Ab 1. Juli

Telefonieren im Ausland wird günstiger

Handytelefonate und mobiles Internet-Surfen im Ausland werden ab 1. Juli billiger. Auf Druck der EU-Kommission müssen die Telekomfirmen die Roaming-Gebühren erneut senken und neue Preisgrenzen einhalten.

Roaminggebühren© olly / Fotolia.com

Brüssel (dpa/red) - Wer in einem anderen EU-Land Urlaub macht und sein Smartphone oder Notebook nutzt, zahlt somit deutlich weniger für Telefonate, das mobile Abrufen von Mails und das Surfen im Internet als bisher. Die Anbieter können auch unter diesen maximal erlaubten Preisen bleiben.

Die neuen EU-Tarife ab Juli

Ein Anruf aus dem europäischen Ausland kostet ab Juli maximal 24 statt bisher 29 Cent pro Minute (ohne Mehrwertsteuer), teilte die EU-Behörde in Brüssel mit. Deutsche Kunden zahlen inklusive Steuer höchstens 28,6 Cent pro Minute und für die Annahme eines Anrufs maximal 8,3 Cent (bisher 9,5 Cent). Für eine SMS dürfen als Endpreis nur noch 9,5 statt bislang 10,7 Cent berechnet werden. Für ankommende SMS zahlt der Verbraucher weiterhin nichts.

Günstiger surfen im Ausland

Datendownloads kosten im Ausland künftig maximal 53,5 Cent statt 83,3 Cent pro Megabyte Datenvolumen. Ohne Mehrwertsteuer sind es 45 statt 70 Cent. Ab Juli 2014 sinken die maximal erlaubten Werte erneut. Die EU-Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, dass das Telefonieren per Handy im EU-Ausland schon bald nicht mehr teurer sein soll als daheim. Einen entsprechenden Vorschlag zur Abschaffung der Roaming-Gebühren will die Behörde im September präsentieren.

Trotzdem sollten Verbraucher vor einem Urlaub weiterhin überprüfen, ob in ihrem jeweiligen Tarif vielleicht spezielle Bedingungen gelten oder eine Option voreingestellt ist, die andere Preise als im EU-Tarif vorsieht.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Vodafone Prepaid Smartphone

    CallYa: Vodafone verbessert Prepaid-Tarife

    Ab Mitte Oktober enthalten die überarbeiteten "CallYa" Prepaid-Tarife von Vodafone nicht nur mehr LTE-Datenvolumen. Es lassen sich auch Einheiten für kostenlose Telefonate und SMS in das EU-Ausland nutzen.

  • Telefonat

    Drillisch: Allnet-Flat mit Mini-Datenflat für 4,99 Euro

    So günstig ist telefonieren geworden: Drillisch hat für Kunden, die viel telefonieren, aber das Internet fast gar nicht nutzen, einen neuen Tarif für 4,99 Euro aufgelegt. Den Tarif bekommt man bei winSIM und PremiumSIM.

  • Handy

    Tarifschnäppchen fürs Handy im Monat Juni

    Unsere ausgewählten Tarifschnäppchen für den Juni beinhalten unter anderem kostenlose SMS-Flatrates und günstigere Roaming-Gebühren. Einige Anbieter haben auch wieder ganz neue Tarife im Angebot, bei denen man sparen kann.

  • Handy Ausland

    Handy und Internet womöglich bald ohne Roaming-Aufschlag

    Telefonieren mit dem Handy und Internetsurfen im EU-Ausland sollen nach dem Willen der zuständigen EU-Kommissarin Neelie Kroes bald nicht mehr teurer sein als daheim. Kroes will die sogenannten Roaming-Gebühren ganz abschaffen.

  • E-Plus

    Neue Datenroaming-Optionen bei E-Plus

    Ab Juli sinken die Roaming-Gebühren innerhalb der EU erneut. Die E-Plus-Gruppe passt zudem ihre Roaming-Optionen an. Zwischen Juni und September gibt es ein kleines, kostenloses Freikontingent zum Surfen. Wer mehr braucht, hat sie Auswahl zwischen mehreren Paketen.

Top