Alter Mobilfunkstandard

Telekom: 3G-Abschaltung im Sommer 2021 - LTE-Zugang für alle Kunden

Die Telekom verabschiedet sich im nächsten Sommer von ihrem 3G-Netz. Die freigewordenen Frequenzen sollen für das LTE- und 5G-Netz genutzt werden. Alle Telekom-Kunden sollen LTE ohne Zusatzkosten nutzen können.

18.09.2020, 12:56 Uhr
Highspeed InternetDer Abschied vom 3G-Netz der Telekom erfolgt im Sommer 2021.© i12 GmbH

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat den Countdown für den Abschied von der veralteten 3G-Technik eingeleitet. Wie der Bonner Konzern am Freitag mitteilte, sie die Abschaltung ihres 3G-Netzes für den Sommer 2021 geplant. Die Telekom werde die 3G-Abschaltung in ihrem Mobilfunknetz in Deutschland ab dem 30. Juni 2021 umsetzen. Was bedeutet der Schritt für Mobilfunkkunden?

Freigewordene 3G-Frequenzen werden für LTE und 5G genutzt

"Durch die 3G-Abschaltung nächsten Sommer können wir unser Netz weiter verbessern", betont Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. Die durch die Abschaltung freigewordenen 3G-Frequenzen würden für modernere Technologien genutzt. "Wir wollen LTE für alle und bauen jeden Tag an Deutschlands größtem 5G Netz", so Wössner weiter. Die wenigen Bereiche, die bislang über 3G, aber nicht über 4G versorgt worden sind, sollen nun eine 4G-Versorgung erhalten.

Die dritte Mobilfunk-Generation 3G sorgte vor rund 20 Jahren mit UMTS und HSPA+ für den Start in das mobile Internet-Zeitalter. Doch 3G ist technisch schon längst von schnelleren Mobilfunkstandards LTE (4G) und 5G überholt werden. LTE sei für Telekom-Kunden bereits seit rund zehn Jahren verfügbar. Die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland habe bereits Zugriff auf 5G.

Telekom stellt alle Kundenverträge ohne Zusatzkosten auf LTE-Nutzung um

Zum Empfang von LTE und 5G muss das jeweilige mobile Gerät die Mobilfunktechnik unterstützen. Zudem müsse auch ein passender Tarif gebucht sein. Die Telekom werde die Verträge der Kunden vorab für die Nutzung von LTE erweitern. Sie sollen automatisch und ohne Zusatzkosten von der Umstellung auf LTE profitieren. Es sei egal, welchen Tarif Telekom-Kunden nutzen, LTE sei jeweils inklusive.

Schon aktuell seien fast alle Verträge für die Nutzung von LTE freigeschaltet. Der verbleibende Rest der Kunden werde den Zugang zum LTE-Netz bis zu Abschaltung von 3G im Sommer 2021 erhalten. Entscheiden sich Kunden für einen Wechsel auf einen aktuelle Mobilfunktarif der Telekom, so sei in diesen vielfach auch die 5G-Nutzung inklusive. Auch alle Drittanbieter hätten mittlerweile Zugriff auf LTE im Telekom-Netz. Es liegt an den Anbietern selbst für ihre Kunden entsprechende Tarife anzubieten.

Günstige Handytarife finden

Nicht LTE-fähige Mobiltelefone können ab Sommer 2021 nur noch 2G-Netz nutzen

Auch nach der 3G-Abschaltung können Mobilfunkkunden weiter über WLAN surfen. Für die Internetnutzung unterwegs sei aber ein Smartphone oder Tablet erforderlich, das LTE unterstütze, wenn etwa Videos und Fotos mit Freunden geteilt werden sollen. Ist das Smartphone nicht LTE-fähig, so kann nach der Abschaltung des 3G-Netzes nur noch das langsame 2G-Netz genutzt werden, das lediglich für einfache Anwendungen ausreicht.

Telefoniert werden könne aber problemlos über 2G oder bei entsprechend kompatiblen Geräten auch im 4G-Netz per Voice-over-LTE (VoLTE). Wer nur mobil telefonieren möchte, könne dazu mit älteren Geräten das 2G-Netz nutzen, das eine Bevölkerungsabdeckung von mehr als 99 Prozent erreiche. Bis zum Sommer 2021 werde die Telekom in ihren Mobilfunktarifen das Telefonieren über LTE ohne Zusatzkosten ermöglichen. Noch 2020 sollen Telefonate über LTE für die meisten Privatkunden der Telekom realisiert werden.

Tauche im Display des Smartphones die Bezeichnung "4G" oder "LTE" auf, so sei das mobile Gerät fit für die schnelle Datenübertragung. Die Telekom halte für Kunden ohne LTE-fähige Telefone Angebote bereit. Ab Herbst 2020 soll es beispielsweise spezielle Telefone für Senioren geben.

Angebote der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top