• Smarthome

    Smarte Lautsprecher im "Zuhören-Modus": Stromkosten sind überschaubar

    Laptops, Fernseher und smarte Lautsprecher werden der Bequemlichkeit wegen einfach dauerhaft im Standby-Betrieb belassen, obwohl die Geräte Strom verbrauchen. Bei intelligenten Lautsprechern fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Anders sieht das aber bei Laptops und Spielekonsolen aus.

  • Pellets

    Kosten für Holzpellets sinken im April

    Holzpellets kosten in diesem Monat schon weniger als im März. Im Vergleich zu Heizöl und Erdgas ist dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband zufolge so ein Preisvorteil von 14 Prozent entstanden.

  • Wechsel

    18 Jahre EEG: Durchschnittshaushalte zahlten 2.200 Euro

    Mit der EEG-Umlage wird nun seit 18 Jahren der Umstieg auf die erneuerbaren Energien finanziert. In diesem Zeitraum hat eine durchschnittliche Familie etwa 2.200 Euro beigesteuert, so eine Berechnung von Verivox.

  • E10 Kraftstoff

    Biodiesel-Produzenten leiden unter Billigimporten

    Weil der Biodiesel aus Argentinien deutlich günstiger ist als der in Deutschland produzierte, haben die Hersteller hierzulande Probleme, den Kraftstoff zu verkaufen. Drei Anlagen haben deshalb bereits die Produktion gedrosselt oder gar ganz gestoppt.

  • Atommüll

    Behörde: Atommüll-Zwischenlager sind über Laufzeit hinaus sicher

    Die Suche nach einem Endlager für Atommüll wurde gerade erst neu aufgerollt, erst 2031 soll planmäßig ein Standort bestimmt werden. Die Laufzeit der Zwischenlager endet aber in den 2030er Jahren. Laut dem Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit sind die Lager aber auch darüber hinaus weiterhin sicher.

  • Ökostrom

    Auktion um Ökostrom-Förderung: Nur Solaranlagen erhalten den Zuschlag

    Erstmalig wurde die Auktion für die Ökostrom-Förderung gemeinsam für Solaranlagen und Windräder an Land durchgeführt. Weil die Gebote für die Solaranlagen niedriger waren, werden diesmal auch nur Sonnenenergieprojekte bezuschusst.

  • Auspuff

    Teure Diesel-Nachrüstungen: Merkel zeigt sich skeptisch

    Die Diskussion um die Hardware-Nachrüstung bei Diesel-Fahrzeugen ist längst nicht beendet. Kanzlerin Angela Merkel äußert sich skeptisch: Ausgaben und Nutzen müssten in einem vernünftigen Verhältnis stehen. Modellrechnungen zufolge sollen Kosten von bis zu 15 Milliarden Euro zusammenkommen.

  • Smart Meter

    Schlaue Stromzähler: Ausbau scheitert an fehlenden Zertifikaten

    Bis 2032 soll der Strom in sämtlichen deutschen Haushalten durch digitale Stromzähler gemessen werden. Das ist der Plan der Bundesregierung, der allerdings immer weiter ins Stocken gerät. Hintergrund: Die schlauen Geräte benötigen Sicherheitszertifikate.

  • Heizkosten

    Verivox: Heizbedarf ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken

    Insgesamt ist der Heizbedarf im vergangenen Winter gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Dennoch ist das Heizen mit Öl teurer geworden, so ein Preisvergleich von Verivox. Verbraucher mit einer Gasheizung hingegen profitieren von günstigeren Preisen, allerdings ist hier der Gastarif entscheidend.

  • Ökostrom

    Polarstern: Wärmepumpentarife am besten mit Gütesiegel

    Einige Stromversorger bieten auch spezielle Wärmepumpentarife an. Das kann sich finanziell, aber auch mit Blick auf Umwelt und Klima lohnen. Auf bestimmte Aspekt muss jedoch unbedingt geachtet werden, so der Ökostromversorger Polarstern.

  • Erde

    Earth Hour: Eine Stunde Dunkelheit weltweit

    Zur "Earth Hour" wurde die Beleuchtung an vielen Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt abgeschaltet. Zum zwölften Mal bereits rief die Umweltstiftung WWF dazu auf, die Lampen gegen den Klimawandel eine Stunde lang abzuschalten.

  • Energieversorung

    Urteil zu Garantierenditen - Netzkosten sinken vorerst nicht

    Weit die Bundesnetzagentur die Garantierenditen für Netzbetreiber gekappt hatte, gab es zumindest die Hoffnung, dass die Netzkosten für Stromkunden sinken könnten. Gegen die Pläne zogen aber über 1.000 Stadtwerke vor Gericht - und bekamen Recht.

  • Strompreiserhöhung

    Verivox: Preislasten beim Strom sind ungleich verteilt

    Strom ist aufgrund von steigenden Netzentgelten und zusätzlichen Abgaben in den vergangenen Jahren immer teurer geworden. Auf alle Abgaben wird auch noch die Mehrwertsteuer erhoben. Das gilt für alle deutschen Haushalte. Manche trifft es aber härter als andere.

  • Autowerkstatt

    Umfrage: Viele Diesel-Besitzer wollen Umbauten nicht selbst zahlen

    Ein großer Teil derjenigen, die einen Diesel fahren, wollen für eventuelle Hardware-Nachrüstungen nicht selbst aufkommen, so das Ergebnis einer Umfrage. Im Falle eines Fahrverbotes würde über die Hälfte demnach vor Gericht ziehen, um das Fahrzeug gegen Rückerstattung des Kaufpreises wieder abgeben zu können.

  • Tankstelle

    Markttransparenzstelle: Kraftstoffpreise schwanken erheblich

    Die Kraftstoffpreise variieren weiterhin erheblich abhängig von der Tageszeit und der Tankstelle. Laut der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe lagen die Preisunterschiede im vergangenen Jahr innerhalb ein und derselben Stadt zum Teil bei 30 Cent.

  • Windenergie

    Harter Preiskampf: Umsatz bei Windanlagenbauer Senvion sinkt

    Für Windanlagenbauer wird der Kampf gegen die Konkurrenz härter. Der Markt für Windrädern an Land ist zunehmend gesättigt und zusätzlich sind die Subventionen zurückgefahren worden. Das bekommt auch das Unternehmen Senvion zu spüren.

  • Zusammenarbeit

    Eon: Bei Innogy-Übernahme gehen rund 5.000 Jobs verloren

    Eine Vereinbarung zwischen Eon und RWE könnte den gesamten Energiemarkt neu aufmischen. Die jetzige RWE-Tochter soll an Eon übergeben werden. Das soll Eon zufolge in den kommenden Jahren für etliche neue Arbeitsplätze sorgen, zunächst aber zu dem Abbau von rund 5.000 Stellen führen.

  • Autowerkstatt

    Studie: Abgastricks führen zu Milliarden-Verlusten

    Mit den Abgastricks der Autobauer hat sich in vielen Fällen die Kfz-Steuer verringert. Einer Studie zufolge gehen den EU-Staaten so Milliarden Euro verloren. Der Streit um Diesel-Fahrverbote dauert indessen in Deutschland weiter an.

  • Stromrechnung

    Preiserhöhung beim Strom trifft Single-Haushalte stärker

    Strom ist über die vergangenen Jahre stetig teurer geworden. Bei den meisten Stromtarifen liegt das hauptsächlich an den deutlich erhöhten Grundpreisen. Und das macht sich stärker bei den Haushalten bemerkbar, die weniger Energie verbrauchen, so eine Untersuchung.

  • Kfz-Versicherung

    Diesel-Nachrüstungen: Knapp die Hälfte ist geschafft

    5,3 Millionen Diesel-Fahrzeuge sollen bis zum Ende des Jahres mit einem Software-Update nachgerüstet werden. Das haben die Autobauer beim Dieselgipfel zugesagt. Knapp die Hälfte ist geschafft. Das Umweltamt zweifelt nach wie vor daran, dass die Maßnahme für die Schadstoffreduzierung ausreichen wird.

Top