1,99 Euro pro Minute

Vorwahl 010040: Jede Menge Kunden sind reingefallen (Upd.)

Seit im Dezember letzten Jahres der Besitzer der Vorwahl 010040 die Preise auf 1,99 Euro pro Minute erhöht hatte, ohne das den führenden Vergleichsportalen mitzuteilen, sind viele Menschen auf den völlig überhöhten Tarif hereingefallen - zumal die Preise zwischenzeitlich sehr niedrig waren.

Hotline© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf/Linden (red) - "010040 GmbH" lautet der Name des Unternehmens, das die gleich lautende Call-by-Call-Nummer vertreibt. Mox Telecom, der frühere Betreiber der 010040, hatte häufig günstige Preise, so dass sich viele Kunden nichts dabei dachten, die Nummer weiterzunutzen, nachdem das Unternehmen verkauft worden war. Da der neue Betreiber (zumindest) die wichtigsten Vergleichsportale nicht über die neuen Preise informierte, konnten die Tarife der 010040 nicht geändert werden. So wurde suggeriert, dass die angegeben Preise noch immer Gültigkeit besitzen - zumal über einen langen Zeitraum keine Tarifansage erfolgte.

Tarife auf Call-Magazin.de blieben gesperrt

Zwischenzeitlich hat der Anbieter, den wir seit Dezember letzten Jahres nicht mehr listen, jedoch wieder günstige Preise angeboten, um an neue Kunden zu kommen. Im Sommer dieses Jahres (vermutlich am 2. Juli) wurden dann die Preise erneut auf 1,99 Euro pro Minute zu den meisten Zielen angehoben - ein exorbitant hoher Preis, der in keiner Weise marktgerecht ist. Wie aktuell die Verbraucherzentrale NRW berichtet, sind vermutlich Tausende Kunden allein in ihrer Region auf die Tariferhöhung hereingefallen. Die Verbraucherschützer raten betroffenen Kunden, diese Preiserhöhung nicht hinzunehmen und sich dagegen zu wehren. Verbraucher hätten "sehr gute Chancen", die Zahlung abzuwehren, so Klaus Müller von der Verbraucherzentrale.

Bei der Tarifansage genau hinhören

Seit der Ansagepflicht zum 1. August 2012 müssen alle Betreiber eine Tarifansage schalten. Man sollte jedoch genau zuhören, da viele Ansagen absichtlich so schnell abgespielt werden, dass Missverständnisse geradezu programmiert sind. Im Falle der 010040 trifft das besonders auf die Währungseinheit Euro zu, die in der Ansage so schnell gesprochen wird, dass sie kaum zu verstehen ist. Zudem ist generell nicht vorgegeben, ob in Euro oder Cent angesagt wird. Der Gesetzgeber scheint diesbezüglich nicht mit dem Einfallsreichtum der Anbieter gerechnet zu haben. Im Telefon Tarifrechner können Sie stets aktuell die Preise vergleichen. Nach Möglichkeit sollte vor jedem Gespräch der Rechner erneut aufgerufen werden, da sich die Tarife teils stündlich ändern.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • telefonieren

    Vorwahl 01056 stellt den Dienst endgültig ein

    Die in weiten Teilen unrühmliche Geschichte der Call-by-Call-Vorwahl 01056 geht zu Ende: Am 1. August 2013 wird der Betrieb eingestellt, dann kann man über die 01056 nicht mehr telefonieren. Zuletzt waren die Preise erneut in astronomische Höhen geklettert.

  • Festnetz

    Netzagentur mahnt Vorwahl 010040 ab

    Nicht nur bei uns, auch bei der Bundesnetzagentur sind zahlreiche Verbraucherbeschwerden zur Call-by-Call-Vorwahl 010040 eingegangen. Die Behörde hat den Fall untersucht und den Betreiber abgemahnt. Dabei geht es inbesondere um die Tarifansage.

  • Telefon

    Weitere Vorwahl mit sehr merkwürdiger Tarifansage (Upd.)

    Die Pflicht zur Tarifansage ist prinzipiell eine gute Sache für Telefonkunden. Allerdings setzen einige Anbieter die Ansage so trickreich um, dass man sehr genau hinhören muss, um nicht in die Irre geführt zu werden.

  • Festnetzanschluss

    01063 darf Gespräche bis 11. September nicht abrechnen

    Der Call-by-Call-Anbieter 01063 ist mit einem Abrechnungs- und Inkassierungsverbot von Anfang August bis Mitte September 2012 belegt worden, weil er in diesem Zeitraum keine Tarifansage geschaltet hatte. Diese Telefonate müssen die Kunden nicht bezahlen.

  • Telefon

    Wenn eine verschluckte Null zum teuren Problem wird (Upd.)

    Wer einen Telekom-Anschluss hat, kann die oftmals günstigen Call-by-Call-Vorwahlen nutzen. Doch beim Wählen der Nummern sollte man auf alle Fälle Sorgfalt walten lassen und außerdem die Nummer nicht zu schnell eingeben. Ein spezieller Filter hilft zusätzlich.

Top