Handy, KFZ, Energie

Teure Verträge: Verbraucher zahlen 48 Milliarden Euro zu viel

Bestehende Verträge zu Mobilfunk, Strom oder KFZ-Versicherungen zu prüfen, kann sich einer Studie von Verivox zufolge erheblich lohnen. Demnach zahlen Verbraucher in Deutschland rund 48 Milliarden Euro mehr als nötig.

22.06.2020, 14:27 Uhr
KündigungsfristDie größten Ersparnisse sind laut Verivox bei den Verträgen für das Handy möglich.© Kaarsten / Fotolia.com

48 Milliarden Euro zu viel zahlen Verbraucher deutschlandweit in nur einem Jahr für wichtige Verträge rund um den Haushalt: Das zeigt das Vergleichsportal Verivox in einer Studie für acht verschiedene Märkte.

Größte Ersparnis bei Handyverträgen

Die höchste Einzelersparnis der Studie hat Verivox für Handyverträge errechnet. Würden die 84,2 Millionen Kunden der Mobilfunk-Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefonica zu günstigeren Tarifen wechseln, ließen sich pro Vertrag rechnerisch fast 180 Euro im Jahr einsparen. Die mögliche Gesamtersparnis liegt damit bei 15 Milliarden Euro.

9 Milliarden Ersparnis bei Energieverträgen

Rund zwei Drittel aller Haushalte in Deutschland werden von ihrem lokalen Grundversorger mit Strom und Gas beliefert. Der Grundversorger ist gesetzlich verpflichtet, Haushalte mit Energie zu versorgen. Dafür ist er in der Regel aber teurer. Würden alle Haushalte in Deutschland zu einem günstigen Anbieter wechseln, summiert sich die mögliche Ersparnis bei Strom- und Gasverträgen auf 9 Milliarden Euro im Jahr.

Einsparungen durch günstigerer Kredite

111 Milliarden Euro betrug das Gesamtvolumen neuer Ratenkredite 2019. Dafür zahlen Deutschlands Verbraucher geschätzt 16,9 Milliarden Euro Zinsen. Topzinsen liegen jedoch mehr als 36 Prozent unter dem Durchschnittszins. Die mögliche Gesamtersparnis für alle Kreditnehmer beträgt damit 6,3 Milliarden Euro. Auch bei Girokonten ist das Sparpotenzial hoch: Würden alle Online- Konten auf den vergleichbar günstigsten Vertrag umgestellt, ließen sich 3,2 Milliarden Euro an Gebühren sparen.

Sparen bei der Kfz-Versicherung und Krankenkasse

Günstige Kfz-Versicherungen kosten rund 22 Prozent weniger als Tarife aus dem mittleren Preissegment: Das zeigt der Kfz-Versicherungsindex, den Verivox zusammen mit Professor Wolfgang Bischof von der Technischen Hochschule Rosenheim erstellt. Würden alle Autofahrer wechseln, dann könnten sie 4,6 Milliarden Euro sparen. Ähnlich hoch ist das Sparpotenzial für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen: 4,5 Milliarden Euro könnten alle Mitglieder zusammen bei einem Wechsel zum günstigsten Angebot sparen.

Strompreise vergleichen
Günstige Handytarife finden
Günstige KFZ-Versicherung finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Verivox: Hartz-IV-Satz reicht für Stromkosten nicht aus

    Für die Stromkosten wird innerhalb des Hartz-IV-Satzes regelmäßig ein Anteil für diese Kosten neu berechnet. Die Tarifexperten von Verivox kritisieren, dass der ausgezahlte Betrag und die tatsächlichen Kosten weit auseinanderliegen.

  • Strompreis

    Teure Grundversorgung: Steuersenkung verpufft wegen Preissteigerungen

    Weil In der Grundversorgung die Preise seit Beginn des Jahres gestiegen sind, bringt auch die Senkung der Mehrwertsteuer keinen großen Vorteil mehr für betroffene Kunden. Verivox hat die Preise genauer analysiert.

  • Taschenrechner

    Gas- und Strompreise sind 2020 günstiger geworden

    Im ersten Halbjahr 2020 sind die Strom- und Gaspreise gesunken - allerdings nicht für alle, wie eine Analyse von Verivox zeigt. Strom in der Grundversorgung ist aktuell teurer als zu Beginn des Jahres. Beim Gas fällt die Preissenkung deutlicher aus.

  • Strompreis

    Verivox: Strompreise sinken trotz Corona-Krise nicht

    Die Strompreise sind zwar im Großhandel im Zuge der Corona-Krise gesunken. Die Preisbewegung wird aber erst viel später und nur in einem geringfügigen Anteil bei Endkunden ankommen, so die Experten von Verivox.

  • Notebook

    Verivox: Schlechtere Kredit-Chancen für Frauen

    Frauen erhalten deutlich seltener einen Kredit von einer Bank als Männer. Das ist eines der Ergebnisse einer Untersuchung, die Verivox im Hinblick auf den Equal Pay Day durchgeführt hat.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.

Cookie-Einstellungen

Top