Ankündigung

Telekom: Highspeed-Internet mit 50 Mbit/s kommt im Sommer

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hat den Start des Highspeed-Internets auf Basis des neuen VDSL-Netzes für diesen Sommer angekündigt. Dann soll es in den ersten zehn Städten losgehen - auch mit ungeklärten Rahmenbedingungen.

DSL-Geschwinidgkeit© nobelium / Fotolia.com

Die Deutsche Telekom werde das neue Highspeed-Internet Mitte des Jahres in den ersten zehn deutschen Städten starten - im Vertrauen auf die entsprechenden politischen Rahmenbedingungen, so Telekom-Chef Ricke.

Noch fehle die regulatorische Klarheit für den Aufbau der gesamten Infrastruktur für insgesamt drei Milliarden Euro in 50 Städten. Dieser ist bis Ende 2007 geplant und soll nach dem Willen der Telekom zumindest anfänglich von der Regulierung ausgenommen werden, um die Investitionen abzusichern.

"Wir werden aber bei einem Teil des Aufbaus in Vorleistung gehen, mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro", kündigte der Konzernchef auf dem 15. Internationalen Presse-Kolloquium an. Ricke ließ jedoch keinen Zweifel daran, dass er die notwendigen Rahmenbedingungen für eine derartige Investition noch nicht gegeben sieht: "Ohne ein Umdenken in der Regulierungspolitik werden wir in Deutschland den Anschluss an die Zukunft verlieren."

Die Regierung hatte im Rahmen der Koalitionsvereinbarung bereits erkennen lassen, dass Investitionen in neue Infrastrukturen möglichst von der Regulierung freigestellt werden sollen. Das würde aber voraussetzen, dass es sich beim neuen VDSL-Netz der Telekom auch wirklich um einen neuen Markt handelt. Laut einem aktuellen Gesetzentwurf soll die Bundesnetzagentur abschließend darüber entscheiden dürfen.

Letzten Informationen zufolge soll es sich bei den zehn zuerst anzuschließenden Städten um die neun WM-Städte Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München handeln, wo 48 der 64 WM-Spiele stattfinden. Düsseldorf soll die Top Ten komplettieren.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • DSL Flatrate

    Analyse: Das kostet die Wohnung in München, Köln und Stuttgart

    Wer sich eine Wohnung kaufen möchte, kommt derzeit beispielsweise in Essen und oder Hannover vergleichsweise günstig weg. Die Immowelt AG hat untersucht, was Käufer mit einem Budget von 100.000, 200.000 und 500.000 Euro bestenfalls erwerben können.

  • Auspuff

    Fahrverbote verhindern: Was steckt hinter dem Diesel-Fonds?

    Bei dem Dieselgipfel Anfang August wurde beschlossen, Kommunen über einen Fonds bei Projekten zur Verbesserung der Luftqualität zu unterstützen. Vor allem sollen so die drohenden Fahrverbote für ältere Diesel noch abgewendet werden. Ab sofort soll das Geld auch verfügbar sein.

  • Internet

    Telekom-VDSL-Netz kommt zuerst in WM-Städte

    Das neue Highspeed-Netz der Deutschen Telekom soll zur Jahresmitte in neun von zwölf WM-Städten nutzbar sein. Mit dem neuen Netz ist beispielsweise die parallele Nutzung von Internet, Fernsehen und Telefon möglich.

  • Datenübertragung

    Alice DSL bald in mehr als 60 Städten

    Die Alice-DSL-Produkte von HanseNet sollen dank einer Kooperation mit Telefonica Mitte des Jahres eine Marktabdeckung von rund 30 Prozent erreichen. Zusätzlich soll ein Fernsehangebot kommen, so dass Telefonie, Internet und Fernsehen zusammen möglich werden.

  • Internetzugang

    AOL mit 16 Mbit/s jetzt in 22 Städten zu haben

    Die neuen AOL-Flatpacks mit Bandbreiten von bis zu 16 Mbit/s sind jetzt in 22 Städten zu bekommen. Die Einführungsangebote laufen weiter. So fallen derzeit keine Einrichtungskosten an, außerdem entfällt der erste Monats-Flatpreis.

Top