Angebote

Unsere Handytariftipps zum Start in den Juli

In unseren Tariftipps finden sich diesmal eine günstige Kombi von Tarif und Smartphone, eine Allnet-Flat ohne Internet und ein aktionsweise günstigerer Tarif im Telekom-Netz. Ein anderer Anbieter schenkt Prepaid-Kunden ein kleines Kontingent für die Nutzung des mobilen Internets.

Handyrechnung© Sandra Neumann / Fotolia.com

Linden (red) - Im Juli profitieren Neukunden bei den Telefonanbietern von Gratis-Monaten oder anderen Extras, die einen Um- oder Einstieg attraktiver machen sollen. Wir stellen einige Angebote vor.

Klarmobil: Flat im D-Netz günstiger

Klarmobil (www.klarmobil.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) bietet aktionsweise die Allnet-Flat im Netz der Telekom günstiger an. Noch bis Ende Juli kann man sich die Allnet-Spar-Flat für 19,85 Euro im Monat sichern. Der Tarif mit 24-monatiger Mindestlaufzeit kostet regulär 24,85 Euro monatlich, es erfolgt hier eine Gutschrift von jeweils fünf Euro. Entscheidet man sich für die Variante ohne Laufzeit, zahlt man 29,85 Euro. Die Flat beinhaltet Gespräche ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze sowie das mobile Surfen im Internet mit 500 MB Inklusivvolumen. Das Startpaket kostet einmalig 19,95 Euro. Wer den Tarif nach 24 Monaten weiternutzt, zahlt dann den regulären Preis.

Tarif mit günstigem Smartphone bei Base

Einen günstigen Tarif inklusive Einsteiger-Smartphone finden Interessierte in diesem Monat bei Base (www.base.de). Hier wird das Sony Xperia E in Kombination mit dem Tarif Base smart für einmalig einen Euro angeboten. Der Tarif selber kostet 15 Euro monatlich und bietet 100 Minuten, 100 SMS, eine Flat in ein Wunschnetz, eine Internetflat mit 200 MB ungedrosseltem Datenvolumen sowie drei GB Online-Speicher in der Base-Cloud. Wer online bestellt, spart zudem drei Monate lang die Grundgebühr.

Übrigens hat Base, wie auch andere E-Plus-Marken, eine neue Roaming-Option im Angebot: Für 19,90 kann man das EU-Sorglos-Paket acht Tage lang nutzen: 150 Minuten für ankommende oder abgehende Gespräche, 150 SMS nach Deutschland und 300 MB Datenvolumen fürs mobile Surfen.

10 MB gratis im 9-Cent-Tarif von blau.de

Eine Neuerung gibt es bei blau.de (www.blau.de) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
: Im 9-Cent-Tarif gibt es für jeden Kunden 10 MB Internetvolumen monatlich kostenlos. Das ist nicht viel, aber wer nur ab und an unterwegs das mobile Internet nutzt, hat hier ein kleines, praktisches Extra. Jedes weitere MB kostet 24 Cent bei einer 10-kb-Taktung; bevor man kostenpflichtig surft, bekommt man aber eine Info-SMS und kann die Verbindung trennen. Der Tarif an sich bietet einen Einheitspreis von neun Cent pro Minute und SMS in alle deutschen Netze. Im Juli profitieren Neukunden von 15 Euro Startguthaben bei einem einmaligen Preis von 9,90 Euro für das Startpaket. Wer die Handynummer mitbringt, bekommt noch einmal 25 Euro Guthaben.

Tele2 bietet reine Gesprächsflat ohne Internet

Allnet-Flat plus Internet – diese Kombi bieten viele Mobilfunker an. Kunden, die viel telefonieren, das Internet auf dem Handy jedoch nicht nutzen, zahlen für mehr, als sie müssten. Tele2 (www.tele2.de) hat jetzt einen Tarif auf den Markt gebracht, mit dem man zum Festpreis in alle deutschen Netze telefoniert. Den Tarif im E-Plus-Netz kann man mit Internet buchen, muss es aber nicht. Die Allnet-Flat ohne Internet kostet im ersten Jahr 9,95 Euro monatlich, danach 14,95 Euro.

Bei DeutschlandSIM (www.deutschlandsim.de) neu im Programm ist der Tarif DeutschlandSIM Gold, der nur für Personen ab 50 buchbar ist. Es handelt sich ebenfalls um eine Allnet-Flat für Gespräche, hier gibt es aber noch eine kleine Internetflat mit 50 MB dazu. Kostenpunkt: 14,95 Euro monatlich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • klarmobil

    Klarmobil: Allnet-Flat mit 6 GB jetzt ab 12 Euro

    Bei klarmobil gibt es jetzt mehr Datenvolumen in zwei von drei Allnet-Flat-Tarifen. Besonders der 3-GB-Tarif lohnt sich, denn hier wird das Volumen verdoppelt und der Anschlusspreis gestrichen. Wir geben einen Überblick über die Konditionen.

  • Weihnachtsgeld

    VDSL und Kabel-Internet: Tarifangebote im Dezember

    Neukunden können im Dezember günstig in VDSL und schnelles Kabel-Internet einsteigen. Oft sind die Preise bis zu zwölf Monate lang reduziert, bei Online-Buchung winken Gutschriften und mehr.

  • Vodafone Handytarife

    Vodafone: EU-Paket für 3 Euro am Tag

    Mit dem neuen ReisePaket Plus startet Vodafone in den nächsten Tagen eine neue Roaming-Option für den EU-Urlaub, bei der Gesprächsminuten, SMS und das Surfen im Internet für drei Euro pro Tag inklusive sind.

  • Roaminggebühren

    EU-Roaming wird erneut günstiger

    Wer in einem anderen EU-Land Urlaub macht und sein Smartphone oder Notebook nutzt, zahlt ab Juli deutlich weniger für Telefonate, das mobile Abrufen von Mails und das Surfen im Internet als bisher. Die Anbieter können auch unter diesen maximal erlaubten Preisen bleiben.

  • Roaminggebühren

    Telefonieren im Ausland wird günstiger

    Handytelefonate und mobiles Internet-Surfen im Ausland werden ab 1. Juli billiger. Auf Druck der EU-Kommission müssen die Telekomfirmen die Roaming-Gebühren erneut senken und neue Preisgrenzen einhalten.

Top