Preisanstieg

Telekom verteuert Telefonate in ausländische Handy-Netze

Der Bonner TK-Konzern hat bereits zum 1. Oktober im Standarttarif und in den Optionstarifen die Zuschläge in die europäischen Mobilfunknetze erhöht oder komplett neu eingeführt.

Festnetzanschluss© M.Jenkins / Fotolia.com

Die Deutsche Telekom hat zum 1. Oktober im Standardtarif und in den Optionstarifen die Verbindungsentgelte für Gespräche mit Teilnehmern in ausländischen Mobilfunknetzen erhöht. Für folgende Länder wurde der Zuschlag von 29 auf 43 Pfennig pro Minute erhöht: Andorra, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Island, Italien, Jugoslawien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Norwegen, Österreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Zypern.

Neu hinzu kommt bei den Ländern, die für 43 Pfennig pro Minute erreichbar sind, Albanien. Zu folgenden Destinationen verteuert sich der Zuschlag von 29 auf 49 Pfennig pro Minute: Färöer Inseln, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Portugal, Schweden und Schweiz. Für Anrufe in folgende Länder, die allerdings im 60/1-Takt abgerechnet werden, gilt ein Zuschlag von 43 Pfennig pro Minute: Belarus, Brasilien, Bulgarien, China, El Salvador, Indonesien, Israel, Japan, Litauen, Neuseeland, Peru, Rumänien, Russland, Südafrika, Südkorea, Taiwan und Venezuela.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Bußgeld

    Bußgeldbescheid aus dem Ausland – besser sofort handeln

    Auf Bußgeldbescheide aus dem Ausland sollten Autofahrer besser sofort reagieren, rät der Automobilclub von Deutschland. Ist der Bescheid nämlich erstmal rechtskräftig, kann es schwierig werden noch einmal Einspruch einzulegen.

  • Taschenrechner

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland am teuersten

    Während Strom in Bulgarien im Schnitt 9,8 Euro pro 100 Kilowattstunden kostet, zahlen die Deutschen einer Auswertung zufolge 30,5 Euro für dieselbe Menge. Damit kostet Strom hierzulande am meisten. Beim Gas sieht es hingegen anders aus.

  • Festnetzanschluss

    Telediscount bietet weitere Ziele

    Der Kölner Call-by-Call-Anbieter erweitert mit sofortiger Wirkung die Liste der Länder, die erreichbar sind, um 24 Destinationen.

  • Festnetzanschluss

    Neue Preisaktion bei 01051

    Noch vor Ablauf des Jubiläumsmonats September gibt der Düsseldorfer Call-by-Call-Anbieter bereits die nächsten Aktionstarife bekannt. In der Zeit vom 1. bis zum 14. Oktober gelten reduzierte Gebühren für zehn Destinationen.

  • Festnetzanschluss

    Interoute mit Oktober-Aktion

    Der Frankfurter TK-Anbieter senkt im kommenden Monat die Call-by-Call-Tarife für Telefonate zu Festnetz-Teilnehmern in Großbritannien, Italien, Österreich und den USA auf 6,6 Pfennig pro Minute.

Top