In die Ferne schweifen

T-Online-Special über Billig-Airlines

Auch in Deutschland locken immer mehr Billig-Airlines mit günstigen Flügen. Nach Ryanair kommen jetzt die Lufthansa-Tochter Germanwings und noch vier andere hinzu.

Router© Val Thoermer / Fotolia.com

Es war 1985, als David gegen Goliath antrat: Mit einem kleinen Turbo-Propellerflugzeug nahm die irische Billig-Airline Ryanair ihren Betrieb zwischen Waterford im Südosten Irlands und London Gatwick auf. Wurde das "No-Frills"-Konzept ("kein Schnickschnack") von den etablierten Fluggesellschaften zunächst belächelt, sorgt es in diesen Tagen für viel Bewegung am europäischen Himmel.

Ryanair, die monatelang vor Gericht um den Namen "Frankfurt-Hahn" gestritten haben, und Buzz waren die Vorreiter in diesem Markt und haben sich längst etabliert. Doch in den nächsten Monaten springen zahlreiche neue Airlines auf den Zug auf. Germanwings, Air Berlin, Berlinjet, HL-Express und Otte Air heißen die neuen Billigheimer. Und auch die Grande Dame Lufthansa will mitmischen. Aber wer fliegt wohin, und was kostet das billigste Ticket? Im Billigflieger-Special vergleicht der T-Online-Dienst Preise und Strecken. Die Übersicht zum Durchklicken finden Reiselustige unter der unten genannten URL.

Weiterführende Links
Top