Kauf

Versatel stärkt Präsenz in Süddeutschland

Versatel übernimmt den süddeutschen Anbieter BreisNET und stärkt damit seine Präsenz in der Region Süd, die vor allem wegen des Verkaufs an Businesskunden für Breitband-Anbieter interessant ist.

02.04.2009, 12:04 Uhr
Internet© lichtmeister / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Versatel (www.versatel.de) will durch die Übernahme des lokalen Freiburger TK-Unternehmens BreisNET sein Geschäftskunden-Segment in der Region Süd ausbauen. Den Kunden der BreisNET steht künftig ein breiteres Produktportfolio zur Verfügung; auch der Service soll verbessert werden.

Die Versatel AG hat alle Anteile der BreisNET Telekommunikations- und Carrier-Dienste GmbH von der MacTel Gesellschaft für Telekommunikation mbH erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Stadt Freiburg hatte ihre Anteile an dem Freiburger Telekommunikationsunternehmen zuvor an die MacTel veräußert. Die Zustimmung des Kartellamtes zur Übernahme der Breisnet durch Versatel steht noch aus.

Versatel verfügt über ein modernes Glasfasernetz mit einer Gesamtlänge von gut 38.000 Kilometern in vielen Regionen Deutschlands. Mit der Übernahme der BreisNET verdichtet Versatel sein Netz in der regionalen und Stadtnetzebene im Breisgau und stärkt damit seinen Hauptwettbewerbsvorteil, das eigene Netz.

Für die Kunden der BreisNET soll sich durch die Übernahme zunächst nichts ändern. Kontakte, Preise und Produkte blieben unverändert bestehen. Die bekannten Ansprechpartner vor Ort sollen die Kunden über das neue Produktangebot zeitnah und umfassend informieren.

Top