• Autowerkstatt

    Audi ruft 5.000 Autos zurück - Flaggschiff A8 betroffen

    Rund 5.000 Dieselautos von Audi sollen für ein Software-Update in die Werkstadt zurück. Hintergrund ist erneut eine unzuverlässige Abgas-Abschalteinrichtung. Das Update ist für Kunden kostenlos und soll rund 30 Minuten dauern.

  • Öko-Auto

    Kaufprämie für E-Autos: Erstmals über 4.000 Anträge

    Beim Kauf eines Elektroautos kann eine Förderung vom Staat in Anspruch genommen werden. Bisher war das Interesse an der sogenannten Umweltprämie eher verhalten. Im Oktober stieg die Zahl der Anträge nun erstmals über 4.000 Stück.

  • Auspuff

    Ohne Umweltplakette in Straßburg - bis zu 375 Euro Bußgeld

    Ohne Umweltplakette sollten Autofahrer Straßburg und auch umliegende Metropolregionen nicht mehr durchqueren. Sonst droht ein Bußgeld von mehreren hundert Euro. Werden Grenzwerte für Feinstaub mehrere Tage lang überschritten, kann es zu Verkehrseinschränkungen kommen.

  • Amazon Echo Plus

    Verivox bietet Tarifwechsel per Sprachbefehl an

    Bei Verivox kann der Tarifvergleich künftig ohne lästiges Tippen erledigt werden. Das gilt zumindest für die Besitzer eines vernetzten Lautsprechers von Amazon. Von dem Vergleichsportal gibt es ab sofort eine Anwendung für die digitale Sprachassistentin Alexa.

  • Sprit-Preise

    Studie: Tankstellen-Apps helfen beim Sparen

    Die Preise an den Tankstellen zu vergleichen, lohnt sich einer Studie nach für Verbraucher. Demnach spart man durch das gezielte Ausnutzen von Preistälern rund 3,24 Cent je Liter gegenüber dem Durchschnittspreis beim Tanken.

  • Stromverbrauch

    Energielabel stimmen überwiegend

    Die Energielabel an Elektrogeräten geben zum größten Teil den Energieverbrauch von Kühlschränken, Waschmaschinen etc. korrekt an. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung. Am häufigsten waren demnach die Angaben bei den Staubsaugern fehlerhaft.

  • Strom- und Gaspreise

    Energiepreise im September: Bisher stärkster Anstieg 2017

    Die Energiepreise sind im September stärker angestiegen wie bisher in keinem anderen Monat des laufenden Jahres. Das zeigt der Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation. In Deutschland ist vor allem der Preis für Heizöl gestiegen.

  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Strompreis

    Ökostrom-Umlage liegt 2018 bei 6,792 Cent

    Die Ökostrom-Umlage fällt im kommenden Jahr um 0,088 Cent und liegt damit bei 6,792 Cent pro Kilowattstunde. Leider sagt das aber noch nichts darüber aus, wie die Stromrechnung ausfallen wird. Andere Kostenbestandteile verteuern sich nämlich.

  • Strompreise

    Verivox: Strompreise verharren 2018 auf hohem Niveau

    Die Strompreise sollen sich den Tarifexperten von Verivox zufolge trotz der voraussichtlich sinkenden EEG-Umlage im kommenden Jahr weiter auf einem hohen Niveau halten. Abzuwarten bleibt demnach, ob die neue Bundesregierung Verbraucher entlasten wird.

  • Elektromobilität

    EU will E-Mobilität anschieben - E-Auto-Quote wird geprüft

    Um die E-Mobilität europaweit voranzubringen, will die EU eine gemeinsame Strategie ausarbeiten. Derzeit würden mehrere Optionen geprüft, sagt EU-Kommissar Maros Sefcovic, darunter auch verpflichtende Vorgaben für Hersteller.

  • Taschenrechner

    Umfrage: Bei vielen Deutschen endet die Energiewende bei der Heizung

    Wenn es um die Heizung in dem eigenen vier Wänden geht, bevorzugen die meisten Deutschen Öl und Gas als Brennstoffe. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage mit über 11.000 Teilnehmern. Demnach haben lediglich rund acht Prozent Interesse an einer regenerativen Heizung.

  • Öko-Auto

    Mehr Förderanträge für E-Autos und Hybride

    Im dritten Quartal ist die Anzahl der Förderanträge für Elektroautos deutlich gestiegen, wie das BAFA mitteilt. Hatte es zuvor ein Jahr gedauert, um 23.000 Anträge zu erreichen, wurden nun über 10.000 Anträge in drei Monaten gestellt.

  • Solarpark

    Solarenergie wächst schneller als alle anderen

    Solarenergie wächst weltweit schneller als alle anderen Energiearten, vor allem in China gibt es einen Boom. Bei der Wind- und Wasserkraft hat sich das Wachstum abgeschwächt. Die IEA geht von einem weiteren kräftigen Zuwachs bei den Erneuerbaren aus.

  • Energieausweis

    Erste Energieausweise müssen erneuert werden

    Bei Verkauf oder Neu-Vermietung eines Bestandsgebäudes muss seit 2007 ein Energieausweis vorliegen. Da diese nur zehn Jahre gültig sind, laufen einige Ausweise dieses Jahr ab. Wer muss sich jetzt um einen neuen Energieausweis kümmern?

  • Öko-Auto

    Autoproduktion in China: Quote für saubere Antriebe kommt

    In China müssen Autobauer ab 2019 bei der Produktion einen gewissen Anteil an alternativen Antrieben herstellen und verkaufen. Das gilt für alle Autohersteller, die mehr als 30.000 PKW pro Jahr produzieren und betrifft damit auch die Autohäuser VW, Daimler und BMW.

  • Benzinpreise

    Teureres Rohöl: Preise für das Tanken steigen

    Das Tanken ist innerhalb von einer Woche deutlich teurer geworden. Das liegt an den Preisen für Rohöl, die ebenfalls gestiegen sind. Laut ADAC ist der Dieselkraftstoff im Tagesmittel um 2,1 Cent teurer geworden.

  • Hochspannungsleitung

    Tennet plant Anhebung der Netzentgelte

    Die Netzentgelte, die aktuell etwa ein Viertel der Stromrechnung ausmachen, steigen 2018 für viele Haushalte mit großer Wahrscheinlichkeit. Netzbetreiber Tennet, der Stromleitungen in der Mitte Deutschlands von Schleswig-Holstein bis zum Süden Bayerns betreibt, hat eine Preiserhöhung angekündigt.

  • Strompreis

    Agora: EEG-Umlage sinkt zunächst - Anstieg folgt dann 2019

    2018 dürfte die EEG-Umlage Experten zufolge etwas geringer ausfallen. 2017 lag die Umlage bei 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Allerdings handele es sich nur um eine kurze Atempause: 2019 soll es dafür wieder steil nach oben gehen.

  • Strompreis

    Hartz IV und Strom: Kosten decken sich nicht

    Bei Hartz-IV-Empfängern könnte das Geld bei der Stromrechnung knapp werden. Denn der Anteil an Geld, den Arbeitslose für die Stromrechnung erhalten, liegt unter den durchschnittlichen Stromkosten, so eine Analyse von Verivox.

Top