Vorsorge

Versicherungen sollten jährlich auf den Prüfstand

Sobald eine Versicherung erstmal abgeschlossen ist, landet sie schnell bei den Akten und wird meist aus Bequemlichkeit eine lange Zeit nicht mehr hervorgeholt. Jedoch empfiehlt die AXA Konzern AG die Policen jährlich zu überprüfen und auf den neusten Stand anzupassen.

14.04.2009, 12:20 Uhr
Finanzen© Kautz15 / Fotolia.com

Köln (red) - Sollten sich die Lebenssituation durch einen Jobwechsel, Umzug, Hochzeit oder auch durch Nachwuchs ändern, ist es wichtig seiner Versicherung dieses mitzuteilen, um die Policen darauf anzupassen, so der Versicherer AXA. Dies gilt beispielsweise für die Haftplicht-, Hausrat-, Kfz- oder Unfall-Versicherung.

Die Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung greift bei Sach- oder Personenschäden, die man andern zufügt - damit ist sie besonders wichtig. Eine Anpassung lohnt sich hier, wenn sich die individuelle Lebenssituation ändert. So brauchen Lebenspartner oder Ehepartner in einem gemeinsamen Haushalt beispielsweise nur noch eine gemeinsame Versicherung, desweiteren sind Kinder in der Ausbildung und während des Studiums auch über die Eltern mitversichert.

Die Hauratsversicherung

Um gegen Einbruchsdiebstahl, Schäden durch Feuer, Sturm oder auch durch Leitungswasser gewappnet zu sein, benötigt man eine Hausratversicherung. Wer beispielsweise in eine neue Wohnung oder in ein neues Haus zieht und dies seiner Versicherung nicht mitteilt, dem droht der Verlust des Versicherungsschutzes. Wenn sich die Wohnfläche vergrößert, sollte auch die Versicherung mitwachsen. Hier empfiehlt die AXA als Richtwert eine Versicherungssumme von 650 Euro je Quadratmeter Wohnfläche.

Die Kfz-Versicherung

Nicht nur das Auto gehört jährlich auf den Prüfstand, sondern auch die Autoversicherung. Den bei diesem Versicherungstarif wirken sich viele Umstände auf die Prämie aus. Ob das Auto auf der Straße steht oder in einer Garage untergebracht ist, weniger oder mehr gefahrene Kilometer, als dies sind wichtige Faktoren. Die Kosten können besonders gesenkt werden wenn Kinder, die bisher im Haushalt gewohnt haben, dass Auto nicht mehr nutzen, so die AXA.

Die Unfallversicherung

Wichtig ist es bei Unfällen gut vorgesorgt zu haben. Denn wenn ein Unfall mal nicht glimpflich ausfällt und in manchen Fällen eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigungen besteht, ist es gut zu wissen, dass neben den gesundheitlichen Folgen nicht auch noch wirtschaftliche Schwierigkeiten hinzukommen. Bei Invalidität müssen die Leistungen zu dem Lebensstandard des Versicherten passen. Auch können Kinder oft in Familien-Policen mitversichert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Top