Datenbank

Unterschiedliche Preise für Stromnetznutzung

Bundesdeutsche Haushalte zahlen durchschnittlich gut sechs Cent für den Stromtransport. Eine Datenbank des VDN gibt detaillierte Auskunft.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Für den Stromtransport vom Kraftwerk bis zur Steckdose zahlten die deutschen Haushalte Anfang dieses Jahres im Bundesdurchschnitt gut sechs Cent je Kilowattstunde. Diese Zahl ermittelte der Verband der Netzbetreiber – VDN – beim VDEW, Berlin. Die Höhe der Kosten, die der Verbraucher mit der Stromrechnung bezahlt, sei allerdings regional unterschiedlich.

Mit der neuen Übersicht über die Preise für die Nutzung der Stromnetze in Deutschland wolle die Stromwirtschaft für mehr Offenheit und Transparenz im Markt sorgen, so der VDN. Die Datenbank ist im Internet unter www.vdn-berlin.de abrufbar und liefert Preisübersichten für die verschiedenen Kundengruppen. Erstmals seien dabei die charakteristischen Verbrauchsfälle der "Verbändevereinbarung II plus" zugrundegelegt, die im Januar 2002 in Kraft trat.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Hochspannungsleitung

    Tennet plant Anhebung der Netzentgelte

    Die Netzentgelte, die aktuell etwa ein Viertel der Stromrechnung ausmachen, steigen 2018 für viele Haushalte mit großer Wahrscheinlichkeit. Netzbetreiber Tennet, der Stromleitungen in der Mitte Deutschlands von Schleswig-Holstein bis zum Süden Bayerns betreibt, hat eine Preiserhöhung angekündigt.

  • Strompreise

    NaturEnergie AG informiert: Wie funktioniert der Wechsel?

    Der Jahreswechsel bietet sich an, auch den Stromanbieter zu wechseln. Wer etwas für die Umwelt tun will, beauftragt beispielsweise die NaturEnergie AG mit der Stromlieferung. Diese hat jetzt einen Leitfaden dazu veröffentlicht.

  • Stromnetz Ausbau

    VDN fordert: Zugang zu EU-Stromnetzen harmonisieren

    Der Verband der Netzbetreiber (VDN) zeigte sich auf einer ersten Pressekonferenz zuversichtlich, dass der europäische Energiemarkt auch ohne Regulierer funktionieren würde. Generell gehört Deutschland bei den Transportgebühren zu den kostengünstigsten Anbietern.

  • Stromtarife

    99 Pfennig pro Kilowattstunde Solarstrom nur noch bis Ende des Jahres / SunTechnics verkauft Solarsystem zum halben Preis

    Wer sich noch in diesem Jahr für eine eigene Solarstromanlage entscheidet, bekommt für jede eingespeiste Kilowattstunde 99 Pfennig. Das Solarsystem dazu bietet SunTechnics jetzt zum halben Preis.

Top