Glückwunsch

Stiftung Warentest testet elf Stromanbieter

Heute neu am Kiosk: Im aktuellen Heft der Stiftung Warentest sind elf Stromanbieter einem großen Test unterzogen worden. Der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick belegte dabei eine Spitzenposition.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Stiftung Warentest urteilt über das Stromangebot des Hamburger Ökostromanbieters LichtBlick: "ein Angebot, bei dem alles stimmt: Service, Preis und der Umweltschutz." Damit geht das Unternehmen mit seinem Umweltstromprodukt als Testsieger aus dem großen, heute veröffentlichten Stromtest von Stiftung Warentest (Heft 8/2001) hervor. Nur die Stadtwerke Flensburg schneiden in der Gesamtnote genauso gut wie LichtBlick ab, allerdings bieten sie keinen Ökostrom an. Alle anderen Anbieter wurden weniger gut bewertet.

"Mit dem Titel von Stiftung Warentest Grün, gut, günstig wird unser Stromprodukt einmal mehr ausgezeichnet," freut sich so Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer von LichtBlick. "Kompetent, preiswert, serviceorientiert und umweltfreundlich. Unsere vom ersten Tag an gelebte Philosophie setzt sich immer mehr durch. Während die meisten Anbieter ausschließlich auf den Preis fokussieren, sind für uns ein konkurrenzfähiger Preis und ein perfekter Kundenservice immer zwei Seiten einer Medaille. Die Umweltfreundlichkeit unseres Produktes ist dabei für uns fester Bestandteil des Kundenservices. Unser Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Markt einmalig."

Im heute erschienenen Heft veröffentlicht das renommierteste und anerkannteste Verbraucherinstitut die Ergebnisse des seit Marktliberalisierung bisher größten Stromtests. Insgesamt wurden elf bundesweit anbietende Stromversorger getestet. Dazu hat Stiftung Warentest in den letzten Monaten Testkunden beauftragt, Verträge mit den Anbietern abzuschließen. Die Kommunikation der Anbieter mit den Kunden, das Funktionieren des Wechsels, Zuverlässigkeit, Transparenz, Preisniveau, Stromherkunft und Vertragsbedingungen wurden im Rahmen des Tests kritisch begleitet und bewertet. Insgesamt schneiden alle Ökostromanbieter besser als die konventionellen Stromanbieter ab.

LichtBlick schneidet bei Zuverlässigkeit und Transparenz mit "gut" ab. "Der Test zeigt: Öko muss nicht teuer sein. Umweltschutz und guter Service sind zwar nicht kostenlos, bemerkenswert ist aber: Ökostrom von LichtBlick ist bei niedrigem Verbrauch sogar oft günstiger als herkömmlich produzierter Strom," so Stiftung Warentest.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Sieger

    Preis und Service: Ökostromanbieter im Test

    Ökostromanbieter sind einer Studie zufolge zum Teil günstiger als die örtlichen Grundversorger. Im Test wurde aber nicht nur der Preis verschiedener Unternehmen vergleichen, auch der Service wurde überprüft.

  • Sieger

    Service und Preis: 37 Stromversorger im Test

    Stromversorger unterscheiden sich einem aktuellen Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität zufolge nicht nur hinsichtlich ihrer Preise. Auch beim Service zeigen sich demnach erhebliche Differenzen.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Merseburg verzichten auf Wechselgebührenforderung

    Nach einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts Magdeburg, die auf Antrag von Yello-Kunden erlassen wurde, verzichten die Stadtwerke Merseburg jetzt darauf, Wechselgebühren zu kassieren. Zusammen mit einem Urteil des OLG Naumburg gibt das den neuen Anbietern etwas Rückenwind.

  • Energieversorung

    Man spricht deutsch

    Der "Verein Deutsche Sprache", Streitaxt deutscher Sprachkultur, hat zwölf Stromanbieter auf deren Umgang mit Sprache getestet.

  • Hochspannungsmasten

    Kunden wehren sich gegen Wechselgebühren

    Zwei ehemalige Kunden der Stadtwerke Merseburg, die für ihren Wechsel zu Yello 75,08 DM für eine Sonderablesung zahlen sollen, haben gegen den Regionalversorger eine Einstweilige Verfügung erwirkt. Die Kosten für das Gerichtsverfahren bekommen sie von Yello erstattet.

Top