Preiserhöhung

Tesion erhöht Aufschläge in ausländische Mobilfunknetze

Der Aufschlag, der zusätzlich zum regulären Festnetzpreis erhoben wird, beträgt künftig 46 Pfennig pro Minute.

telefonieren© Sven Bähren / Fotolia.com
Ab 1. März erhöht der Stuttgarter TK-Anbieter Tesion seine Aufschläge für Gespräche in ausländische Mobilfunknetze. Der Aufschlag, der zusätzlich zum regulären Festnetzpreis in die betroffenen Länder erhoben wird, beträgt in den Tarifen Call-by-Call, Connect-Classic und Direct-Plus 46 Pfennig pro Minute. In den Tarifen Connect-Profi, Connect-Profi D, Direct-Profi und Direct-Profi D kostet er 45,24 Pfennig pro Minute.

Von der Erhöhung sind Gebühren für Gespräche in die Mobilfunknetze folgender Länder betroffen: Ägypten, Albanien, Algerien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Grönland, Großbritannien, Irland, Island, Israel, Italien, Kroatien, Lettland, Libanon, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Marokko, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Tunesien, Türkei, Ungarn und Zypern.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top