberschuss von sieben Milliarden Kilowattstunden. Die höchsten Stromimporte hatte - wie in den Vorjahren - Italien. Die Einfuhren lagen 2000 um gut 44 Milliarden Kilowattstunden über den Ausfuhren. Deutschland wies laut VDEW eine ausgeglichene Stromhandelsbilanz auf: Der Importüberschuss von etwa zwei Milliarden Kilowattstunden entsprach 0,5 Prozent der Produktion der deutschen Stromversorger.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Strompreise

    Verivox: Strompreise verharren 2018 auf hohem Niveau

    Die Strompreise sollen sich den Tarifexperten von Verivox zufolge trotz der voraussichtlich sinkenden EEG-Umlage im kommenden Jahr weiter auf einem hohen Niveau halten. Abzuwarten bleibt demnach, ob die neue Bundesregierung Verbraucher entlasten wird.

  • Router Anschluss

    Die Teenager von heute prägen die Online-Welt von morgen

    Jupiter MMXI, ein Forschungsserviceanbieter, hat herausgefunden, dass 11,7 Prozent der Internet-Nutzer Teens im Alter zwischen 12 und 17 Jahren sind.

  • Hochspannungsleitung

    VEA fordert Ende der Subventionierung

    Der VEA weist anlässlich der Expertenrunde zu KWK am Mittwoch in Berlin darauf hin, dass sich auch Ökostrom dem freien Wettbewerb stellen muss.

  • Hochspannungsmasten

    Mai 2001: Weniger Strom verbraucht

    Nach ersten Erhebungen des VDEW haben die Deutschen im Mai dieses Jahres etwa ein Prozent weniger Strom verbraucht als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Top