Preissteigerungen

Städte schrauben Parkgebühren in die Höhe

In zahlreichen Städten müssen sich Bürger und auch Besucher darauf einstellen, dass das Parken 2013 mehr kosten wird.

Autos© Gudellaphoto / Fotolia.com

In zahlreichen Städten müssen sich Bürger und auch Besucher darauf einstellen, dass das Parken 2013 mehr kosten wird. Besonders in Nordrhein-Westfalen haben etliche Verwaltungen beschlossen, dass hier noch mehr Geld zu holen ist. Selbst wenn es in der Vergangenheit Bemühungen gab, hohen Parkgebühren einen Riegel vorzuschieben, werden diese wieder rückgängig gemacht.

Köln plant besonders hohe Parkgebühren

So berichtet die WAZ, dass die Mülheimer "Brötchentaste", die Kurzzeitparkern 15 Minuten zugestand, wieder abgeschafft werden soll. Bereits erhöht haben zum Beispiel Düsseldorf (40 Cent mehr) und Siegen (20 Cent mehr). Viele weitere Steigerungen stehen an. In Duisburg, Hattingen, Bottrop und Recklinghausen soll es demnächst teurer werden. Besonders hart wird es für Köln-Besucher, denn sie zahlen künftig drei Euro pro Stunde (vorher zwei Euro).

Auch in diesen Städten wird das Parken teurer

Aber nicht nur in NRW gehen die Parkgebühren in die Höhe. Weitere Steigerungen gibt es beispielsweise in Rheinsberg, wo zwei unterschiedliche Tarifzonen eingerichtet werden sollen, damit weniger Touristen den Anwohnern die Parkplätze streitig machen. Aus dem hohen Norden vermelden Lübeck und Travemünde eine Steigerung der Parkgebühren um 20 Prozent.

In Hessen finden wir auf der Liste der Städte, in denen Parken teurer wird, Marburg und Kassel. In Kassel gehört die Aufstockung der Parkkosten zu einem umfangreichen Sparprogramm, das auch vorsieht, dass Lehrer für Parkplätze auf dem Schulgelände zahlen müssen. Marburg will ebenfalls um mindestens 20 Prozent, je nach Zone, erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gleichklang

    Verdi-Streik am Flughafen – Kein Anspruch auf Entschädigung

    Verdi hat an mehreren Flughäfen für den 10. April zum Streik aufgerufen. Die Gewerkschaft hat Arbeitsniederlegungen in unterschiedlichen Abteilungen angekündigt. Reisende müssen mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Anspruch auf eine Entschädigung besteht nicht ohne weiteres.

  • Energiewende

    Stadtwerke-Kooperation Trianel rutscht in die roten Zahlen

    Auch die Stadtwerke-Kooperation Trianel leidet mittlerweile unter den Folgen der Energiewende. 2016 schloss das Unternehmen mit einem Verlust von über vier Millionen ab. Trianel ist in Deutschland, aber etwa auch in den Niederlanden und in Österreich vernetzt.

  • Internettarife

    Unitymedia erweitert Angebot um Mobilfunktarife

    Beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia gibt es jetzt neben Fernsehen, Telefon und Internet auch Mobilfunkprodukte. Damit können Kunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen ab sofort auch mobile Sprach- und Datentarife buchen.

  • Smartphone

    Vodafone verkauft iPhone 4 für einen Euro

    Vodafone senkt den Preis für das iPhone 4. Nur diese Woche kostet das Kulthandy mit 16 GB Speicher in ausgewählten Shops im Tarif Superflat Internet Allnet einen Euro statt 149,90 Euro.

  • www

    Widerspruch gegen Street View nur noch bis Freitag

    Nur noch in dieser Woche können Bürger vorab gegen die Abbildung ihrer Gebäude und Grundstücke durch den Internetdienst Google Street View Widerspruch einlegen. Am besten nutzt man dafür das Online-Tool.

Top