Aktion verlängert

Weiterhin mit Mark und Pfennig an Telefonzellen zahlen

Die Telekom hat die Aktion unbefristet verlängert: Man kann also weiterhin an fast allen Münztelefonen mit D-Mark- oder Pfennig-Münzen bezahlen, jetzt allerdings zum normalen Umtauschkurs.

Festnetz© zentilia / Fotolia.com

Offenbar haben immer noch viele Bundesbürger einige D-Mark- und Pfennig-Münzen zu Hause: Rund 7.000 Kunden nutzen nach Angaben der Telekom täglich das Angebot, mit Mark und Pfennig an den öffentlichen Telefonen des Unternehmens zu telefonieren.

Seit Juni 2005 sind auf diese Weise rund eine Million Gespräche geführt worden. Insgesamt wurden rund 10 Tonnen der ehemaligen Währung "eingesammelt". Damit ist die Aktion für die Telekom "ein riesiger Erfolg", was das Unternehmen veranlasste, die Aktion unbefristet fortzusetzen.

Bundesweit können Kunden also weiterhin an über 60.000 öffentlichen Telefonstellen der Telekom mit Münzgeld bezahlen. DM-tauglich sind fast alle Münzfernsprecher sowie die moderneren Telestationen, von denen in Deutschland rund 20.000 aufgebaut sind. An den Telestationen können Gespräche neben den beiden Währungen auch mit Telefonkarte, Calling-Cards, Kreditkarten und Geldkarte bezahlt werden. Diese Geräte ermöglichen auch den Versand von SMS zu Mobilfunk- und Festnetznummern.

Einzige Neuerung: Der Umrechnungskurs beträgt seit 1. November 2:1, also zwei D-Mark zu einem Euro. In den vergangenen Monaten konnte man die D-Mark-Münzen im Kursverhältnis 1:1 einsetzen.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Festnetzanschluss

    Telefonzellenabbau: Kommunen setzen sich zur Wehr

    In den nächsten Jahren plant die Deutsche Telekom erneut den Abbau mehrerer zehntausend Telefonzellen. Doch nun muss sich der Telefonanbieter vermehrt mit Kritik und Gegenwehr von Seiten der Gemeinden auseinandersetzen.

  • Festnetzanschluss

    Auch fürs Ausland: Telekom startet neue Telefonkarte

    Die Deutsche Telekom startet die "Telefonkarte Comfort". Mit dieser neuen Karte kann man im In- und Ausland bargeldlos telefonieren. Die Telefonkarte funktioniert sowohl vom Festnetz- als auch vom Mobil-, Karten- oder Münztelefon aus.

  • Festnetzanschluss

    Noch bis Ende Oktober nehmen Telefonzellen auch D-Mark-Münzen

    Noch bis Ende Oktober kann man an deutschen Telefonzellen mit DM-Münzen telefonieren, die Aktion wurde verlängert. Das Umtauschverhältnis ist 1 D-Mark zu 1 Euro, somit telefoniert man zum halben Preis.

  • Telefontarife

    Callax bietet jetzt auch Calling Cards an

    Vier verschiedene Calling Cards kann man jetzt bei Callax bekommen. Alle Karten werden via E-Mail oder SMS ausgeliefert und sind somit auch von unterwegs unkompliziert zu beziehen.

  • Telefon

    T-Com ergänzt SMS-Service in Telefonzellen

    Die Telekom erweitert das Angebotsportfolio bei öffentlichen Telefonen. Ab sofort steht der SMS-Service auch an allen 14.000 Telestationen zur Verfügung. Das Versenden einer SMS kostet im günstigsten Fall 30 Cent.

Top