Der Euro kommt

Tele2 ändert Tarife

Der Düsseldorfer TK-Anbieter ändert zum 7. Mai seine Tarifstruktur und stellt frühzeitig auf den Euro um.

Telefontarife© VRD / Fotolia.com
Ab dem 7. Mai 2001 verändert das Düsseldorfer TK-Unternehmen Tele2 seine Tarifstruktur und stellt frühzeitig auf den Euro um. Angemeldete Privatkunden telefonieren bei Ferngesprächen ins innerdeutsche Festnetz von Montag bis Freitag, 7.00 bis 19.00 Uhr für 4 Cent pro Minute und in der Nebenzeit für 2 Cent pro Minute. Zusätzlich fällt eine einmalige Gebühr von 2 Cent je Gespräch an. Preselection-, Router- und I-Hear-Kunden kommen in den Genuss der kundenfreundlichen sekundengenauen Abrechnung. Für Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze fallen 23 Cent pro Minute plus einer einmaligen Gebühr von 4 Cent an.

Auslandsgespräche in die Euro-1-Zone werden zum Minutenpreis von 4 Cent zuzüglich einer Einwahlgebühr von 4 Cent angeboten. Diese Zone umfasst unter anderem Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und die USA. Wenn Sie weitere Tarifinformationen suchen, helfen wir Ihnen gerne durch unseren Tarifrechner.

Das könnte Sie auch interessieren
Top