Umweltministerium: Fragen und Antworten zur Ökologischen Steuerreform

14.09.2000, 11:43 Uhr
Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Ökologische Steuerreform steht derzeit im Zentrum der öffentlichen Diskussion. Auslöser sind die gestiegenen Kraftstoff- und Heizstoffpreise. Das hat das Bundesumweltministerium zum Anlass genommen, einige der wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang zu beantworten.


Unter www.bmu.de werden nicht nur die Gründe für die Einführung der ökologischen Steuerreform genannt. Fragen wie "Können gleichzeitig Energie gespart und neue Arbeitsplätze geschaffen werden?", "Warum sind die Preise für Diesel, Benzin und Heizöl so stark gestiegen?" und "Welche Ausgleichsmöglichkeiten sind dafür vorgesehen?" werden ausführlich beanwortet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • CO2 Emissionen

    Höherer CO2-Preis: Kosten für das Tanken und Heizen steigen

    Mit der Einführung des CO2-Preises im kommenden Jahr werden Erdgas, Heizöl und auch Kraftstoffe etwas teurer. Der Bundestag den höheren CO2-Preis von 25 Euro pro Tonne abgesegnet.

  • Hochspannungsmasten

    Weniger Mineralöl 2002 versteuert, aber höheres Steueraufkommen

    Aus weniger wird mehr: Obwohl im vergangenen Jahr weniger Mineralöl versteuert wurde, erhöhte sich das Steueraufkommen um 3,7 Prozent auf 42,2 Milliarden Euro. Grund war die Erhöhung der Mineralölsteuer für Benzin und Diesel durch die ökologische Steuerreform. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Statistischen Bundesamtes hervor.

Top