Sammelwut

Standortdaten: Jetzt auch Android-Handys in der Kritik

Die Berichte über eine dauerhafte Speicherung von Standortdaten auf iPhone und iPad haben viele Nutzer verunsichert. Doch nicht nur auf Apples Geräten werden diese Daten festgehalten.

27.04.2011, 09:45 Uhr
Handy Tarife© Udo Kroener / Fotolia.com

New York (red) - Bekannt war schon vorher, dass auf den Apple-Geräten Standortinformationen erhoben werden. Jetzt zeigte sich, dass diese auch auf dem Gerät selber gespeichert werden, was unter Datenschützern einen Sturm der Entrüstung hervorrief. Apple ist jedoch nicht der einzige, der Trackinginformationen sammelt.

Identifizierung des einzelnen Handys bei Google möglich

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Google nicht nur die gleichen Daten speichern, sondern diese in nicht anonymisierter Form versenden. Während Apple die Daten alle zwölf Stunden sendet und dabei verschlüsselt, würden die Daten bei Android mehrmals in der Stunde verschickt und könnten einem konkreten Handy zugeordnet werden.

Sicherheitsexperte Samy Kamkar hatte mit seinem Android Smartphone diverse Tests durchgeführt. Name, Ort und Signalstärke des nächsten WLAN wurden ebenso übermittelt wie die Daten, die das einzelne Handy identifizieren können. Die Daten werden Kamkar zufolge unabhängig davon erhoben, ob entsprechende Apps laufen. Dagegen übermittelt Apple den Angaben des Wall Street Journal zufolge die Daten in verschlüsselter Form, und das alle zwölf Stunden.

So hält es Microsoft

Auch Windows Phone 7 erhebt Standortdaten. Laut Microsoft werden diese jedoch nur dann gesammelt, wenn dies einer entsprechenden App erlaubt wird. Auch werden den Angaben zufolge die Daten des WLANs übermittelt, eine ID werde generiert, um ein Gerät identifizieren zu können. Die User würden jedoch nicht getrackt, die Daten für eine begrenzte Zeit gespeichert. Auf der Microsoft Homepage finden sich zudem Informationen darüber, wie der Ortsdatendienst deaktiviert werden kann.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hand mit Smartphone

    Corona-Warn-App steht bereit: Das ist zu beachten

    In den App Stores für iOS und Android lässt sich jetzt die deutsche Corona-Warn-App herunterladen. Wozu dient die App und wie lässt sich die App im Alltag nutzen?

  • O2 TV Logo

    O2 TV geht am 2. Mai an den Start

    O2 erweitert sein Angebot ab Mai um Live-TV in Form von O2 TV. DSL- und Mobilfunk-Vertragskunden stehen drei O2-TV-Pakete zur Wahl. Empfangbar sind bis zu rund 100 Sender. O2 kooperiert bei dem neuen Produkt mit waipu.tv.

  • Handy Tarifvergleich

    Apple klagt gegen Samsung wegen Design-Klau

    Apple hat Klage gegen Samsung eingereicht. Die Smartphones der Galaxy-Serie und auch das Galaxy Tab haben nach Meinung von Apple zu viel Ähnlichkeit mit den Apple-Geräten.

  • Klapphandy

    Google-Betriebssystem wird Spitzenposition halten

    Google-Betriebssystem Android wird Prognosen zufolge bald in jedem zweiten Smartphone verbaut sein. Auch günstigere Handys könnten in Zukunft damit laufen.

  • Handyrechnung

    Handys mit Windows Phone überholen iPhone

    Windows Phone 7 soll in den nächsten Jahren an Apples iOS vorbei ziehen und nach Android das zweitstärkste Handy-Betriebssystem werden. Das sagen zumindest die Marktforscher der IDC voraus.

Top