USA-Markt

T-Mobile und Wal-Mart bieten günstige Handyverträge an

Um seinen Kunden in den USA günstige Mobilfunkverträge anbieten zu können, kooperiert der amerikanische Einzelhandelskonzern Wal-Mart mit der Telekom-Tochter T-Mobile USA. Ein Anschluss soll 45 US-Dollar kosten, jeder weitere 25 US-Dollar im Monat.

Handygespräch© goodluz / Fotolia.com

Bentonville (dapd/red) - Die Verträge dafür sollen den Angaben zufolge ab Ende September in den knapp 2.500 Wal-Mart-Kaufhäusern vertrieben werden und vor allem Kunden ansprechen, die wenig Wert auf prestigeträchtige Geräte wie das iPhone legen und eine kostengünstige Alternative suchen.

Telekom-Tochter hat es schwer in den USA

T-Mobile USA (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) ist den Angaben zufolge die Nummer vier am US-Mobilfunkmarkt und kämpft aufgrund der Wettbewerbssituation schon lange mit Gegenwind. Im ersten Quartal 2010 hatte die Tochter der Deutschen Telekom AG noch 118.000 Vertragskunden verloren. Im zweiten Quartal verzeichnete sie zwar ein Plus von 106.000 Kunden, doch fiel dies laut Unternehmen deutlich geringer aus als das der Konkurrenz von ATT und Verizon.

Ob eine solche Kooperation auch in Deutschland geplant ist, war derzeit nicht zu erfahren.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Telekom Zentrale

    Gerüchte über Verkauf von T-Mobile an Sprint

    Bei der Deutschen Telekom steht erneut die Tochter T-Mobile US im Fokus. Dass die Bonner einen Rückzug aus den USA erwägen, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Ob aber der Wettbewerber Sprint zum Zuge kommt, ist weiter ungewiss.

  • Telekom

    US-Geschäft reißt Telekom ins Minus

    Die Schwierigkeiten in den USA haben der Deutschen Telekom einen Milliardenverlust beschert: Sie beendete das Jahr 2012 mit einem Minus von 5,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mitteilte.

  • Mobilfunk Tarife

    Google und Verizon schrauben an iPhone-Konkurrenten

    Neue Konkurrenten für das iPhone auf Basis des offenen Android-Systems sollen in der Mache sein. Das wird als eigentlicher Hintergrund einer Kooperation zwischen dem Internetgiganten Google und dem Mobilfunker Verizon gesehen.

  • Smartphone

    T-Mobile will Google-Handy in den USA herausbringen

    Nun können sich die Android-Fans freuen. T-Mobile bestätigt, dass sie noch in diesem Jahr das Google-Handy herausbringen wollen. Mit dem Handy wird Apples iPhone Konkurrenz bekommen.

  • Online Netzwerk

    Apple lässt neues iPhone 3G auch bei Gravis verkaufen

    Das Vertriebskonzept von Apple wird mit Start der zweiten iPhone-Generation tatsächlich aufgeweicht. Die Kulthandys sollen ab 11. Juli nicht nur bei T-Mobile, sondern auch bei Gravis zu haben sein. An der Vertragsbindung ändert sich jedoch nichts.

Top