Wechselstudie

Stromanbieter: Preisgarantie im Fokus der Verbraucher

Wie häufig die Deutschen ihren Stromanbieter wechseln, überprüft Verivox zweimal jährlich. Dabei fand das Verbraucherportal heraus, dass die Wechselbereitschaft im Vergleich zum vergangenen Sommer gestiegen ist. Besonderen Wert legen Verbraucher auf Sofortboni und Preisgarantien.

Verivox© Verivox

Heidelberg (red) – Den Stromanbieter zu wechseln wird bei den Deutschen immer üblicher. Verivox und Kreutzer Consulting haben das Wechselverhalten der Strom- und Gaskunden in der ersten Hälfte des Jahres 2014 untersucht. Zentrales Ergebnis: Das Wechselaufkommen liegt in den Sommermonaten über dem der Vorjahre. Strom- und Gaskunden interessierten sich besonders für Tarife mit Preisgarantie und Neukundenbonus. Ein Musterhaushalt, der aus der Grundversorgung zum günstigsten Angebot ohne Vorauskasse wechselt, spart aktuell durchschnittlich 340 Euro jährlich beim Strom und 450 Euro bei der Gasrechnung, so eine Untersuchung von Verivox.

Preisentwicklung noch immer im Vordergrund

Insbesondere auf dem Strommarkt entkoppelt sich das Wechselaufkommen allmählich von der Preisentwicklung. Zwar stellen Preisänderungen nach wie vor den größten Wechselanreiz dar. Für immer mehr Verbraucher wird der Versorgerwechsel aber auch unabhängig von großen Preiserhöhungswellen zur Normalität. "Wer einmal wechselt, wechselt wieder", resümiert Jan Lengerke, Mitglied der Geschäftsleitung bei Verivox."

Verbraucher achten auf Preisgarantie und Sofortbonus

Geht es um den richtigen Tarif, setzen Verbraucher vor allem auf Preissicherheit. So wählten 99 Prozent der Strom- und 100 Prozent der Gaskunden einen Tarif mit Preisgarantie. Darüber hinaus zeigt die Analyse, dass die von immer mehr Versorgern angebotenen Sofortboni bei den Kunden auf große Resonanz stoßen. In den ersten sechs Monaten schlossen 45 Prozent der Strom- und 48 Prozent der Gaswechsler einen Tarif ab, der entweder einen Sofortbonus oder eine Kombination aus Sofort- und Neukundenbonus beinhaltet. Ein Sofortbonus wird einmalig für den Anbieterwechsel gewährt und in der Regel innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn an den Kunden ausgezahlt. Nur 18 Prozent der Stromkunden und 15 Prozent der Gaskunden wählten einen Tarif ohne Bonus.

50 Prozent der Deutschen wollen Ökostromtarife

Die Nachfrage nach Ökostrom ist im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2013 leicht von durchschnittlich 63 Prozent auf 57 Prozent zurückgegangen. Allerdings zog sie zuletzt wieder an und lag im Juni wieder bei 68 Prozent.

In unserem Tarifrechner kann man einige Suchfilter auswählen, um genau zu dem gewünschten Tarif zu gelangen. So können beispielsweise ausschließlich Ökostromtarife oder solche mit Preisgarantie bei der Suche berücksichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    EEG-Umlage und Netzgebühren steigen

    Neben der EEG-Umlage steigen auch die Netzentgelte im kommenden Jahr. Auf Stromkunden kommt somit sehr wahrscheinlich eine Preiserhöhung zu. Letztendlich entscheiden die Stromversorger, wie viel sie von den Kosten weitergeben.

  • Strom- und Gaspreise

    Deutlicher Preisanstieg bei Strom und Gas

    Strom kostet in diesem Jahr rund 30,85 Cent pro Kilowattstunde und ist damit so teuer wie nie zuvor. Gleichzeitig sind die Preise für Gas erstmals wieder in den letzten Jahren angestiegen. Laut Bundesnetzagentur sind es besonders die Großhandelspreise, die die Kosten in die Höhe treiben.

  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Stromversorgung

    Viele Stromversorger bieten Sofortboni an

    Obwohl die Zahl der Stromversorger immer weiter zunimmt und damit der Wettbewerbsdruck steigt, haben seit Beginn des Jahres fast 500 Anbieter ihre Strompreise erhöht. Bei einem Wechsel können unter anderem wegen hoher Sofortboni mehrere hundert Euro im Jahr gespart werden, rät das Verbraucherportal Verivox.

  • Energieversorung

    Zahl der Strom- und Gasanbieter steigt weiter

    Die Zahl der Strom- und Gasanbieter in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gestiegen. Besonders im Bereich der bundesweiten Anbieter hat sich einiges getan, berichtet das Verbraucherportal Verivox. Der Trend geht außerdem zur Rekommunalisierung, so dass eine ganze Reihe neuer Stadtwerke gegründet wurden.

Top