Klima und Industriestruktur entscheidend

VDEW: Europäer nutzen Strom unterschiedlich

Der Verband der Elektrizitätswirtschaft hat eine Statistik zum europäischen Stromverbrauch veröffentlicht: Danach verbraucht der durchschnittliche europäische Einwohner etwa 6500 Kilowattstunden Strom pro Jahr. In Deutschland sind es pro Einwohner sogar nur 6080. Die Unterschiede liegen u.a. in der Industriestruktur begründet.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Etwa 6500 Kilowattstunden beträgt der jährliche Stromverbrauch je Einwohner in Europa. In Deutschland liegt der statistische Pro-Kopf-Verbrauch mit 6080 Kilowattstunden Strom unter diesem europäischen Mittel. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) nach jüngsten Daten für 2000.

Als wichtigste Gründe für die Unterschiede beim Stromverbrauch je Einwohner in den einzelnen Ländern nennt der Branchenverband die Industriestruktur, den Entwicklungsstand der Volkswirtschaft aber auch Klimaeinflüsse. Weitere Faktoren, so VDEW, seien verfügbare Energiequellen, die Ausstattung mit Elektrogeräten und Elektroheizungen, sowie der rationelle und effiziente Energieeinsatz.

Gesamter Stromverbrauch 2000, bezogen auf die Zahl der Einwohner in Kilowattstunden: Norwegen: 24 990, Schweden: 15 170, Finnland: 14 730, Luxemburg: 13 150, Belgien: 7670, Schweiz: 7310, Frankreich: 6920, Österreich: 6530, Niederlande: 6310, Dänemark: 6070, Deutschland: 6080, Großbritannien: 5660, Irland: 5520, Spanien: 4970, Italien: 4850, Griechenland: 4090 und Portugal: 3870.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Taschenrechner

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland am teuersten

    Während Strom in Bulgarien im Schnitt 9,8 Euro pro 100 Kilowattstunden kostet, zahlen die Deutschen einer Auswertung zufolge 30,5 Euro für dieselbe Menge. Damit kostet Strom hierzulande am meisten. Beim Gas sieht es hingegen anders aus.

  • Sparschwein

    Bundesbank: Kleine Münzen werden wohl bleiben

    Nicht jeder mag die kleinen 1-Cent- und 2-Cent-Stücke und manch einer fände die Abschaffung praktisch. Bundesbank-Chef Thiele glaubt indes nicht daran, dass das Kleingeld so schnell aus dem Umlauf verschwindet.

  • Strompreise

    VDEW-Jahresbericht zum Download

    Der Jahresrückblick des deutschen Spitzenverbandes der Energiewirtschaft (VDEW) steht ab sofort unter www.strom.de zum Download bereit. Bereichert wird er durch zahlreiche Statistiken und Grafiken. Spanien steht im Mittelpunkt des Kapitels "Blick über Ländergrenzen".

  • Hochspannungsmasten

    Stromverbrauch 2001: Industrie braucht knapp die Hälfte

    Von den 503 Milliarden Kilowattstunden Strom, die im vergangenen Jahr in Deutschland verbraucht wurden, hat die industrielle Produktion knapp 221 Milliarden gebraucht. Die zweitgrößte Verbrauchergruppe waren die etwa 39 Millionen Haushalte, sie benötigten mit 131 Milliarden Kilowattstunden fast 26 Prozent des Stroms.

  • kostenlos telefonieren

    Auslands-Sonderaktion bei interoute

    Bis Ende August können über die 01066 von interoute alle Länder der EU sowie Kanada und die USA zu einem vergünstigten Tarif erreicht werden. Dies gilt jeweils für das Festnetz der angegebenen Länder.

Top