Neue Regionalklassen

Verivox: Bis zu 71 Prozent Preisunterschied bei KFZ-Versicherungen

Die Beiträge für die Kfz-Versicherung können je nach Wohnort extrem unterschiedlich ausfallen, berichten die Tarifexperten von Verivox. Großen Einfluss haben die Regionalklassen. Die Neuen hat der GDV gerade bekannt gegeben.

25.08.2020, 15:56 Uhr
AutoversicherungBei einer Preisanpassung der Kfz-Versicherung aufgrund neuer Regionalklassen haben Kunden ein Sonderkündigungsrecht.© Schlierner / Fotolia.com

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat heute die neuen Regionalklassen in der Kfz-Versicherung bekannt gegeben. Eine Berechnung von Verivox zeigt, dass der Wohnort den Preis entscheidend beeinflusst und zu 71 Prozent Aufschlag führen kann.

Verivox: Preisunterschied bei der Kfz-Versicherung von 287 Euro

Für die Modellrechnung wurden zwei Autofahrer in Berlin, wo viele Schäden für teure Regionalklassen sorgen, und im günstig eingestuften Landkreis Leer gegenübergestellt. In Berlin kostet die Kfz-Versicherung in der Haftpflicht 71 Prozent mehr als in Leer, so das Vergleichsportal. Der Vertrag mit Teilkasko ist 68 Prozent teurer, mit Vollkasko 66 Prozent. Der Fahrer in der Hauptstadt muss dann 287 Euro mehr bezahlen.

Ausgewertet wurden die jeweils fünf günstigsten Versicherer von insgesamt über 300 Tarifangeboten. Der GDV stuft alle Zulassungsbezirke in eine Regionalklasse für Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko ein und gibt einmal jährlich die aktuellen Werte bekannt. Je mehr Schäden die Fahrer in einem Zulassungsbezirk haben, desto höher ist die Einstufung und desto teurer ist die Versicherung – bei sonst gleichen Parametern.

Die Versicherer können ihre Kalkulation danach ausrichten, sie sind aber nicht dazu verpflichtet. Viele Versicherer nutzen detailliertere Daten und berechnen Beiträge für die Kfz-Versicherung auch auf Basis der Postleitzahlen.

Oft höhere Regionalklassen in der Stadt

Großstädte mit einer hohen Verkehrsdichte haben oft höhere Regionalklassen. Das kann dazu führen, dass der Beitrag in Umlandgemeinden deutlich niedriger ist. Autofahrer in Berlin Nikolassee zahlen zum Beispiel bis zu 45 Prozent mehr für die Kfz-Versicherung als die Nachbarn im brandenburgischen Kleinmachnow. Dabei sind die Häuser teilweise nur durch eine Straße getrennt. In der Modellrechnung von Verivox können dann rund 200 Euro mehr im Jahr fällig werden.

Bei Preisanpassung kündigen

Wo die Regionalklassen steigen, müssen Autofahrer auch mit einem steigenden Beitrag im kommenden Jahr rechnen. "Wenn Beiträge deshalb steigen, haben Autofahrer immer ein Sonderkündigungsrecht", sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH.

Günstige KFZ-Versicherung finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top