• Elektroauto laden

    Telekom bietet Ladeangebot für E-Autos auch im Ausland an

    Die Deutsche Telekom bietet sein Angebot zum Aufladen von E-Autos ab sofort auch im europäischen Ausland an. Die Preise sind nach Ländergruppen unterteilt. Im Vergleich zu den in Deutschland geltenden Tarifen kann das Aufladen ziemlich teuer werden.

  • E-Scooter

    ADAC testet acht E-Tretroller

    Wer beim Kauf eines E-Tretrollers zu sehr auf das Geld schaut, spart an der falschen Stelle, zeigt ein Vergleich des ADAC. Unter acht Modellen erhielt nur der teuerste Roller die Note "gut". Bei einem Scooter-Modell brachen sogar Teile beim Test.

  • Energietarife

    Heizen mit Erdgas wird teurer – Ölpreise stagnieren

    Die Preise für Erdgas ziehen aktuellen Prognosen zufolge an. Das wird sich auf den Heizkostenabrechnungen im kommenden Jahr bemerkbar machen. Für Ölheizer hingegen sollen die Rechnungen in etwa in der gleichen Höhe ausfallen wie im vergangenen Jahr.

  • Tesla Model S Auto

    Tesla-Chef löst Versprechen über schwarze Zahlen ein

    Tesla-Chef Elon Musk macht sein Versprechen wahr und schließt das vergangene Quartal mit Gewinn ab. Wenn man genauer hinsieht, ist der Triumpf aber nicht so groß, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Anleger sind dennoch begeistert.

  • Politik

    Kabinett segnet CO2-Preis ab – Verbot für neue Ölheizungen

    Der Kauf von CO2-Verschmutzungsrechten wird nach dem aktuellen Gesetzentwurf des Bundeskabinetts auf rund 4.000 Firmen in Deutschland zukommen. Heizöl und Benzin würden dann schrittweise teurer. Außerdem soll der Einbau neuer Ölheizungen verboten werden.

  • Energiekosten

    Bis zu 10 Prozent Ersparnis: Thermostate bei der Heizung prüfen

    Thermostate, die mehr als 15 Jahre in Betrieb sind, sollten unbedingt überprüft werden, raten die Experten von co2online. Mit modernen Heizungsreglern können die Heizkosten demnach um bis zu 10 Prozent pro Jahr gesenkt werden.

  • Geld

    DIW: Klimapaket ist aus verteilungspolitischer Sicht sozial ungerecht

    Das geplante Klimapaket der Bundesregierung entlastet Verbraucher beispielsweise mit den Anpassungen bei der Pendlerpauschale. Der CO2-Preis bringt aber neue Kosten mit sich. Dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zufolge belasten die Maßnahmen besonders die Geringverdiener.

  • Strompreise

    EEG-Umlage und Netzgebühren steigen

    Neben der EEG-Umlage steigen auch die Netzentgelte im kommenden Jahr. Auf Stromkunden kommt somit sehr wahrscheinlich eine Preiserhöhung zu. Letztendlich entscheiden die Stromversorger, wie viel sie von den Kosten weitergeben.

  • Leonhard Birnbaum Innogy

    Energieversorger Innogy bekommt einen neuen Chef

    Bei der Aufteilung des Energieunternehmens Innogy kommt es auch zu einem Personalwechsel. Eon-Vorstandsmitglied Leonhard Birnbaum wird der Chef von Innogy. Für den Posten des Aufsichtsratschefs geht Eon-Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen an den Start.

  • Benzinpreise

    ADAC: Benzinpreise bleiben stabil, Diesel ist günstiger

    Laut ADAC sind die Benzinpreise aktuell recht stabil, größere Preissprünge sind nicht zu befürchten. Diesel ist sogar in dieser Woche günstiger als in der Woche zuvor. Im Vergleich mit dem Oktober 2018 sind beide Spritsorten deutlich billiger.

  • Gleichklang

    Zahl der Flugpassagiere steigt trotz Klimadebatten

    Die Zahl der Flugpassagiere ist allen Klimaprotesten und der "Flugscham" zum Trotz weiter gestiegen. Zwischen August 2018 und Juli 2019 flogen in jedem Monat mehr Passagiere als im gleichen Monat des Vorjahres.

  • Klima

    Neue EU-Vorgaben: Hersteller sollen Reparaturen besser unterstützen

    Reparaturen von Haushaltsgeräten gestalten sich teilweise kompliziert und teuer. Einer Studie zufolge lohnt sich oft preislich sogar der Neukauf mehr. Um das künftig zu verhindern und somit das Klima besser zu schützen, soll es für die Gerätehersteller bald neue Regeln in der EU geben.

  • Hochspannungsleitungen

    Amprion, 50Hertz und Transnet BW kündigen Preiserhöhungen an

    Amprion, Tennet, 50Hertz und Transnet BW sind die vier Netzbetreiber in Deutschland. Im kommenden Jahr ist lediglich bei Tennet nach aktuellen Stand nicht mit einer Teuerung der Netzentgelte zu rechnen. Die Gebühren zahlen alle Stromkunden über ihre Stromrechnung.

  • CO2 Emissionen

    CO2-Preis: Bund geht von Milliarden-Einnahmen aus

    Der CO2-Preis ist Teil des Klimaschutzpaketes und wird das Tanken und Heizen vermutlich verteuern. Medienberichten zufolge bringt das der Bundesregierung binnen zwei Jahren fast 19 Milliarden Euro ein. Im Gegenzug sollen Verbraucher aber entlastet werden.

  • Energiesparhaus

    Strengere Regeln: Energielabel für Heizungen wurde angepasst

    Die Energielabel für Heizungen werden ab dem 26. September 2019 nach strengeren Kriterien vergeben. Ab sofort gibt es auch die Effizienzklasse A+++. Experten erklären, worauf man beim Heizungstausch achten sollte und welche Informationen fehlen.

  • Strom- und Gaspreise

    Deutlicher Preisanstieg bei Strom und Gas

    Strom kostet in diesem Jahr rund 30,85 Cent pro Kilowattstunde und ist damit so teuer wie nie zuvor. Gleichzeitig sind die Preise für Gas erstmals wieder in den letzten Jahren angestiegen. Laut Bundesnetzagentur sind es besonders die Großhandelspreise, die die Kosten in die Höhe treiben.

  • Erde

    Einigung: CO2-Preis kommt ab 2021

    Nach langem Ringen haben sich Union und SPD auf ein Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz geeinigt. Damit Deutschland die Klimaziele 2030 doch noch einhält, soll ein CO2-Preis kommen, der das Tanken und Heizen verteuern dürfte.

  • Mietvertrag

    BUND macht Vorschläge zur Entlastung von Mietern

    Beim Klimaschutz dürfen Mieter nicht übermäßig belastet werden, findet die Umweltorganisation BUND. Es müssten Lösungen gefunden werden, Vermietern trotzdem Anreize für eine Sanierung zu geben.

  • Rechtsschutz

    Dieselskandal: Auftakt zum Prozess gegen VW steht an

    Der VW-Dieselskandal flog schon vor fast vier Jahren auf, jetzt geht es erstmals vor Gericht. Viele Kunden haben sich einer der ersten Musterfeststellungsklagen angeschlossen. Doch für einige könnte die eigene Klage sinnvoller sein.

  • Strompreis

    Verivox: Staat bleibt der größte Preistreiber beim Strom

    Die Kosten für Strom setzen sich aus mehreren großen Kostenblöcken zusammen. Über die Hälfte machen staatliche Abgaben und Steuern aus. Das Vergleichsportal Verivox zeigt, wie der Staat Verbraucher entlasten könnte.

Top