Vergleichen

Tipps: So kostet der Unterhalt eines Autos deutlich weniger

Autofahrer zahlen oftmals zu viel für ihre Kfz-Versicherung. Um Geld zu sparen, zahlt sich eine Überprüfung der aktuellen Vertragskonditionen oder ein Wechsel zu einem günstigeren Versicherer aus. Ein Umstieg ist dabei nicht erst zum Jahresende möglich, sondern etwa auch beim Neukauf eines Autos.

Absicherung© DOC RABE Media / Fotolia.com

Köln - Benzin und Diesel werden immer teurer. Viele Autobesitzer verzichten deshalb so weit wie möglich auf unnötige Fahrten oder bilden Fahrgemeinschaften. Wer sich ein Auto kauft schaut genau auf den Spritverbrauch; Kleinwagen werden immer beliebter. Doch an anderer Stelle zahlen viele Fahrzeughalter mehr als eigentlich notwendig. Andrea Schmitz, Marketing Managerin beim Online-Versicherer Ineas, hat deshalb einige Tipps zusammengestellt, wie bei der Kfz-Versicherungen gespart werden kann.

  • Eine Kfz-Versicherung kann nicht nur zum Jahresende gekündigt werden. Auch beim Kauf eines neuen Autos ist der Wechsel von Tarif oder Anbieter möglich - und bei einem Schadensfall ebenso.
  • Überprüfen Sie Ihre jährliche Fahrleistung: Wenn Sie jetzt weniger als früher fahren, können Sie sich auf eine geringere Kilometerzahl festlegen.
  • Überlegen Sie, wer Ihren Wagen fährt. Sie können Kosten sparen, wenn Sie beispielsweise einen bestimmten Personenkreis definieren oder junge Fahrer ausschließen.
  • Sind Sie Ihrer Lieblingswerkstatt seit Jahrzehnten treu? Wenn nicht, sollten Sie sich für das Partner-Werkstattnetz des Versicherers entscheiden.
  • Nehmen Sie sich Zeit, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Die Empfehlung von Andrea Schmitz: "Auch falls Sie erst zum Jahresende wechseln können, sollten Sie sich schon frühzeitig mit dem Thema Kfz-Versicherung beschäftigen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Tarifmerkmale verschiedener Anbieter und beobachten Sie Ihr persönliches Fahrverhalten. Überlegen Sie ganz ohne Zeitdruck, was Ihnen wichtig ist und worauf Sie verzichten können. Dann können Sie im nächsten Jahr möglicherweise viel Geld sparen."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kfz-Versicherung

    Kfz-Versicherung: Senioren zahlen teilweise das Doppelte

    Bei der Kfz-Versicherung zahlen ältere Menschen häufig deutlich mehr als Jüngere, zeigt eine Auswertung von Verivox. Die Preisunterschiede liegen demnach je nach Versicherer und Alter des Fahrers bei bis zu 116 Prozent.

  • Unfallschaden

    Künstliche Intelligenz schätzt Kfz-Schaden in 30 Sekunden

    Die künstliche Intelligenz ist auch in der Kfz-Versicherung auf dem Vormarsch. Das Start-up Tractable etwa hat eine Software entwickelt, die in 30 Sekunden einen Schaden begutachtet und einen Kostenvoranschlag erstellt.

  • Versicherungsvergleich

    AXA: 10 Prozent Versicherungsrabatt für Autos mit Tagfahrlicht

    Um einen Anreiz für das Fahren mit Licht am Tag zu schaffen, gibt AXA ab sofort zehn Prozent Rabatt auf die Kfz-Versicherung, wenn das Auto über Tagfahrlicht verfügt. Hella gibt den Versicherungsnehmern der AXA einen Nachlass von bis zu 17 Prozent auf Tagfahrlicht-Einbausätze.

  • Hochspannungsleitung

    EnergieSpecial beantwortet Bürgerfragen zu Erdgasfahrzeugen

    In einer gemeinsamen Aktion von Call NRW und der Energieagentur NRW beantworten Experten Bürgerfragen zu Erdgasfahrzeugen. Interessierte können per Telefon, E-Mail oder im Chat Fragen zu dem günstigen und umweltschonenden Treibstoff stellen. Ergänzend findet in Düsseldorf die Ausstellung "Rhein-Ruhr gibt Gas" statt.

Top