• Private Krankenversicherung

    Per App an die eigene Gesundheitsakte – TK will Test starten

    Die Techniker Krankenkasse will mit einer ersten Lösung für eine digitale Gesundheitsakte an den Start gehen. Versicherte sollen per Smartphone-App die Möglichkeit erhalten, auf Röntgenbilder, Impfungen usw. zugreifen zu können. Das soll der Kasse zufolge beispielsweise auch Doppeluntersuchungen vermeiden.

  • Gewitter

    Studie: 2017 war das teuerste Jahr für die Versicherungsbranche

    Für die Versicherungsbranche weltweit ergaben sich durch die zahlreichen Naturkatastrophen im vergangenen Jahr Kosten in Rekordhöhe. Im Vergleich zu 2016 haben sich die Gesamtschäden aus Katastrophenereignissen beinahe verdoppelt.

  • Krankenversicherung

    TK: Deutlich mehr Versicherte melden Behandlungsfehler

    Bei der Techniker Krankenkasse haben die Verdachtsmeldungen auf Behandlungsfehler durch Versicherte 2017 einen Rekordwert erreicht. Die meisten Beschwerden bezogen sich dabei auf chirurgische Behandlungen gefolgt von zahnärztlichen Versorgungen.

  • Versicherung

    Status Quo: Wann kommt die neue Betriebsrente?

    Bei der Einführung der neuen Betriebsrente zeigen sich die Lebensversicherer engagiert. Selbiges kann aber nicht über die Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gesagt werden. Zum Teil finden hier nicht einmal konkrete Verhandlungen statt.

  • Krankenkasse

    Krankenkassen zeigen sich zögerlich bei Beitragsentlastungen

    Die gesetzlichen Krankenkassen konnten im vergangenen Jahr eine Rekordreserve erzielen. Das Finanzpolster der Kassen liegt mittlerweile bei 28 Milliarden Euro. Gleichzeitig könnten dem Bundesgesundheitsministerium zufolge die Beiträge für Versicherte gesenkt werden.

  • Vertragswechsel

    Mehr Infos für Kunden: Erste Lebensversicherer setzen Neuregelung um

    Ab Sommer 2018 müssen Lebensversicherer ihre Kunden transparenter über die Konditionen bei ihren Verträgen informieren. Einer Auswertung zufolge haben die ersten Gesellschaften bereits angefangen, die strengeren Vorgaben bei ihren Informationsmaterialen umzusetzen.

  • Zuzahlung

    Krankenkassen sammeln Reserve von 28 Milliarden Euro an

    Die Krankenkassen sitzen nach dem vergangenen Jahr auf einem Geldpolster in Rekordhöhe. Das könnte dem nächsten Gesundheitsminister bei etwaigen Reformen Spielraum bieten. Die Kassen aber warnen vor großen Sprüngen.

  • PKW

    EU-Vergleich: Nur wenig unversicherte Autos in Deutschland

    In Deutschland gibt es nur sehr wenige Autos, die ohne Versicherung gefahren werden. Wenn das überhaupt vorkommt, liegt das zumeist daran, dass Fahrzeughalter die Rechnung für die KFZ-Versicherung nicht bezahlt haben. In Südeuropa sieht das anders aus.

  • Saisonkennzeichen Cabrio

    Saisonkennzeichen: Vertrag oftmals bis Ende Februar kündbar

    Bei den Tarifen für Saisonkennzeichen herrschen einer Analyse zufolge große Preisunterschiede. Die gute Nachricht: Für viele Versicherte gibt es noch bis Ende Februar die Möglichkeit, den Tarif zu wechseln.

  • Karneval

    TÜV: Auf Karnevalsmaske während der Autofahrt verzichten

    Wer mit einer Karnevalsmaske am Steuer erwischt wird, dem drohen bis zu 60 Euro Bußgeld. Darauf weist der TÜV Rheinland hin. Eine Kostümierung darf den Autofahrer nicht einschränken; außerdem muss er erkennbar bleiben.

  • Unfallschaden

    Künstliche Intelligenz schätzt Kfz-Schaden in 30 Sekunden

    Die künstliche Intelligenz ist auch in der Kfz-Versicherung auf dem Vormarsch. Das Start-up Tractable etwa hat eine Software entwickelt, die in 30 Sekunden einen Schaden begutachtet und einen Kostenvoranschlag erstellt.

  • Unwetter

    2017 bisher teuerstes Jahr für Versicherungen

    2017 war für Versicherungen weltweit das bisher teuerstes Jahr der Geschichte, so eine Untersuchung der Munich Re. Das liegt vor allem an einer Zunahme von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen.

  • Zuzahlung

    Krankenkassen wehren sich gegen Bürgerversicherung

    Die gesetzlichen Krankenkassen befürchten Nachteile für ihre Beitragszahler, wenn die sogenannte Bürgerversicherung eingeführt werden sollte. Man müsse den Übergang sehr sorgfältig planen.

  • Versicherungsvergleich

    Bafin verzeichnet viele Beschwerden über Versicherungen

    Tausende haben sich 2017 bei der Finanzaufsicht Bafin über ihre Versicherung beschwert. Häufig ging es dabei um verspätete oder zu niedrige Zahlungen. Bei welchen Versicherungsarten gibt es die meisten Konflikte?

  • Versichertenkarte

    Gesetzliche Krankenversicherung: Neuregelung für Beamte in Hamburg

    Beamte können sich bisher nicht über die Gesetzliche Krankenkasse vollversichern, außer sie zahlen den monatlichen Beitrag in vollem Umfang selbst. In Hamburg können Beamte nun selbst bestimmen, ob sie Mitglied einer privaten oder gesetzlichen Versicherung werden wollen.

  • Autokauf

    Millionen Autofahrer müssen mehr für die Kfz-Versicherung zahlen

    Viele Autofahrer sehen sich mit einer Preiserhöhung bei der Kfz-Versicherung konfrontiert. Versicherer HUK Coburg zufolge betrifft das zwei Drittel aller Kunden. Zwar ist der Stichtag für die Kündigung schön überschritten, bei Preiserhöhungen gilt aber ein Sonderkündigungsrecht.

  • Krankenkasse

    Elektronische Gesundheitskarte: Die nächsten Millionen sollen fließen

    In die elektronische Gesundheitskarte wollen die Krankenkassen erneut 700 Millionen Euro investieren. Einem Zeitungsbericht zufolge kostet das jeden Kassenpatienten 10 Euro. Bisher haben Versicherte von der Karte aber kaum einen Nutzen.

  • Kfz-Versicherung

    Bitkom: Online-Wechsel der Kfz-Versicherung lohnt sich

    Laut Bitkom schließen 39 Prozent der Online-Shopper auch Versicherungen übers Internet ab. Das lohnt sich beispielsweise bei der Kfz-Versicherung. Hier ist eine ordentliche Ersparnis drin.

  • KFZ-Versicherung

    Vollkasko kann günstiger sein als Teilkasko

    In bestimmten Fällen ist eine Vollkasko inklusive Teilkasko günstiger als die Teilkasko allein, hat Verivox ermittelt. Insbesondere Fahrer mit einem hohen Schadenfreiheitsrabatt zahlen für mehr Schutz weniger.

  • Wintereinbruch

    Unfall mit Sommerreifen im Winter kann teuer werden

    Wer im Winter mit Sommerreifen einen Unfall baut, muss unter Umständen damit rechnen, dass der Versicherungsschutz nicht greift. Das gilt zwar nicht für die Haftpflicht- , wohl aber für die Vollkaskoversicherung.

Top