Wechselsaison

Verivox: Viel Sparpotenzial bei der Kfz-Versicherung

Zum Start der Wechselsaison in der Kfz-Versicherung hat Verivox ermittelt, dass Verbraucher im Schnitt etwa ein Viertel der Kosten sparen können, wenn sie sich für eine neue Versicherung entscheiden.

09.10.2019, 10:44 Uhr
Kfz-Versicherung© spectrumblue / Fotolia.com

Heidelberg – Aktuell startet die Wechselsaison bei der Autoversicherung und die Gesellschaften locken mit günstigen Preisen. "Im Oktober und November sinken die Beiträge für Neuabschlüsse in der Regel um etwa fünf Prozent gegenüber dem Sommer", sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. Das zeigen Zahlen des Kfz-Versicherungsindex von Verivox.

Kfz-Versicherungsindex: Ein Viertel Ersparnis

"Verbraucher können im Durchschnitt rund ein Viertel bei der Kfz-Versicherung sparen", so Wolfgang Schütz. Von Januar bis September 2019 lag der Abstand zwischen dem mittleren Preissegment und den jeweils drei günstigsten Angeboten am Markt bei 23 Prozent – laut Kfz-Versicherungsindex. Bei einem Vertrag mit Vollkasko sind das über 170 Euro pro Jahr.

Verivox berechnet den Kfz-Versicherungsindex gemeinsam mit Professor Wolfgang Bischof von der Technischen Hochschule Rosenheim. In die Auswertung fließen anonymisiert die Nutzerberechnungen bei Verivox ein. Das statistische Modell gewährleistet, dass nicht nur ein Durchschnitt berechnet, sondern die tatsächliche Preisentwicklung dargestellt wird. Veränderte Kundengruppen – besonders in der Kfz-Saison – können so die Preisentwicklung nicht beeinflussen.

Verivox findet die günstigsten Kfz-Tarife

Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat in seiner aktuellen Studie die Preise von Kfz-Versicherungen analysiert. Für die Untersuchung werteten die Tester 32 Musterprofile bei den drei Vergleichsportalen Check24, Ino24 und Verivox sowie bei den Versicherern HUK24 und Allianz aus. "Im aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab", schreibt Finanztip im Ergebnis der Studie. Verivox hatte im Durchschnitt die niedrigsten Preise im Angebot. Außerdem fand das Vergleichsportal deutlich häufiger als die anderen Studienteilnehmer den absolut günstigsten Tarif am Markt.

In die Auswertung gingen ausschließlich Tarife mit Mindestanforderungen bei den Versicherungsleistungen ein. Leistungsschwache Tarife schloss Finanztip damit aus.

Das könnte Sie auch interessieren
  • KFZ-Versicherung

    Kfz-Versicherungen werden wieder teurer

    Bei den Kfz-Versicherungen liegt der Preisanstand zwischen den günstigsten Tarifen und dem mittleren Marktsegment bei mehr als 20 Prozent, berichtet Verivox. Insgesamt steigen die Preise seit November wieder.

  • Kfz-Versicherung

    Kfz-Versicherung: Senioren zahlen teilweise das Doppelte

    Bei der Kfz-Versicherung zahlen ältere Menschen häufig deutlich mehr als Jüngere, zeigt eine Auswertung von Verivox. Die Preisunterschiede liegen demnach je nach Versicherer und Alter des Fahrers bei bis zu 116 Prozent.

  • KFZ-Versicherung

    Kfz-Versicherung: Mehrere Hundert Euro Preisunterschied je Wohnort

    Die Kfz-Versicherung kann abhängig vom Wohnort um mehrere Hundert Euro günstiger oder teurer ausfallen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Verivox. Demnach ist das eigene Auto in der Großstadt teurer als auf dem Land.

  • KFZ-Versicherung

    Vollkasko kann günstiger sein als Teilkasko

    In bestimmten Fällen ist eine Vollkasko inklusive Teilkasko günstiger als die Teilkasko allein, hat Verivox ermittelt. Insbesondere Fahrer mit einem hohen Schadenfreiheitsrabatt zahlen für mehr Schutz weniger.

  • Versicherungsprämie

    Kfz-Versicherung: Hohes Sparpotenzial auch bei Preisen im Mittelfeld

    Verivox hat anhand aktueller Tarifvergleiche ermittelt, wie hoch das Sparpotential bei den Kfz-Versicherungen ist. Wer gerade in einem Tarif steckt, dessen Kosten im mittleren Bereich liegen, kann rund 200 Euro sparen. Bestimmte Angaben beeinflussen die Preise ebenfalls stark.

Top